MeinSportplatz
Umfrage_2018

Weltkulturerbelauf in Bamberg HM unter 1:30

Von Stryker am 26.04.2009

Alpencross08Eine ganze Stadt läuft aktiv oder lautstark am Streckenrand mit.

Im Training befinde ich mich eigentlich seit Dezember 2008, Training mit dem Ziel den Weltkulturerbelauf in Bamberg unter 1:30 zu laufen. Zur Info, es ist ein Halbmarathon der nur alle 2 Jahre stattfindet mit über 300 Höhenmeter. Am Anfang hatte ich noch einen Trainingspartner der mich immer wieder motivierte und mich bei Wind und Wetter mit rausgetrieben hat. Leider war er immer 2 Schritte voraus und somit wurde ich für ihn ein langweiliger mitläufer, also folgedessen blieb mir nur noch alleine laufen da ich wiederrum für andere, 1 Schritt voraus war und deswegen wollten die auch nicht mit mir laufen. Nun, meine Motivation dann, neue Schuhe, neues Outfit, neue Pulsuhr und ab gings wie Schmitts Katze. Jeder Lauf den ich machte, egal ob 5 km oder 25 km, ich hatte nur den einen Gedanken: 1:30 h

1c5c30eeb6.jpgIch hatte noch nie soviel trainiert wie die Jahre zuvor für diesen Lauf, aber an die Zeit, da konnte ich machen was ich wollte, sie schien irgendwie unerreichbar (siehe Sportplaner - Tabelle). Ich fühlte mich gut, alles Wunderbar aber meine Bestzeit aus dem Jahre 2005, sie lag ein bisschen über 1:30, nicht mal annähernt.

 

Letzten Dienstag dann, ein bisschen Hoffnung keimte, 1:42, das war Jahresbestleistung, mit dem Gedanken, naja Wettkampf Bonus und vielleicht ein guter Tag, Quälen bis kurz vor dem Umfallen und die 1:30 könnte zu knacken sein.

Heute letzte Trainingseinheit, morgen noch lockeres Auslaufen, danach kann sich meine Muskulatur 6 Tage auf Erholung einstellen.

Das alles für einen Lauf, der am 03. Mai startet, das ist nächsten Sonntag. Ich kann wirklich nicht sagen wo meine Zeit am Ende liegen wird, aber der Gedanke ist immernoch der selbe den ich im Dezember 2008 hatte als ich mit dem Training begann. ...und das ist unter 1:30 laufen.

 Ich werde dann mitteilen wie es gelaufen ist.

ciao Sascha

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren