MeinSportplatz
Banner_msp_team

16. KitzAlp Bike Marathon

Von Stryker am 03.07.2011

up to the limit,

Die Steigerung von Light ist Extreme und die Steigerung von Extrem ist "Ultra", das bedeutet 95 km mit 4400 Höhenmeter, 5 Fahrer die in der Weltrangliste aktuell in den  Top 12 stehen, ein Weltmeister, und überaus harte Fahrer. Ich werde es mal wagen und mich dieser Herausforderung stellen. Start in Kirchberg in Tirol und Neutralisierter Start bis Brixen. ich wurde auch gleich in der Masse mit vorgespült aber am ersten Anstieg musste ich Federn lassen. Ich merkte schnell das es ein Aufzugfahren wird, das beudet das es nur Bergauf oder Bergab geht, dazwischen geb es nichts, wobei man beim Bergauf fahren fast keine Kilometer an Distanz zurücklegt aber im Minutentakt die Höhenmeter zählte, aber dafür hatte man genug Zeit sich das Panorama reinzuziehen.Das Bergab fahren glich hingegen einen freien Fall wo auf Schotter Spitzengeschwindigkeiten von 65 km/h erreicht werden. Aber die meiste Zeit verbringte man mit dem Bergauf kurbeln, zum Beispiel zur Fleckalm und danach ging es in Richtung Kitzbühel zur Skirennstrecke. Das "Hahnenkammrennen" im Winter ist bestimmt jeden ein Begriff, 35% Gefälle bzw. wir mussten es Bergauf fahren, schieben oder kriechen. Wenn du in dieser Wand stehst glaubts du nie das hier jemand mit Skien da runterfährt bzw. runterbrettert. Oben angekommen meldete mein Bikecomputer 7 Grad über Null, ein Wunder das bei der folgenden Abfahrt niemand Erfrierungen davon getragen hat. ich hatte auch oben einen freunlichen Helfer der mir einen Tee reichte, da schätzt man Tee auch mal im Sommer. Die Ehrenbach Höhe meldete erst 2000 Höhenmeter, oh mein Gott gerade mal die Hälfte der gesamten Strecke ich dachte mir da ganz ehrlich: ob ich hier die Zielflagge sehe? kurz darauf war es "Flow riding" (ich mag dieses Wort) ein Adrenalinschub für den zweiten Teil der Strecke. Pengelstein, Aschau, Kirchberg. Ich hatte das Gefühhl das ich jeden Stein und jedes Grashalm von Tirol kennenlernte. Aus der ferne erkannte ich einen Fahrer der vor mir fuhr, ich dachte noch den überhole ich mal kurz, aber dieser Überholvorgang dauerte 14 km, was beweist das auf einen hohen Level gefahren wurde. Tachoanzeige 3000 hm letzter Anstieg über 1400 hm das war kein Spaß mehr, aber wir waren eine 3 Mann Gruppe und durch ein paar Gespräche während des pedalieren verging die Zeit recht flott. Wir scherzten noch das wir unter 7 Stunden fahren werden. und je weiter wir Hochfuhren merkten wir das es realistisch ist. Aber die letzte Abfahrt war die Gefährlichste lockerer Boden der durch den Regen vom Vortag ein schöner Schmirfilm war, lenken war nur mit dem Hinterrad und Hinterbremse möglich, Traktion gleich Null und die Müdigkeit und Kraftlosigkeit sollte man auch beachten. Ich riskierte nichts mehr und wollte nur noch sicher ins Ziel fahren nach dieser Strapaze, sonst wäre sie ja umsonst gewesen möglicherweise. Die Stimmung auf der gesamten Strecken war wie beim Hanhnenkammrennen und im Ziel war es auch so. Im Ziel nach 6h 50min und den 91. Platz bin ich Glücklich und zufrieden, so war das ganze Traing doch nicht umsonst. mit der Weltspitze kann ich zwar nicht mithalten vielleicht umso mehr Spaß. Eigentlich wollte ich im Hotel noch Wellness machen und ins Hallenbad hüpfen aber ich stelle fest das ich keine Badehose mit dabei habe, somit ist Zeit für diesen Blog.

 

viele grüße

euer Saschi

Kommentare

war heute nochmal am Hocheck, wo das Hahnenkammrennen startet, kurz nach den Starthäuschen die sogenannte Mausefalle sind es 85 % Gefälle und der weiteste Sprung liegt bei 80 Meter, aber wir haben die sogenannte Mausefalle nicht runtergefahren sonder nach oben, ich bin heute richtig erschrocken.

5h 41 min ist galaktisch auf der Ultra

Hab gerade nachgeschaut:

Gesamtplatzierung Ultra: 30. / 25. in der AK Elite Herren / Zeit: 05:41:01 h

Gruß Beff

Texte doch mal die Zeit und Platzierung und vielleicht ein Kommentar!

Herzlichen Glückwunsch, super Leistung! Mein Bruder ist dort heute auch gefahren, aber weiß von ihm noch keine Ergebnisse.

Das muss auch abartig sein ;-). Erhol dich guat.

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren