MeinSportplatz
Banner_msp_team

Samuel Wanjiru: Wurde er ermordet?

Von NinaB am 08.06.2011

Vor wenigen Wochen hatten wir an dieser Stelle bereits über den tragischen Tod des Marathon-Olympiasiegers Samuel Wanjiru berichtet. Damals ging man davon aus, dass er nach einem heftigen Streit mit seiner Frau vom Balkon gesprungen sei. Doch die Mutter des Kenianers hatte heftige Zweifel an dieser Version und eine Obduktion veranlasst.


Dabei kamen die Experten zu dem Ergebnis, dass Wanjiru nach seinem Sprung vom Balkon noch einen heftigen Schlag auf den Hinterkopf bekommen hatte, was schließlich zum Tod führte. Bei dem Sprung selbst sei er mit den Beinen zuerst aufgekommen und hätte sich noch mit den Händen abgestützt. Nun wird aus dem Fall also ein eventueller Mordfall.


Die Mutter des Laufstars wirft den kenianischen Behörden zudem Vertuschung vor, da die Polizei den Tatort nicht abgesichert habe und man im Krankenhaus den Leichnam schneller als gewöhnlich einbalsamieren wollte. Sein Tode beflügelt nun natürlich so manche Fantasie, denn Samuel Wanjiru war, wie die meisten wohl wissen werden, offenbar kein Heiliger. Vor Gericht sollte er sich wegen illegalem Waffenbesitz verantworten, zudem war er angeblich ein heftiger Trinker weshalb der Leichtathletik-Verband Kenias ihn zu einer Therapie außer Landes schicken wollte.

Kommentare

Abgefahrene Geschichte, da bin ich mal gespannt, wie das ausgeht, halt uns bitte auf dem Laufenden, Nina, ja?

neee, nee, nee!

Was einige Sportler doch noch alles so "nebenbei" machen.

Schade ist das trotzdem.

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren