MeinSportplatz
Umfrage_2018

Letzter langer Lauf vor dem Dresdner Kleinwort Frankfurt Marathon

Von Wade_StS am 15.10.2007

Die Spannung steigt, die Vorbereitung ist so gut wie abgeschlossen, der letzte "Lange" ist absolviert. Jetzt heißt es gesund bleiben oder gesund werden.

Ich darf kurz husten?

Ist es eine Erkältung? Dieses Kratzen im Hals ist ganz schön hartnäckig! Irgendwie fühle ich mich nicht richtig fit im Alltag. Abends setzen Kopfschmerzen ein und das Sprechen fällt mir dann auch schwerer. Richtig schlimm ist das alles nicht, es schmerzt nicht und stört mich außerhalb des Läuferdaseins kaum. Innerhalb meines Läuferkosmos gelte ich allerdings als Laufhypochonder.
Ach ja - meine rechte Wade juckt auch!

Der Lauf am Samstag war gesundheitlich und sportlich ein voller Erfolg. Irgendwie komisch... Wieder hatte ich das Vergnügen mit dem kompletten "Sich Selbst Running Club" auf die Strecke zu gehen. Zu dritt macht es doch mehr Spaß als alleine!
Nicht von Erfolg gekrönt war mein zweites Ziel für diesen Lauf, ein Lauf gegen Windmühlen wie sich herausgestellt hat. Eigentlich wollte ich die Zeit während des Laufs sinnvoll dazu nutzen, um Carmen zu überreden in Frankfurt mitzulaufen. Schon bei meinem ersten, und dann auch einzigen Versuch, habe ich bemerkt, dass dies zum Scheitern verurteilt ist. Sie will einfach nicht - kann man das glauben?

Meine Pulsuhr hat meinen Überredungskünste nicht dokumentiert, zum Glück, aber die Zeit: 3h:17m für 28,5 KM. Ich bin zufrieden.

Grüße & Energie
Stefan

Es begleitete mich: Carmen, Diana

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren

Beliebte Beiträge