MeinSportplatz
Banner_msp_team

42erMichel

HALLÖLE an alle NachtNebelBerg- und Wettkampfläufer !

Von 42erMichel am 09.10.2007

Kurzbericht von meinem Wettkampfwochenende

Grüßt euch alle miteinander!

Erst mal Kompliment an Jeremis, der am Wochenende seinen HM mit einem tollen Ergebnis beendet hat, dabei sogar deutlich seine geplante Zielzeit unterschreiten konnte. Klasse!

Bevor ich zu meinem Erlebnis komme, auf diesem Weg erst mal ein    R I E S E N    DANKESCHÖN ans meinspOrtplatzteam: Nachdem am Montag ein Brief von ADIDAS kam, und ich heute erst Nachmittags in den Betrieb musste, konnte ich heute Morgen vom Paketdienst persönlich schon das Paket von ADIDAS in Empfang nehmen. Der ganze Inhalt ist echt toll (falls jemand aus unserer Truppe es noch nicht erhalten hat, will ich auf den Inhalt hier erst mal nicht eingehen). Echt stark, und nochmals danke, dass ich dank spOrtplatz dieses Jahr Weihnachten schon mitten im Jahr feiern darf: sooo viel Überraschungen und Geschenke....das rührt so einen "alten Hasen" wie mich. Vor allen Dingen, da ich noch NIEMALS an irgendeiner Aktion mitgemacht habe. Außer dieser hier - und dann gleich so einen Volltreffer!!!

Aber jetzt zu meinem WE: gleich am Freitag fuhren wir los gen Süden an den Bodensee. Samstag durfte unser Kleiner am Knirpsmarathon in Bregenz über 600m erfolgreich teilnehmen. Dann gings rüber nach Lindau zur Startnummernausgabe, und dann Pastaparty auf dem Oberdeck von einem Ausflugsschiff, dass im Hafen von Lindau ankerte: direkter Blick auf Löwe und Leuchtturm, der Uferpromenade und der sich inzwischen durch den Nebel gekämpften untergehenden Sonne.

Sonntagmorgen waren meine Frau und ich wieder pünktlich in Bregenz, wo wir mit dem ersten Sonderschiff voller Läufer nach Lindau zum Start übergesetzt wurden. Die Sonne konnte heute den Nebel schon schnell zur Seite schieben, so dass wir in Lindau die Zeit bis zum Start um 11.11Uhr in der Morgensonne auf dem Oberdeck des Umkleideschiffes (wieder im Hafen direkt am Start) verbringen, der guten Livemusik zuhören und dabei die sich ständig vermehrende Läuferscharauf der Uferpromenade beobachten konnten.

Erst kurz vor 11 Uhr (letzter Termin für die Kleidersackabgabe) entblöste ich dann mein Laufshirt, welches ich bis dahin verdeckt hielt. Denn ich hatte vom Veranstalter tatsächlich die Startnummer 1 erhalten (bis zuletzt hoffte ich auf ein Versehen), und war damit Ansprechpartner für alle Läufer und Zuschauer, die auch nur annähernd in meiner Nähe waren.

Nach den Handbikern erfolgte dann auch für die Halbmarathonis (bei denen meine Frau startete) und Marathonis der Start. Es lief von den Beinen gut bei mir, wobei ich schon ca. ab km 10 spürte: dass ist heute nicht dein Tag. Warum? Ich kann es nach wie vor nicht genau definieren, auf den Punkt bringen. Konnte bis ca. km 30 so in etwa auch mein Tempo halten, biss mich dann aber zum Ende hin nur noch durch. Wobei dann auch schon der Gadanke sich langsam im Kopf breit machte: du hast in 3 Wochen nochmals Gelegenheit, einen tollen Marathon zu laufen. Teil deine Kräfte ein.

Ergebnis:

Gesetztes Ziel 1 erreicht: ich bin durchgekommen. Unverletzt, ohne größeren Muskelnachwehen, und nach wie vor voller Freude an dieser Leidenschaft.

Erhofftes Ziel 2 geschafft: Ich konnte meine persönliche Bestzeit um ca 1 1/2 Minuten auf 3:31:26 verbessern. 

Insgeheim gewünschtes Ziel 3 verpasst: wäre schön gewesen, irgendwo im hohen 3:20er Bereich zu landen.

Aber insgesamt bin ich schon mit dieser Leistung sehr zufrieden. Am Montagabend stand dann ein gaaaanzgaaanz ruhiger regenerativer 10 km Lauf an. Ich habe ihn so was von genossen, und er tat richtig gut - musste mich auch nicht dazu überwinden. Zuvor habe ich mir noch Gedanken über die Trainingsgestaltung der verbleibenden 20Tage bis zum nächsten Marathonstart gemacht. Und da ich mir nichts weiteres für diesen Nachmnittag vorgenommen habe und Zeit hatte, habe ich dann gleich den zusammengeschusterten Trainingsplan mit unserer tollen Polarsoftware ausgearbeitet, und in meine Polaruhr übertragen.

Heute Vormittag fuhr ich wieder gaaaanz entspannt bissle über eine Stunde mit dem Radl durchs flache Gelände, und durfte dann ja dieses tolle ADIDAS Paket auspacken, anprobieren...........DANKE!

Euch allen noch verletzungsfreie Laufkilometer,

wir sehen uns ja bald!

michael

 

 

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren