MeinSportplatz

Romeo

....back to the roots.....oder einfach ein (ironischer) Jahresrückblick !!!

Von Romeo am 04.06.2010

...in wenigen Stunden werde ich mit meiner Familie in den Urlaub fahren, wo vor ca. 11 Monaten meine Laufaktivität begonnen hat. Auf Grund der Tatsache das ich das viele Essen & Trinken satt hatte und die Speckrollen an Hintern und Bauch einen Wachstumsschub bekommen haben, hatte ich das Gefühl, dass etwas Bewegung nicht schaden könnte. So zog ich ein altes weißes T-Shirt und eine Laufhose an, die bis dahin den Namen eigentlich nicht verdient hatte, und lief den wunderschönen Sandstrand bei Tarragona entlang. Gefühlt bin ich eine Ewigkeit gelaufen, aber in der Realität waren es vielleicht 150 m. Aus heutiger Sicht würde ich sagen eine Pace von 13 Minuten/km. Also wahnsinnige Geschwindigkeit ;-)). Da mir es aber bereits da Freude machte, bin ich jeden Tag, teilweise 2 mal, gelaufen . Schon nach wenigen Einheiten konnte ich die Strecke erhöhen. Offensichtlich bin ich ein Naturtalent ;-)).

Aus dem Urlaub zurück ging es relativ zügig zu einem Laufshop, da ich in Spanien immer Barfuss gelaufen bin, um ein Paar Laufschuhe zu kaufen. Mit den schicken neuen Laufschuhen ging es zügig zur Kemmnade nach Witten und direkt mal los. Nach 5 km war die Runde zuende und totale Erschöpfung machte sich breit. Aber dank meines eisernen Willen (Witz) lief ich nach nur 1,5 Monaten Lauftraining meinen ersten Halbmarathon in 2:02,24 und nach keinen 3 Monaten meinen ersten Marathon in 4:35,00 h. Viele habe mir gesagt, dass das nach so kurzer Zeit nicht möglich wäre und das Raubbau am Körper sei, aber das hat mich nur noch mehr motiviert. Zugegebener weise bin ich etwas verrückt, aber ich fühle mich gut dabei. Danach folgten noch einige Wettkämpfe, z.B. Nike Winterlaufserie, wo ich Brüller kennen lernen durfte, und last but not least den Metro-Group Marathon in Düsseldorf, wo ich den Ponschi kennen gelernt habe und der mir zum Finish in 03:59,17 h verholfen hat. Danke nochmal. Eigentlich habe ich mir eine bessere Zeit erhofft, aber aus heutiger Sicht ist ein Marathon nach nur 11 monatiger Vorbereitung unter 4 Stunden extrem ok. Nun habe ich mich genug gelobt. Ich werde jetzt das Auto vollpacken und zum Strand des Anfangs fahren denn es warten weitere hochgesteckte Ziele auf mich. Welche? Marathon < 03:30h zu laufen. Sagt mir nur das ich verrückt bin. Ich Stimme Euch da zu, aber es macht mich schneller, denn vergesst nicht, ich bin ein Naturtalent.......

 

Romeo

Kommentare

Hallo Naturtalent,

was ist mit dem Ziel R.........., etwa aus den Augen verloren, das wäre schade denn ich habe mich schon drauf gefreut. Die 3:30 möchtest du aber nicht in Kölle laufen, ich suche doch noch einen Zugläufer.

Bis bald..... Ponschi

Hallo Romeo!

 

Schöner Rückblick und interessante Selbstironie... ;-) Freu mich, wenn wir uns mal wieder bei einem Lauf sehen, aber jetzt erstmal schönen Urlaub!

 

Gruß, Martin

Anscheinend bist Du wirklich ein Naturtalent, ich habe für meine 4:35 in Hamburg ganze 14 Wochen trainiert und jetzt habe ich gerade 1:58 für lächerliche 18 KM gebraucht. Nur wegen der 23° draußen.

Ich bin eine Lusche;-)

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren