MeinSportplatz
Umfrage_2018

42erMichel

Michaels Wochenrücklicksbericht

Von 42erMichel am 28.08.2007

Herzliches Hallo an alle neu hinzugekommenen NY Team Mitglieder. Heute: Die Polar - Zwergle und ich

...............................Zu allererst muss auch ich meine Sprachlosigkeit ausdrücken, als ich das Päckle vom spOrtplatzteam geöffnet und bestaunt hatte: Lächelt mir da doch ein supertoller am Handgelenk zu tragender Polar Supergroßrechner entgegen! Supertoll und DANKE!!
Nun entstamme ich aus dem medizinisch, Menschen betreuenden Gewerbe. Bin nicht unbedingt technikverliebt, sonder stufe mich eher als interessierter TechnikNUTZER ein. Die ersten persönlichen Angaben konnte ich tatsächlich ohne großes Wenn und Aber eingeben. Erlaubt mir an dieser Stelle eine ganz kurze Erklärung: Dieses Polarische Wunderding besitzt gerade mal 5 Knöpfle. Und für mich einfach unfassbar, dahinter verbergen sich geschätzte dreimillionensiebenhundertfünfundachtigtausenddreihundertvierundvierzig Funktionen plus Displaybeleuchtung!! Nach und nach werde ich meinen Urenkeln sicherlich alle Geheimnisse dieses Wunderwerkes erklären können - ich habe fest vor, diese alle zu erkunden. Denn: alle Auswertungen machen Sinn, sind toll zu interpretieren und ich denke auch gut zur Trainingsintensivierung zu nutzen. Da ich technischer Laie bin, stelle ich mir in diesen Computerinnenleben immer kleine Zwerge vor, die mit ihren Notitzblöcken so alles notieren, was so um sie herum passiert. Und da die Zwerge mit der Zeit gehen, haben sie nicht mehr wie früher Zipfelmützen auf, sondern so neumodische Kappen die sich Bit´s und Byt´s nennen (ich glaube, der Rapper den ich zufällig letzt Woche auf MTV sah, hatte auch so eine) auf. Und dann schieben irgendwie diese Zwergle ihrer gesammelten Daten in Ordner - wie auch immer - rüber in den Rechner. Und es ist unglaublich, auf was die bei so einem Lauf alles achten! Aber das Allerbeste: am Ende der Auswertung in der Uhr, schafft dieser Polar - Hochleistungsrechner es wirklich, den ganzen Lauf in einer einzigen Zahl zu interpretieren!! UNGLAUBLICH! Hier stelle ich mir jetzt die Zwergle vor, wie sie an einem Jurorentisch sitzen (Dank meiner Frau DURFTE ich ab und an LET`S DANCE mit Hape Kerkeling anschauen, und da werden nach jedem Einsatz auch diese Tafeln hochgehalten) und stimmen ab, wie sie meinen gerade gatätigten Lauf so erlebt haben (ich höre förmlich diesen "Lambizwerg" seine fachlichen Kommentare über meine eine oder andere Laufpause abgeben), und diese Zahl wird nicht nur angezeigt, sondern die Firma Polar hat zur Abrundung auch noch eine Liste beigelegt, auf der zu ersehen ist, wie Fachleute diese Zahl interpretieren und daraus Rückschlüsse auf die versteckten Talente oder Untalente ziehen. Keine Angst: meine mir anerzogene Bescheidenheit verbietet es momentan noch, diese zu meiner Überraschung  ausgefallenen Zahl hier zu veröffentlichen. Und hier trat jetzt zum ersten Mal die Gafahr einer solch umfassenden Datensammlung zu Tage. Unbedacht wie ich war zeigte ich meiner Frau voller Überraschung diesen Wert. Und meine Frau trieb in jungen Jahren Leistungssport! Und mit der Offenlegung habe ich mir für zukünftiges Stöhnen nach einer schweren Runde die Grundlage genommen. Denn Sie sieht verständlicherweise nur die "versteckten" Potentiale in mir, die da laut Polar in mir schlummern sollen. Zukünftig werde ich mir erst mal überlegen, was ich von diesen Auswertungen preisgeben werde!

Mein Training konnte ich letzte Woche nach einer kleinen "Durststrecke" von 10 Tagen wieder ganz toll intensivieren, mit Schwerpunkt Ausdauer im mittleren Belastungsbereich. Sprich: ich nutzte bei ca. 110 km meine Laufschuhsohlen ganz schön ab, indem ich über 9 Stunden die Natur hier rundum unsicher machte. Teilweise auch als Familienausflug getarnt, indem ich zusammen mit meiner Frau lief, während unser Sohn mit Betreuungsfahrzeug die Strecke freiklingelte. Das hört sich vielleicht für den eine oder anderen nach Profi an. Aber dank dem Verständnis meiner Familie, organisiere ich die Läufe zwischen Arbeit, Familie und Freizeit drumherum, verzichte auch mal auf die eine oder andere Stunde Schlaf - macht einfach zu viel Spaß das Laufen!
Diese Woche stehen jetzt wieder vermehrt Intervalle und Tempoläufe auf dem Programm.

Solltet ihr die nächsten 10 Tage wenig von mir lesen so liegt das an meinem Urlaub, in dem ich zwar sicherlich laufen werde, aber der Rechner wird auf alle Fälle bissle zurückstehen müssen. Aber ich melde mich wieder - dies sei hier schon mal angedroht.

Bis dahin wünsche ich euch allen viele schöne Laufkilometer!
Bis bald wieder aus den bayrischen Landen!

michael
p.s.: Grüße auch an Teammitglied und Fan Dirk

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren

Beliebte Beiträge