MeinSportplatz
Banner_msp_team

Maratommy

Dach_malle_thumb_thumb

Run2cologne...gemeinsam ans Ziel!.....ganz wichtiger Lauf !

Von Maratommy am 12.08.2012

Ja , ich kann sagen das dies heute ein ganz wichtiger Lauf war, denn was ist wichtiger als Erkenntnisse zu sammeln. Letzten Samstag war ich 17 KM unterwegs bei bestialischen Temperaturen. Das permanente übergiessen mit Wasser muss mein Immunsystem angegriffen haben welches sich dann ab Montag mit einer Erkältung äußerte. Völlig schwach auf den Beinen schob ich meinen Lauf Tag für Tag vor mir her .Es war einfach nicht möglich .Viel Stress auf der Arbeit gepaar mit Laufen= unmöglich. Heute am Sonntag also hatte ich das erste mal das Gefühl es wieder zu wagen. Geplante 17 KM waren "anscheinend" noch nicht machbar aber ich dachte mir...lauf einfach los und beobachte was Dein Körper Dir signalisiert.

Mein Laufgehrhytmus von Anfang an runtergeschraubt von 4 / 1 auf 2 / 1 also 2 Min laufen, 1 Min gehen. Temperaturen wieder so hoch.Start war 8 Uhr....ehrlich Leute , ich bin kein Sommermensch...!Nassgeschwitzt vor Schwäche an den Start...das kann ja was geben aber Du mußt es wenigstens versuchen. Die ersten 3 Einheiten waren die Hölle und dann..warum auch immer lief es von selbst.

 

Sämtliche verborgenen Inhaltsstoffe in meinem Kopf (sprich Nasennebenhölhlen ) konnten den Weg nach aussen finden sodass ich nach 30 Minuten das Gefühl hatte meine Erköltung "rauszulaufen ). Nach 45 Minuten fühlte ich mich wie Mo Farah( nur 10 mal so langsam ) aber egal und nach 1 Stunde wußte ich....Das läufst Du jetzt locker nach Hause.

Zu keiner Zeit hatte ich das Gefühl mich zu übernehmen. Ich fühlte mich das erste mal bei den heißen Temperaturen gut, aber warum.Sonst fühle ich mich wie ein Eisbär in der Wüste und heute machte es mir nichts aus.Meine Beine waren aufgrund der relaxten Woche stark wie selten.

1.56.17 h für 16,3 KM sind "für mich " eine gute Zeit, den mein Ziel heißt "ankommen" .Auf Marathon wären es genau 5 Stunden.

Die Distanz macht einen natürlich mürbe sodass es gute 5.20 h wären was letztenlich auch mein Ziel für Köln ist. 22 Minuten Verbesserung wären fundamental.

Also , ich gehe davon aus die Erkältung ohne Einbußen auf Köln hinter mir gelassen zu haben und halte weiter an diesem Ziel fest meinen zweiten Marathon 2012 zu laufen.

 

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren