MeinSportplatz
Banner_msp_team

Maratommy

noch 16 Tage ...HM in Bonn !!! .....Zielkorrektur !

Von Maratommy am 10.04.2009

Hallo erstmal !

 

Heute hatte ich meinen bisher längsten lauf in meiner Vorbereitung von 18 Km und habe eine neue Erfahrung gemacht.Das Wetter wird eine gehörige Rolle für meine Endzeit beim HM spielen. Bin um 8.15 losgelaufen bei angenehmen Temperatur. Es wurde aber zunehmend wärmer und meine Trinkflaschen waren bereits nach 12 KM zu Ende. Habe dann am Kiosk nochmal nachtanken müssen.

Meine Kraft war bei Km 15 wahrlich am Ende und ich habe gezwungenermaßen Gehpausen einlegen müssen.

Meine erhofften 2.19.59 werden wohl wahrscheinlich bei 2.25.00 liegen,aber halb so schlimm.

Bin stolz mit mentaler Kraft die 18 Km geschafft zu haben und bin zuversichtlich die letzten 3,095 auch noch zu schaffen.

Es ist immer wieder toll Grenzerfahrungen zu machen. Das ging nur noch mit dem Kopf.

Werde auf jeden Fall meine Taktik nochmal überdenken für Bonn und auf meinen Wasserhaushalt achten.

Habe mir in einem alten Trinkfläschen Franzbrandwein mitgenommen und immer meinen Waschlappen damit getränkt.

Das hat mir sehr geholfen mich immer wieder zusammenzureißen .

Werde mich jetzt erst mal ein paar Tage ausruhen und so gut wie nichts machen.

Restplan  13.4 . Ziel: 70 Min laufen ohne Gehpause

             19.4 . Ziel: 125 Min laufen 

             21.4 . Ziel: auslaufen ca 20 Minuten

             26.4 . Ziel: Halbmarathon Zielwettkampf in Bonn

 

Bis dahin euer Tommy

Kommentare

Habe mir jetzt erst einmal einen neuen Trinkgürtel gekauft, der es mir erlaubt mehr Sachen zu befestigen und mitzunehmen. Werde mir 3 Gelpackungen, 2 kleine Trinkflaschen, 1 Flasche mit Franzbrandwein und einen Waschlappen mitnehmen. Werde mich nach und nach der Sachen (außer dem Gürtel ) entledigen.

Für mich einfach eine Sache vom Kopf. Kann meinen Körper noch nicht so einschätzten und möchte deshalb ein bischen Proviant mitnehmen.

Gruß Tommy

Hi Tommy.

Denke Du kannst da ganz beruhigt nach Bonn fahren. Wenn Du einfach an den "Servicestationen" unterwegs Wasser oder Isogetränke zu Dir nimmst, bist Du wirklich gut versorgt. Zur Sicherheit (vielleicht auch nur zur menthalen Beruhigung) kannst Du Dir ja noch den Trinkgürtel mit nehmen. So kann wirklich nichts daneben gehen.

Gruss ....das muli

Hallo Tommy,

die Idee mit dem Franzbranntwein ist gar nicht so schlecht. Allerdings wär ich so dusslig und würde die Flaschen verwechseln :-))

Trinken ist wichtig - bei jedem Wetter - Du machst das schon richtig und so lange du keine Verpflegungsstation in Bonn ausläßt, hätte ich keine Bedenken. Wenn du die 18km schaffst, kriegst du die restlichen Kilometer auch hin. Vielleicht kannst du dich ja an jemanden "dranhängen", dem es ähnlich wie dir geht. Mir hat das in Antalya geholfen, dass ich Helmut von der Insel Föhr getroffen habe, als es mir schlecht ging und ich nicht mehr wollte. Ihm ging es ähnlich und wir haben uns gegenseitig Mut gemacht durchzuhalten.

Ich wünsche dir jedenfalls gutes Gelingen in Bonn

Gruß Iri

 

Hallo Tommy,

ja, die Temperaturunterschiede der letzten Wochen machen sich auch bei mir bemerkbar.
Ich bin mir sicher, dass Du das richtige für Dich machen wirst!

Sonnige Grüße

Andy

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren