MeinSportplatz
Umfrage_2018

Maratommy

Dach_malle_thumb_thumb

Eine Lektion an den inneren Schweinehund. Nachtlauf um 2.30 Uhr

Von Maratommy am 12.11.2011

Hallo liebe Msps !

 

Heute wollte ich mal meinem inneren Schweinehund zeigen wer hier der Rudelführer ist und so habe ich mich überwunden einen Nachtlauf zu veranstalten.

130 Minuten durch eine klare Spätherbstnacht bei Vollmond,jauuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuullllll.Nein mir sind keine Haare gewachsen und ich bin auch nicht nackt im Wald wieder aufgewacht. Meine Frau hat mir übrigens danach den Schweibenwischer gezeigt und mich gefragt ob ich noch alle am Zaun hätte.

Da ich meine Läufe immer erweitere wird in zukunft mein Zeitfenster immer dünner. Deswegen der Versuch. Wer viel will, muss den Tag verlängern und die Nacht verkürzen. Da ich eh ein Frühaufsteher bin konnte ich das gut verpacken und werde auch in Zukunft öfters so etwas machen.

Meine Taktik :

jeden zweiten Schritt zählen bis 97 laufenderweise  und dann 26 Doppelschritte gehen. alle 20 Minuten habe ich dann bis 200 gezählt ( 400 Laufschritte ).Mit der Taktik brauche ich nicht permanent auf die Uhr schielen. Ich verlängere also meine Läufe nicht nach Sekunden oder Minuten sondern nach Doppelschritten.Bei jedem Lauf setzte ich 2 Doppelschritte laufen dazu. Ein bischen kompliziert aber dad bin ich ja auch.

 

Den lauf habe ich ohne konditionelle Schwierigkeiten und mit einem Lächeln beendet. Nächsten Samstag sind es dann 136 Minuten .

Wenn alles nach Plan läuft, werde ich am 31 Dezember die Halbmarathondistanz in einer Zeit zwischen 2.30 - 2.40 h drin haben. Ab Januar wird dann an der Zeit gearbeitet und langsam der Laufschritt erhöht. 3 Monate Zeit bis Frankfurt .dem habe ich es heute gezeigt !!!

 

 

Kommentare

ne ne ne da mach ich nicht mit. Ich lerne gerade meine Leistung einzuschätzen und ich werde bestimmt dieses Jahr keinen großén Lauf mehr mitmachen. Aber ich fühle mich natürlich trotzdem geschmeichelt, he he.

Vielleicht einen Nikolauslauf ( 10er ) so als Spass.Wenn ich Bock habe mit vollem Kostüm!

Bin ja schliesslich der Kindergartennikolaus, obwohl meine Tochter schon in die Schule geht.

 

 

Klare Zielsetzung mit einer vernünftigen Zeit wird der Köln Bonn HM sein. Das ist im Kopf gespeichert. Ab Anfang Januar werde ich meine HM Distanz drin haben( so Gott will ) und dann kann ich pö a pö an der Pace arbeiten. Momentan liege ich mit meinem getrabe ( nein ich bin kein Muli ) bei ca 2.35 h. Auch wenn ich kein Zeitläufer indem Sinne bin ist mir das zu langsam. Ziel wäre eine Zeit um die 2.15 - 2.25 h. Da will ich hinkommen. Vielleicht den Frankfurt HM im März allerdings ohne Zeitvorgabe, sozusagen als mentale Einstimmung auf mein Ziel. Was nach Bonn passiert werde ich noch nicht verraten aber ihr könnt es euch sicherlich denken.

wenn thommy den ulmer nachtlauf macht....dann lauf ich da auch!

Danke Danke ! Ich freue mich über eure Zusprüche. Kann auch gar nicht verstehen das das alles so gut klapt und genieße die Situation. Vielleicht habe ich erst jetzt erkann was mir das Laufen bedeutet.

Habe allerdings heute ein Kopf wie ein Rathaus. Gestern um 19.30 ins Bett gegangen und bis heute 7.30 geschlafen. WELTREKORD !

Ich merke schon Freitags wie die Vorfreude kommt auf den langen Lauf und wie befreit ich mich fühle im Dunkeln durch die Strassen zu laufen. Der ganze Arbeitsstreß fällt dann einfach von mir ab und am Ende des Lauf bin ich total megaentspannt.

 

 

Aber bitte nicht jetzt schon beim Ulmer Nachtlauf anmelden!  :-)

Wer um 6:12 Uhr Beiträge schreibt, ist wahrlich ein Frühaufsteher :-)

Klasse Sache, alter Schwede. An deiner Einstellung können sich echt viele Menschen eine Scheibe abschneiden, Respekt !

Schöne Grüße

Fastfoot

Wer um 6:12 Uhr Beiträge schreibt, ist wahrlich ein Frühaufsteher :-)

Klasse Sache, alter Schwede. An deiner Einstellung können sich echt viele Menschen eine Scheibe abschneiden, Respekt !

Schöne Grüße

Fastfoot

alle achtung Thommy- es gibt nix schöneres wie einen Vollmondlauf bei sternenklarer Nacht! Die Stimmung ist irgendwie schon was besonderes. Ich wurde auch schon öfters für meine "aussergewöhnliche" Aktionen belächelt, für verrückt erklärt usw. Stört mich nicht sonderlich ;) .... wie Sandrax schon schreibt- lieber verückt wie langweilig!!!

mach weiter so- bist auf dem richtigen weg- freu mich mit dir.

lg tt

Hallo

Hauptsache ist doch der innere Schweinehund gewinnt N I C H T , wie du ihn besiegst ist egal.

Schöne Grüsse an deine Frau, meine reagiert auch manchmal so.  Müssen wir wohl oder übel damit leben.

Allen ein schönes WE. Es grüsst der Leissprecher

Dazu kann ich nur sagen: G E N I A L....!!!! etwas verrückt ist besser als langweilig...kannste deiner Frau sagen ;-) meinen vollsten Respekt hast du!

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren