MeinSportplatz
Banner_msp_team

Rennhuhn

Dach_malle_thumb_thumb

DANKE!!!!

Von Rennhuhn am 25.04.2010

Zuerst: Danke an alle Daumendrücker, es hat geholfen!!!

Ich bin im totalen "Runners High"! Wooooo soll ich anfangen?

Ich fange mal am Samstag an. Er fing an mit dem Lockerungslauf über 5km. Kein Problem, ich war vielleicht etwas schnell.... ;) Juuut. Dann haben wir gefrühstückt, die letzten Sachen gepackt, haben die ins Auto geschafft und sind nach Bonn. Wenn mal jmd. da übernachten will "Hotel Mozart" bitte meiden. Die "Dame" war arrogant, ich im Ärzte-Ornat. ;)

Schwamm drüber, wollte die Frau ja nicht heiraten, nich... Wir sind dann, nachdem wir uns über die "Kröte" und "schwarze Hexe" ausreichend geärgert hatten, ab zum Zelt und haben sehr unkompliziert die Startunterlagen erhalten. Nach einem kleinen Bummel durch Bonn haben wir die Sachen parat gemacht und sind auf die Suche gegangen.

Wo kann man in Bonn FC gucken?

Wir wissen es auch nicht, sind in ner linken Kneipe namens "Limes" gelandet und haben Fc geguckt. Schwamm drüber!

1 Kölsch, 1 Weizen ohne Alk und so sind wir zum Italiener und ich hatte Nudeln und dann Bett.

OH MEIN GOTT!!!! NIE WIEDER LASSE ICH MEIN KISSEN ZU HAUSE! Das Bett war zu weich, das Kissen zu groß und ich hatte Erstickungsanfälle, weil eine Birke neben der nächsten vor dem Fenster war und im Zimmer Teppich! 5 Stunden schlaf und eine tiefe Dankbarkeit, als um 6:30h der Wecker klingelte. Wenigstens war ich nicht müde... Aber aufgeregt!!!!!

Frühstück fand aufgrund der Marathonis bereits um 7:30h statt. Die Frage, wann wir nun auschecken müssen. Die Tussi von Samstag meinte 14h sei ok, aber wir sollten Sonntags noch mal die Chefin fragen. Diese lehnte ab. Meinte um 12h müssen wir raus. Damit war Duschen gestorben, der Grund (!!!) für das Zimmer. Was am Telefon eigentlich auch so abgemacht war. Also, Sachen in die Kiste und ins Auto (mit Wertsachen!!!). Ich schwörte noch, wenn der Wagen geknackt wird....

Mit dieser netten Wut in Bauch also in den letzten Startblock "blau". Hinten, die letzten, das Schlußlicht, die Teppichaufroller!!!! ;) Nervöses warten, zucken, wibbeln.

Wann gehts looooos!

Ewigkeiten vergingen.

Musik von "Trainspotin", "Brain Adams" und wat weiß ich! Dann wurden wir nach vorne gerufen, Bär und ich gaben uns einen letzten Kuß und es ging los!

FR angeschmissen und auf die Brücke rauf, dann auf der Seite Bonn Beul erst den Weg rauf und wieder runter. Die Kennedy-Brücke wieder zurück (da habe welche abgekürzt! Schämt euch!!!).

Samba-Gruppen, Menschen im Wohngebiet die riefen, 2 Versorgungsstände.

Bei einer netten Familie ließ ich meine Bananenschale mit den Worten:"Darf ich mal nette Müllentsorgung machen?" :D Danke hierfür!

Auf der Museumsmeile erst unten am Rhein lang, überings WUNDERSCHÖN! Wieder viele Menschen die schrien, rappelten und km 10! Ich blieb bei km 5 unter 35 min (33!) und auch bei km 10 unter 1:10 (1:08 oder so). Immer wieder schaute ich auf die Uhr und mein Inneres schrie:"Zu schnell!!!" Die Pace schwankte zwischen 6:30 und 7:10. Aber immer auch wieder entspannte Abschnitte....

Grillende Menschen die ein paar Meter hinter der Versorgungsstation den Leuten Würstchen und Bier anboten. Die Mädels hinter mir fanden das ebenso zum schreien wie ich. Nach ein paar gemeinsamen Witzen, auch über die grauhaarigen Walker, die uns überholten (bei einer Pace von 6:48) zog ich weiter.

Nach Km 15 fing der Marathon an. Alle 4-5km gab es Versorgungsstationen. Bei dem heutigen Wetter um die 24 Grad dringend nötig!!! Ich versorgte mich immer abwechselnd mit Cola und Wasser. Ab der Museumsmeile Km 17-20 hatte ich nur noch Pippi in den Augen.

Ich schaute auf die Uhr und schätze eine Zeit, die ich im Leben nicht gedacht hätte.

Mir tat nix weh, ich fühlte mich sauwohl, ich hatte keine Krämpfe und lief immer noch eine Pace von ca. 7:00!!!

Nach km 19 rannte ich mit 6:30 und teilweise drunter weiter, motivierte noch andere Leute, informierte sie über die letzten Meter.

KM 20 war ganz allein meiner. Ich überholte, wurde überholt und mir liefen die Tränen über das Gesicht. Die Zeit auf der Uhr war Brutto: 2:41h! Netto war ich unter 2:30!

2:27:07; Pace 6:55 min./km

Mehr ist jetzt nicht mehr zu sagen. Ich habe ein Eis gegessen, ein Schnitzel mit Fritten und brauche dringend SCHLAF!!! vielen lieben Dank für die vielen gedrückten Daumen!!!!

Kommentare

Hallo Rennhuhn,

war im Urlaub und kann dir somit erst jetzt zu deiner tollen Leistung gratulieren!!

Vielen Dank für den sehr schön geschriebenen Bericht, der den Marathon am geistigen Auge vorüberziehen lässt und an einem sehr angenehm an selbst gemachte Erlebnisse erinnert.

Viele Grüße

vom Ralf aus Wiesbaden

Na, schneller bin ich schon geworden, auch dank meiner FR, da ich Pace und Zeit nun viel besser einschätzen kann. Bei mir bringen die langen Läufe auch immer unheimlich viel. Bin ja einmal im Training die HM-Distanz gelaufen und war 15 Minuten langsamer. Seit dem habe ich lange Strecke auf eine bestimmte Pace trainiert. Eine von der ich einschätzen konnte, dass ich sie halten kann, wenn es gut läuft und das hat gut funktioniert. :)

Ab morgen wird wieder nach Plan gelaufen, diese Woche habe ich es gaaaanz ruhig angehen lassen und bin nur 1x 8km gelaufen, musste mir selber ein wenig den Druck nehmen.

Hallo Rennhuhn,

ich kann nur sagen du wirst mit der Zeit schneller. Ich weiß noch dass zwischen meinem ersten und zweiten Halbmarathon  eine Diskrepanz von 20 Minuten gelegen haben. Und das war richtig gut. Und was habe ich gemacht, ich bin einfach dran geblieben. Ich bin am Donnerstag meine erste kleine Runde gelaufen und heute wieder mit meiner Gruppe. Ich fühle mich, als hätte es gar kein Hamburg gegeben. Aber was werden die anderen sagen "immer langsam mit die Hühner".

Viel Spaß noch

Christine

Danke für die vielen Glückwünsche.

Ich habe den Bericht ja noch voll unter Adrenalin geschrieben und es hat wirklich Spaß gemacht, der Lauf, die Leute. War ich in einem Hotel? War das an dem gleichen Wochenende? ;)

Mein Muskelkater ist auch so gut wie weg, ich könnte ja schon wieder ein kleines Ründchen... morgen vielleicht... ;) So ganz locker ohne Pace im Hinterkopf.... Verlockend! 

Neue sportliche Ziele gibt es auch schon:

1. Pace auf 6:30 hoch kriegen! Finde ich ganz realistisch.

2. Dieses Jahr 1000km voll machen. Sollte auch zu schaffen sein.

3. Einmal dieses Jahr noch versuchen die 30km zu knacken! Das könnte hart werden, aber hey, dann dauert der Spaß halt mal was länger! ;)

Hallo Rennhuhn,

war doch gar nicht so schlimm und Spaß hat es auch noch gemacht. Erhole dich gut und ich wünsche das dein neuer Hausbewohner auch bald wieder einen Abflug macht. Die Frau aus dem Hotel war bestimmt aus der Eifel. Die können ziemlich stur sein.

Christine

nochmal ich.... schade dass ich dir nur 1 Favoritenherzchen schenken kann... verdient hättest du viiiiieeeel mehr :)))))))))))))))))

Liebes Rennhuhn,

ganz liebe Glückwünsche auch von mir. Ich finde deinen Bericht super toll und freue mich mit dir über deinen ersten Halbmarathon.

Kerstin

Das hast Du ja super hinbekommen, mein herzlichsten Glückwunsch, Klasse.

Erhol Dich schön und geniesse Deinen Erfolg.....

 

Romeo

Mensch - super gemacht!

Gratulation auch von mir!

Viele Grüße

Andy

Herzlichen Glückwunsch,

und erhohl dich gut, Traumboot

Das war das beste Eis der Welt, oder?

Gut gemacht, Chicken.

Hammer Hammer Hammer.

Ein Huhn flattert ins Ziel .. in Rekordgeschwindigkeit.

Meinen Glückwunsch !! Endlich hast Du es tun dürfen und dann auch noch besser als erwartet.

Wow. Ein heftiger Grund zum Strahlen :-))))))))))))))))))))))))))

 

Einen schönen erhohlsamen Abend wünscht Dir ... das muli

hi Flughuhn

 erstmal danke für diesen grandiosen Ersttäterbericht. Da bin ich ja voll am mitfiebern gewesen! echt stark!!!

ja prima, stark, cool, klasse gemacht! Fantastisch!!!!!!!!!!!!!!!

GRAAAAAAAAATUUUUUULLLLIIIIIIIIIIIIIIEEEEEEEEEEEEERE dir von ganzem Herzen. Nun bist du Halbmarathonifrau. Darfst wirklich richtig stolz auf dich sein.

liebes Grüßle vom Ländle

traudl

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren