MeinSportplatz
Banner_msp_team

Maratommy

Dach_malle_thumb_thumb

Es gibt immer ein Zeitfenster

Von Maratommy am 29.10.2011

Hallo liebe Msps !

 

Heute war mal wieder " langer Lauf " angesagt welcher natürlich jede Woche ein bischen "länger wird " als der davor.

Jede Woche 6-8 Minuten werden drangehängt....Ende offen :-)

Meine angewandte Lauf Geh Methode scheint speziell für mich der Jackpot bezüglich meiner Krankheit zu sein .

Ich laufe nicht mehr nach dem 2 Min laufen und 1 Min gehen Rhytmus , sondern zähle jeden zweiten Schritt im Laufen und gehen.

Laufen momentan 85 Doppelschritte, gehen 26 Dopelschritte.

Bei jedem Lauf kommt ein Doppelschritt pro Laufeinheit dazu , also quasi 86 Zähler zur nächsten Trainingseinheit. Bei 10 Trainingseinheiten = 10 Zähler. Die Geheinheiten von 26 bleibt vorerst so bestehen.

Alle 35 Zähler macht das eine Laufminute mehr aus. Langsam aber sicher werden meine Laufminuten so immer mehr, ohne das es mir wirklich auffällt. Wie Ihr merkt ist das eine extrem langsame Art der Steigerung aber ich bin ja leider nicht mit Gesundheit gesegnet.

Frei nach dem Motto: Mit Gesuld und Weile hüpft der Frosch ne Meile.

Heute waren es 107 Minuten = 13,62 KM = 7,51 Min pro KM incl Geheinheiten.

 

Die Startzeit von 4.50 Uhr war ungewöhnlich aber da meine Frau heute arbeiten ist und ich auf meine Tochter (zur Zeit sitzt sie ausnahmsweise vor der Glotze ) aufpassen darf, war kein anderer Termin möglich. Morgen geht auch nicht da ich als Trainer einer Schießsortmannschaft unterwegs bin.

Wichtig ist mir nicht das ich 13 Km gelaufen bin, sondern das es mir extrem leicht viel. Wegstrecke war übrigens die Hohensyburg hoch. Wer es nicht kennt, Deutschland gefährlichte Rennstrecke für Motorradfahrer . Berglauf sozusagen. 125 Höhenmeter , allerdings auf sehr kurzer Disztanz ( 2 KM ). Für mich schon ein Kletterkurs. Werde aber auf jeden Fall in Zukunft mehr Bergstrecken in Angriff nehmen.

Ganz klar wieder bei mir zu erkennen. LAUFEN MACHT SÜCHTIG !!!!

 

Übrigens , habe es bisher geschafft von 107,6 Kilo auf 100,5 Kilo runterzugehen. Strenge Ernährung mit absolut keinen Spielraum für Süßigkeiten. 14 Tage mental durch die Hölle gegangen, jetzt kümmerts mich nicht mehr. Läuft von alleine, hurra !

Ziel ist 83 Kilo bis zu meinem erklärten Ziel den Halbmarathon Bonn 2012 ( Deutsche Post Marathon ) , ups jetzt hab ich es doch verraten. Egal. Ziele bekennen, ja ja ich bekenne es ist schon oft schief gegangen aber ich werde nicht aufgeben auch wenn ich wieder auf die Schnauze fallen sollte.

Da ich meinen Körper extrem schone und ein extrem Defensives Verhalten an den Tag lege ( und erst lernen musste ) , bin ich sehr sehr zuversichtlich was den nächsten April betrifft.

Nach meinen Berrechnungen kann ich ab Anfang Januar die HM Distanz bewergstelligen. Vielleicht mach ich das Ding schon früher aber dazu muss alles optimal laufen.

Also Leute drückt mir mal die Daumen damit ich endlich mit PONCHI meinen Lauf mache. Er hats mir versprochen und darauf wird er festgenagelt, ha ha

 

Ales liebe

Tommy

Kommentare

Hi Tommy!

Ich drücke dir die Daumen, dass es weiter so gut klappt! Übrigens, in der aktuellen Ausgabe der Run2 (Hauszeitschrift von RunnersPoint) ist ein Artikel über einen Läufer mit MB. Musste dabei gleich an dich denken. Hast du die Zeitschrift, oder soll ich ihn dir mailen?

Viele Grüße, Chriba

Mit Mathematik zum Halbmarathon. Alles Gute!

Wenn du weiter so diszipliniert bist wird es klappen.

Meinen Glückwunsch zu den -7kg. Klinkt alles sehr gut, also weiter so, dein System passt.

Ich drücke dir die Daumen das dein Mr,B dich in Ruhe läßt, Traumboot

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren