MeinSportplatz
Banner_msp_team

ThomasKnackstedt

Deutschlandsprint Countdown-Tagebuch

Von ThomasKnackstedt am 14.02.2008

Noch 76 Tage. 14. Februar 2008

www.deutschlandsprint.de

Die Philadelphia 76ers sind ein NBA Basketballteam. Mein Sohn könnte zu der Truppe sicher eine ganze Litanei an Erquicklichem herunter leiern. Das kriege ich leider nicht hin, obwohl ich ab und zu auch in die NBA hinein linse. Mir wird auf ewig unklar bleiben, wie sich 2 Meter zwanzig große Typen mit 130 Kilo Lebendgewicht derart geschmeidig und koordiniert bewegen können. Ein Mysterium. Was ich allerdings noch zu berichten weiß ist, dass die 76ers im Spieljahr 1998/99 eine Riesensaison hatten. Mit dem aufsteigenden Stern Allen Iverson wirbelten sie die NBA Klubs ordentlich durcheinander. Das war im Gründungsjahr des Lauftreffs! Ich sag’s ja immer wieder: Die Welt ist ein Dorf und mit Zahlen kann man wirklich alles machen.

So einen Sporthelden wie Allen Iverson haben wir hier in Delligsen natürlich nicht, aber in unserer Gruppe gibt es schon eine Reihe von „Local Heroes“, sozusagen Westentaschen-Iversons. Auf die werde ich schon mal angesprochen und die erkennt man auch auf der Straße; zumeist wenn sie gerade vorbei laufen. Das verschafft einem als Mitglied der Delligser Läufer ein ziemlich gutes Gefühl.
 
                                   TTB76

"Local Hero" ganz groß! Der Delligser Lauftreff präsentiert: Platz 3 bei den Deutschen Meisterschaften im Ultracrosslauf: Jörn!

Heute Morgen ist es draußen äußerst ungemütlich. Nebel, 1 Grad, kühler, feuchter Wind. Genau das richtige Wetter für eine Chefbesprechung.
Mario und ich legen bestimmte Kriterien für die Routenplanung des Deutschlandsprints fest. Auch über Sponsoring, Einsatz der Läufer und bestimmte Organisationsfragen wird gesprochen. Unser Besprechungsraum ist der Radweg neben der Bundesstraße 3, zwischen Einbeck und Alfeld. Wo, frage ich euch mal ganz ehrlich, könnte man so etwas besser besprechen. Marios Chefsessel ist seine kleine, blaue Triathlonkampfmaschine, ich fläze mich auf dem Radon Cobra durch die Gegend. Nach gut einer Stunde sind die Hände und Füße eisblockartig kalt, dafür aber die Köpfe herrlich warm. Vom vielen Nachdenken natürlich. Für unsere erste Besprechungsrunde am Sonntag sind uns ein paar gute Vorschläge eingefallen. Es macht Spaß am Deutschlandsprint zu tüfteln.

Dann hat mir der Mario noch gesagt, er hätte eine Stimme gehört und wüsste auch gar nicht mehr, zu wem die gehörte. Sonderbar. Die Stimme hätte ihm so sinngemäß gesagt: „Der Thomas soll beim Training nicht immer nur über die schnellen Läufer schreiben. Das ist für die Langsamen, die zum Training kommen, nur frustrierend.“
Da frage ich mich doch: Welche langsamen Läufer? Beim Delligser Lauftreff gibt es keine langsamen Läufer. Wir haben nur ganz schnelle, schnelle und welche, die nicht ganz so schnell sind. Langsame Läufer, die gibt es woanders, aber doch nicht bei uns.

Also hör mal zu Stimme: Ihr kommt auch noch dran. Keine Bange. Ich denke an Euch und jeder Einzelne von euch nicht so schnellen Läufern ist mindestens genau so viel Wert wie die schnellsten Beine des DSC. Kopf hoch! Ihr seid gut! So bin ich zu Euch! Ich hätte ja auch Marios Alternative wählen können: „Da müsst ihr einfach schneller laufen!“ In diesem Sinne bis Morgen.

 

Thomas Knackstedt

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren