MeinSportplatz
Umfrage_2018

Kaki

Kaki's Trainingswoche 01/08

Von Kaki am 13.01.2008

Eine Zusammenfassung der Woche vom 31.12.2007 – 06.01.2008

Mit meiner Trainingswoche 01/08 begann nicht nur das neue Laufjahr 2008 für mich,  sondern auch der Countdown meiner Trainingsvorbereitungen auf den Rotterdam Marathon, dessen Terminierung ja zumindest den Teilnehmern des Rotterdam Marathon Teams bekannt sein sollte: Sonntag, 13. April 2008!
Das bedeutet nach Sichtung meines Terminplaners eine verbleibende Vorbereitungszeit von genau 15 Wochen!

Die "15" ist wie die "12" eine magische Zahl unter den diversen Marathontrainingsplänen. Man findet viel zu diesen Zahlen in diversen Laufbüchern, Laufzeitschriften und im Internet. Also, sollte ich mir einen 15 Wochen Trainingsplan raussuchen und dann den Sportwissenschaftlern, Laufgurus und Redakteuren folgen? Meine innere Antwort "Nein!" – Ich laufe lieber aus Spaß an der Freude am Laufen weiter 3 Mal die Woche meinen LLL (Lust-und-Laune-Lauf) und lasse mir nicht von jemand anderem vorschreiben, dass ich dann und dann, das und das, in der und der Herzfrequenz auf dieser und jener Distanz unter diesen und jenen Bedingungen laufen soll! Ich lasse mich einfach nicht auf "x % maxHF" festnageln, da kommt eher Frust statt Freude bei mir auf!!!
Sicher kommt nun der berechtigte Einwand, ohne "gezieltes und geplantes Training" wirst Du auch nicht schneller und da mag auch was dran sein – bestimmt sogar!
Aber es kommt ja darauf an, welche Ziele man im Marathon erreichen will.
Mein großes Ziel ist es einmal Vollmitglied im 100 Marathon Club Deutschland zu werden. Da heisst es eher "Masse statt Klasse" – "Quantität statt Qualität".
Für dieses Ziel reicht mir mein einfaches "LLL Training" vollkommen aus. Damit kann ich im Normalfall immer Zeiten zwischen 3:50 Stunden und 4:30 Stunden erzielen, was ich für mich persönlich für eine ganz passabele Zeit für einen "Marathon-Volksläufer" halte.

Nun aber kurz zu meiner letzten Trainingswoche und meiner Vorbereitung auf den Rotterdam Marathon.
In der ersten Woche des neuen Jahres absolvierte ich 3 Laufeinheiten (mit insgesamt 43,01 Laufkilometern), wobei die erste, wegen des Montags (31.12.), noch im alten Jahr 2007 statt fand und gleichzeitig ein Wettkampf und persönlicher Jahresabschlusslauf für mich war  – der 26. Silvesterlauf von Werl nach Soest.
Die 15 Kilometer beim größten Silvesterlauf Deutschlands absolvierte ich in 01:14:02 h, was einem Kilometerschnitt von 04:56 min/km entspricht. Mit der Zeit war ich nicht ganz so zufrieden, da ich eigentlich beabsichtigt hatte meine Vorjahreszeit auf dieser Strecke von 01:10:15 h auf unter 01:10:00 h zu verbessern.
Am 03.01.2008 absolvierte ich dann eine Trainingseinheit über 15.780 m in 01:28:16 h (05:35 min/km), was in etwa meinem angepeilten Marathonwettkampftempo für den Rotterdam Marathon entspricht.
Abgeschlossen wurde die erste Woche des neuen Jahres am 06.01.2008 mit einer weiteren lockeren Trainingseinheit über 12.230 m in 01:10:09 h (05:44 min/km).

Noch 14 Wochen bis zum Rotterdam Marathon!

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren