MeinSportplatz
Umfrage_2018

BobderBaumeister

Kleiner Trainingstipp (...nicht ernst gemeint)

Von BobderBaumeister am 29.07.2010

Wisst Ihr wie man unheimlich schnell werden kann. - Nee? –

 

Also gestern bin ich zum Sportabzeichen um meine 1000m zu laufen. 1000m, weil ich  für die Kurzdistanzen einfach zu langsam bin. Bis zum Sportplatz sind es ca. 1,2 km. Zum Warmlaufen genau das Richtige. Dann zum Zeitnehmer:“ Kannst Du mir bitte meine Zeit für die 1000m stoppen?“ „Klar, mache ich!“

Ich bin zum Start und los.  Nach ca. 500m fing es an. Ihr glaubt nicht was dann geschah. Ich dachte nur: „ujuijui....“ Kann doch nicht sein! Ich wusste wirklich nicht was ich dagegen tun sollte. Nun war ich schon 800m unterwegs. Es wurde immer schlimmer, aber aufhören wollte ich auch nicht. „Oh nee, oh nee nee.” Hinter mir wollte ich in dieser Situation auch nicht laufen. Was für komische Geräusche. Und noch schneller ging auch nicht. Außerdem sah ich schon das Ende des 1000m Laufes. Also Kopf runter und durch. Im Ziel war ich so nassgeschwitzt als hätte ich einen LongJog hinter mir.

Meine Zeit lag bei 3:46 Min. Reicht für mein Alter.

 

Jetzt fragt Ihr Euch sicherlich: Wo ist denn nun der Tipp?

 

Ganz einfach :

- LINSENSUPPE -

 

Viele Grüße

BobderBaumeister

Ps. Wie sagt man: Linsen, Linsen lassen den Popo grinsen.

Kommentare

Gut sind auch Äpfel und viel Wasser... Ich hatte beim Trainingslauf mal eine ähnliche Erfahrung, dehen viel aus! *g*

Hey Bob !

 

... nur die Endzeit zählt, und mit "natürlichen" Mitteln ist das schon OK !

Heißt es nicht: "Erbsen, Bohnen, Linsen, lassen den Popo grinsen?"

 

So ein Erlebnis hatte ich auch mal...

War ein 10 km Lauf, schon bei km 5 oder 6 hatte ich furchtbares Bauchkneifen, ich dachte nur: Durchhalten, ist nicht mehr weit!

Naja, es wurde aber immer schlimmer, abbrechen wollte ich aber auch nicht. Schliesslich kam ich zum Endspurt, überholte unter Anfeuerungsrufen der Zuschauer etliche Leute und...rannte  durch bis zum Klo.... :-))

 

Sportliche Grüße, Martin

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren