MeinSportplatz
Banner_msp_team

ThomasKnackstedt

Deutschlandsprint

Von ThomasKnackstedt am 13.01.2008

Der Deutschlandsprint stellt sich vor.

 

Nach einem sehr angenehmen Email-Kontakt mit Karsten Milde, von meinsportplatz.de, möchte ich diesen Blog nutzen, um über unseren Deutschlandsprint zu informieren.

 
Wir, dass sind die Läufer vom Delligser Lauftreff, feiern im Jahr 2008 unser 10jähriges Jubiläum. Von einem zusammengewürfelten Haufen haben wir uns in den Jahren zu einer starken Wettkampftruppe gemausert und bei Rennen von der Mittel- bis zur Ultradistanz zahlreiche Erfolge eingelaufen. Eines der absoluten Highlights in dieser Zeit war der Sieg beim 24-Stunden-Rennen in Schmallenberg. Dort gewannen sechs unserer Läufer mit einer Laufstrecke von 356 Kilometern. Wenn diese sechs Teilnehmer davon erzählen, dann bekommen ihre Augen noch immer diesen Glanz, der Begeisterung und Herzblut ausdrückt. Leider gibt es die Veranstaltung in Schmallenberg nicht mehr. Nichtsdestotrotz wollen wir den anderen Läufern unserer Gruppe zum Jubiläum etwas Vergleichbares bieten. So entstand die Idee zum Deutschlandsprint.

Deutschlandläufe gab und gibt es ja schon. Zumeist von Nord nach Süd. Allein oder in der Staffel. Das ist also nichts Neues. Unser Deutschlandsprint soll diesen Rahmen ein wenig erweitern. Wir wollen nicht nur unser Land durchlaufen; wir wollen das auch so schnell wie möglich schaffen. Unser Ziel ist es, im Allgäu, an der Grenze zu Österreich,  zu starten und innerhalb von drei Tagen die Dänische Grenze nahe Ellund zu erreichen. Hört sich schwierig an? Ist es sicher auch. Aber wir sind ein ziemlich starkes Team. Wenn ich 15 bis 20 Läufer meiner Gruppe zum Einsatz bringen kann, wenn die Logistik stimmt und die Strecke so kurz wie möglich gehalten wird, dann, da bin ich mir ganz sicher, werden wir das schaffen. Nähere Einzelheiten zum Deutschlandsprint könnt ihr auf der Website

 www.deutschlandsprint.de

nachlesen. Auf der Seite findet ihr auch Berichte von den Ultraläufen in Biel, auf der Schwäbischen Alb oder dem Rennsteig. Weiterhin gibt es unter der Rubrik Links auch eine Verbindung auf unsere Vereinsseite. Hier kann man nachschauen, was es an Läufern und Leistungen zu bieten gibt, wenn Delligser Lauftreff auf der Verpackung steht.

Jürgen

So ungefähr wird das aussehen. Unser Jürgen Bartsch beim Schwäbisch Alb Marathon.

Meine Läufer sollten es schaffen, im Rahmen eines Staffellaufs, am ersten Tag von Kempten bis nach Würzburg zu laufen. Der zweite Tag soll das Team bis hinter Hannover bringen. Und Tag drei soll die Gruppe an der Dänischen Grenze sehen.

Das alles kann jedoch nur gelingen, wenn wir den kürzesten Weg durch Deutschland finden. Und dazu brauchen wir Eure Hilfe. Wir bitten Vereine und Lauftreffs entlang der Strecke darum, uns zu unterstützen. Was wir benötigen, sind ortskundige Läufer oder Laufbegeisterte, die uns den schnellsten Weg durch ihre Heimat zeigen. Wenn möglich auf verkehrsarmen Straßen. Kartenmaterial und Beschreibungen wären gut, noch viel besser wäre jedoch eine ortskundige Radbegleitung oder in Ausnahmefällen auch ein schneller Läufer, der einem zeigt, wo es langgeht. Nur, aufgepasst: Der Läufer sollte mindestens in einem durchschnittlichen Tempo von 4 Minuten auf den Kilometer mitlaufen können. Ansonsten wird er nur die Hacken der Staffelläufer sehen. Extrem wichtig wäre so eine Begleitung oder eine detaillierte Streckenbeschreibung natürlich für die Abschnitte, die in der Nacht zu durchlaufen sind. Denn ein Verlaufen, dass können wir uns bei unserem Staffellauf auf gar keinen Fall leisten.

Genau so wichtig wie die guten Ortskenntnisse unserer Helfer ist auch deren Verlässlichkeit. Wer sich darauf einlässt, uns zu unterstützen, der muss zuverlässig sein. Wenn wir in fremdem Terrain plötzlich allein wären, da eine zugesagte Streckenbegleitung nicht erscheint, dann wäre das eine Katastrophe.

Mittlerweile haben sich schon einige Vereine aus Deutschland gemeldet, die uns unterstützen werden. Dafür bedanken wir uns schon jetzt recht herzlich.

Unser Deutschland-Sprint ist keine kommerzielle Unternehmung. Es laufen Amateure, deren Lebensinhalte zum großen Teil vom Laufen bestimmt oder geprägt wurden. Im Vordergrund steht kein Medienereignis um jeden Preis, sondern die sportliche Aufgabe Deutschland so schnell wie möglich unter den Sohlen der Laufschuhe abrollen zu lassen. Allerdings werden wir den Lauf nutzen, um für eine gemeinnützige Sache Spenden zu sammeln.

Der Start des Laufs soll der 1. Mai 2008 sein. Wir werden in der Nähe Kemptens starten und ordentlich Gas geben, um unser Ziel in drei Tagen zu erreichen. Wir brauchen eure Hilfe und bitten euch, uns zu kontaktieren, wenn ihr helfen wollt. Eine ungefähre Streckenbeschreibung und weitere Einzelheiten findet ihr auf der Deutschlandsprint-Seite.

Wenn ihr helfen wollt, meldet euch bitte per Mail unter

delligserlaeufer@online.de

Auf der Deutschlandsprintseite wird ab dem 21. Januar auch ein Countdown-Tagebuch veröffentlicht, dass die 100 Tage bis zum Start des Deutschlandsprints und die Vorbereitung auf den Conergy Marathon in Hamburg beinhaltet.

Wir freuen uns auf Deutschland und auf Euch. Ohne eure Hilfe wird der Traum einer schnellen Deutschlanddurchquerung nur ein Gespenst in unseren Köpfen bleiben. Aber wenn ihr mit dabei seid, dann werden wir alles daran setzen, um die Alpen und die Nordsee, so schnell wie man das auf den eigenen Füssen hin bekommt, zu verbinden.

Mit sportlichen Grüßen

 Thomas Knackstedt

Thomas Knackstedt

-Trainer Delligser Lauftreff-

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren