MeinSportplatz
Banner_msp_team

ThomasKnackstedt

Deutschlandsprint Countdown-Tagebuch

Von ThomasKnackstedt am 28.02.2008

Noch 62 Tage. 28. Februar 2008

www.deutschlandsprint.de

Für die 62 bemühe ich das Internet und suche bei Google irgendwo ganz weit hinten in der Krimskrams-Abteilung. Was finden wir denn da…ach ja…so…gut…das nehmen wir: Der 29. Januar 2006. Eine Zeitungsmeldung. 62 Läufer kamen zum Lübecker Unilauf über 8 Kilometer Länge. Es herrschten schwierige Verhältnisse, denn es war schweineglatt.

Da staunt ihr, was? Schnee! Eis! Glätte! Und das Ende Januar. Gab es alles einmal. Damit konnten wir in diesem Winter nicht dienen. Aber ich bin mir ziemlich sicher, das kommt irgendwann auch wieder.

                                                     TTB62

                                             Das ist nicht der Gewinner des Unilaufs, sondern Frodo.

Ich muss euch ja auch noch vom Training berichten. War gar nicht so schlimm und hat überhaupt nicht weh getan. Wir sind zwanzig Kilometer gelaufen und haben dabei zwei 5000 Meter Blöcke in 20:20 und 21:15 Minuten absolviert. Jürgen ist tatsächlich beide Male bei mir geblieben und der Doktor hat das auch einmal geschafft. Wahnsinn! Was mich aber noch mehr gefreut hat war, dass wir im Gegenverkehr vier Delligser Lauftreff Damen bewundern konnten. Silvia, Kathrin, Petra und Sonja. Eine richtige Frauen Power Gruppe hatten wir schon lange nicht mehr zusammen. Das lässt für die Zukunft hoffen.

Nach dem Training gab es noch eine Besprechung zum Deutschlandsprint. Da ging es um Sponsoren, die Strecke, die Wechsel, die internen Abläufe und…und…und. In einer mittelgroßen Firma hätten die Themen für eine dreitägige Dauersitzung gereicht. Bei uns sieht das ein wenig anders aus. Probleme erkennen und ansprechen geht schnell. Und es findet sich genau so schnell einer aus der Gruppe, der die Sache in die Hand nimmt. So waren wir nach knapp einer Stunde durch und allein diese Stunde hat mir gereicht, um zu spüren, wie es überall kribbelt und zittert. Die meisten von uns können es kaum abwarten, bis es endlich losgeht.

Am PC erwarten mich ein paar nette Mails. Unser Laufpartner „Didi“ Sauthoff übernimmt einen Teil der Streckenbegleitung und auch aus Garbsen erhalte ich eine Zusage. Die Helferliste füllt sich Tag für Tag. Zudem hat sich Jochen Schmitz von der Running gemeldet. Er bringt noch einen kurzen Bericht über den Deutschlandsprint ins Heft. Sehr schön.

Mario hat mittlerweile die Strecke eingescannt und eine ungefähre Durchlaufzeit-Tabelle erstellt. Das muss jetzt noch an die Helfer und ins Netz. Das heißt Arbeit. Also schnell das Tagebuch ins Netz gestellt, dann 13 Kilometer locker laufen und hinterher schauen, was heute PC-mäßig noch so geht.

Ab Morgen ist dann wieder etwas mehr Zeit vorhanden und wir lesen uns wieder. Dann ist die 61 dran und dazu weiß ich jetzt schon was…

 

Thomas Knackstedt

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren