MeinSportplatz
Umfrage_2018

schönes Wetter und ausgeschlafene Beine

Von Bolle0611 am 21.06.2009

Moin,

es ist Sonntag, 07.30 Uhr, ich sitze beim

Frühstück und kann das kribbeln in den Füßen kaum noch abwarten. Aber Disziplin ist angesagt. Mit vollem Bauch läuft es sich nicht so gut. Endlich 09.45 Uhr, rein in die Laufsachen, Blick nach draußen, wow dafür das es schlecht werden soll, sieht es echt gut aus, kaum Wind, Sonne und kleine Wolken im Wechsel. Na dann mal los. Bei km 3 entscheide ich mich für eine neue Strecke, mit dem Rad bin ich sie schön des öfteren gefahren aber zu Fuß? Wird schon gut gehen. Auf geht es auf unterschiedlichen Belägen, Waldboden, Asphalt, Schotterstrecke und wieder Asphalt. Was zu Essen und zu Trinken hab ich bei, es soll ja länger werden. Bei km 8 bellt mich so ein kleiner Wadenbeißer an und ich muss kurz anhalten, damit die gnädige Besitzerin ihn wieder zurück pfeift. Freunde werden der Hund und ich wohl eher nicht mehr. Weiter durch den Wald, die Vögel zwitschern und die Luft ist phantastisch. Auf den Ohren melden sich Depeche Mode, U2, Herbert Grönemeyer und andere Größen und geben mir quasi ein Privatkonzert. Trotzdem konnte ich die Vögel hören, es geht nun raus aus Telgte Richtung Münster-Mauritz, die Strecke ist wirklich schön. In Pleister-Mühle ist schon richtig was los und es riecht soooooo lecker nach Bratwurst und Kaffee. Essen wir erst einmal einen leckeren Riegel von Seitenbacher. Der schmeckt übrigens richtig gut. Weiter geht es Richtung Mondstraße an den Häusern und Tennisplätzen der Menschen mit niederem Einkommen vorbei. Mir egal ich genieße den Tag. An der Mondstraße angekommen, mal ein Blick auf die Uhr, tatsächlich schon 16 km, ok dann ein Stück die Mondstraße runter und am Prozessionsweg wieder zurück Richtung Telgte. Schön durch den Wald, ein herrlicher Weg, das Münsterland ist schon schön. Auf dem Rückweg wieder an der Pleister-Mühle vorbei, hm es riecht schon wieder so gut. Essen wir den zweiten Teil des Riegels und trinken dazu einen guten Schluck löslichen Zitronentee, meinen ständigen Begleiter auf langen Strecken. Bei km 20 meckert meine Blase und ich muss mal wieder kurz anhalten. Egal wir sind gleich wieder zu Hause. Nur noch über die Wolbecker Straße an den Gärten vorbei und schon bin ich wieder zu Hause. Meine Frau war auch sporteln und sitzt auf der Terrasse mit einem schönen Cappu. Ich gehe jetzt erst mal in die Wanne, schön entspannen und dann gibt es lecker was zu Essen. Morgen ist beim Laufen Ruhetag, schade bin gerade wieder richtig gut drin aber REGENERATION muss sein.

ALso ich hoffe ihr hattet auch einen schönen Lauf heute und könnt den Sonntag so richtig genißen.

Wir lesen uns!

Kommentare

richtig schön geschrieben... ich konnte heute auch einen schönen lauf geniessen :) war einfach super. ich wünsche dir weiterhin viel Spass und Freude beim laufen und bei allem was du machst.

grüssle tt

Das hört sich aber nicht so gut an. Ich drücke dir die Daumen, dass es nur gereizt ist und du bald wieder mit den qualmenden Schuhen unterwegs sein kannst.

Jaha, grundsätzlich hast du Recht .. :o)

Leider hat mein Knie gestern Abend komplett den Dienst verweigert, so daß ich heute morgen mit 'Armgehilfen' unterwegs war. Mittwoch ist MRT, ich hoffe, dann bekomme ich endlich mal Antworten.

Viel Spaß beim regenerieren :o)

Man kann Pausen aber auch aktiv gestalten. Wenn morgen das Wetter auch wieder schön ist, werde ich sicher mal wieder meinen Garten pflegen oder eine runde schwimmen fahren.

Ansonsten gibt es ja auch noch das Fitness-Studio, wo man mal wieder was für den Rest des Körpers tun kann.

ok, Frage hat sich gerade selbst erledigt ... :o)

 

Schön beschrieben ... so darf ich wenigstens mental laufen (Ich HASSE Zwangspausen!)

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren