MeinSportplatz
Banner_msp_team

Palma und Schwäbisch Gmünd

Von Ponschi am 25.10.2009

Hallo zusammen

Endlich habe ich Zeit mal wieder was zu schreiben. Auf Malle musste ich mit erstaunen feststellen dass Mulis nicht nur geeignet sind schwere Lasten zu tragen und lustlos vor sich hin zu traben. Nein, ganz im Gegenteil, sie können hervorragend MSP-Treffen organisieren, sind super nett und traben schneller als manch ein hochgezüchtetes Rennpferd. An dieser Stelle nochmals ein ganz herzliches Danke an Muli, dank dir hatten wir einen tollen Nachmittag. Auch hat sich mal wieder gezeigt dass Läufer, im besonderen Emma, Snickers, derHallo und Muli, Menschen der besonderen Art sind. Sie sind einfach freundlich, nett und immer gut drauf.

Selbst beim Marathon hat das Muli an alles gedacht und nur für uns aus dem kalten Deutschland ein Regenschauer bestellt damit wir nicht gleich nach dem Start überhitzen. Der eigentliche Lauf war mal wieder toll, besonders die erste Hälfte. Die zweite Hälfte ist einfach nur sch...., zuerst durch verlassene Gegenden und danach am Meer vorbei zurück nach Palma wo zwar einige Leute sind, doch einem Marathon zuzuschauen und Sangria trinken lässt sich halt nicht miteinander verknüpfen. Dafür wahr die Fete am Abend im Megapark umso besser und wieder wurde bestätigt das Läufer auch noch besser feiern können. Dazu kommt das ein Fersensporn beim Marathon tierisch schmerzt und somit das Laufen zur Qual werden kann doch auf der Fete verschwinden die Schmerzen wie von selbst. Von daher kann ich nur allen Fersensporn-Gepeinigten den Tipp geben: Tanzen und Sangria hilt ungemein.

Gestern war ich dann noch in Schwäbisch Gmünd, beim letzten Wertungslauf für den Europacup der Ultramarathons. Da ich wusste dass mein Fersensporn es nicht erlaubt schnell zu laufen war das Ziel "Hauptsache ankommen". Besonders das bergab Laufen verursachte tierisch Schmerzen und ich musste traben wie ein richtiges Muli. Aber, heute sitze ich hier ohne große Schmerzen und habe den Europacup geschafft.

Ich denke dass es nicht mehr all zu lange dauert bis ich wieder schmerzfrei laufen kann, denn die Behandlung durch einen Osteopathen hat riesige Erfolge gebracht.

Bis bald

Josef

Kommentare

mensch ponschi,

im euphorischen Höhenflug wegen unserem Frankfurt- wochenende hätte ich beinahe deinen lesenswerten Beitrag über Mallorca und Schwäbisch Gmünd übersehen. Dieses Jahr bist du schon ein bisschen "gezeichnet" mit Verletzungen. Es beeindruckt schon, dass du trotz der Schmerzen immer wieder weiterläufst.

Auf dass du bald wieder gesund und schmerzfrei durch die Gegend rennst:))))

Hallo Josef, 

Herzlichen Glückwunsch zur letzten Wertung! Und das mit dem Handicap... weiterhin alle Achtung. Ohne mir den Zorn eines austretenden Mulis zuzuziehen hat mich der Regen in Palma auch sehr glücklich gemacht ;-) Hat bestimmt zu meiner Zeit mit beigetragen, über die ich mich sehr gefreut habe.

Viele Grüße auch von meiner besseren Hälfte. Sie hat sich gleich letzte Woche in ihre eingestaubten Laufklamotten geschmissen und ist heldenhaft losgelaufen, Deinen Rat befolgend, im Winter zu starten... 

Bis bald
Marco 

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren