MeinSportplatz
Umfrage_2018

Düsseldorf-Marathon: Veranstalter versprechen sich neuen Streckenrekord bei den Frauen

Von NinaB am 28.04.2011

Es sind nur noch zehn Tage bis der Marathon in Düsseldorf stattfindet. Im Vorfeld haben die Veranstalter schon mal angekündigt, dass man sich auf ein besonders spannendes Rennen freuen darf, da einige schnelle Läufer dabei sind. So erhofft man sich am 8. Mai bei den Männern Zeiten unter 2:10 Stunden und bei den Frauen einen neuen Streckenrekord.


Ganz vorne mit dabei sind wie immer die Läufer und Läuferinnen aus Kenia und Äthiopien. Bei den Männern wäre dies Stephen Kiogora aus Kenia und Chala Lemi aus Äthiopien. Bei den Frauen Merima Mohammed, eine Landsmännin von Lemi.


2009 wurde Chala Lemi zweiter beim Toronto-Marathon mit einer Zeit von 2:08:49. Kiogora wurde unter anderem zweiter beim New York Marathon 2006. Seine persönliche Bestzeit liegt bei 2:09:21. Besonders viel Hoffnung steckt man in die erst 18-jährige Merima Mohammed. Ihre persönliche Bestzeit liegt bei 2:23:06. Der Streckenrekord der Frauen in Düsseldorf wurde 2005 von Luminita Zaituc erreicht und zwar mit einer Zeit von 2:26:44. Dieser könnte in diesem Jahr also durchaus fallen.


Neben den afrikanischen Läufern zählt auch der Österreicher Günther Weidlinger zu den Favoriten. Dieser möchte sich so früh wie möglich für Olympia 2012 qualifizieren und an seine Bestzeit von 2:10:47 heranlaufen.

Kommentare

Und noch spannender wird es ganz am Ende. Ich werde Euch berichten. ;-)

Spannend, spannend. Freu mich auch schon tierisch auf den Düsseldorf Marathon, wobei ich nach meiner miesen Vorbereitung schon froh bin, wenn ich es überhaupt schaffe ...

Hallo NinaB,

danke für den Bericht, scheint ja vorne spannend zu werden. Ich selbst bin auch sehr gespannt, aber viel weiter hinten... :-)

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren