MeinSportplatz
Umfrage_2018

Jungfernlauf mit neuer Pulsuhr

Von Wade_StS am 21.09.2007

Meine neue Pulsuhr und ich - Liebe auf dem ersten Blick, zumindest von mir.

Ich darf kurz schwärmen?

Nach meinem letzten sehr langem Lauf am 09.09.2007 habe ich mich in den letzten 10 Tagen sehr geschont. In dieser Zeit war ich 45 Minuten in der Muckiebude auf dem Rad (13.09.07), mit 8-bar racing auf der 60 KM Münsterland-Giro-Strecke (16.09.07) und mit Arbeitskollegen am Kanal in Hamm laufen (18.09.07).
Leider hatte ich kleine Lauf-Motivationsprobleme, aber diese sind nun herz-schlagartig verflogen. Manchmal genügen Kleinigkeiten, die mich neu anspornen, eine Sportsocke zum Beispiel. Manchmal ist es aber auch eine Großigkeit, die frischen Wind ins Training bringen und mich motiviert, eine neue Pulsuhr zum Beispiel!

Mit dieser neuen Pulsuhr ausgestattet bin ich am Donnerstag (20.09.) am Dortmund-Ems Kanal wieder richtig in Fahrt gekommen. Ein super Gefühl!
Mein Trainingsziel war ein entspannter kurzer Lauf mit unter 75% HFmax. Mit Ein- und Auslaufen war ich nach ca. 45 Minuten wieder zu Hause. Erstmalig konnte ich die Daten meines neuen Begleiters, der Polar RS400 auswerten - welch ein Fest für eine Technik-Fuzzi wie mich!

Die Pulsuhr bietet wirklich alles, was das Bediener- und Läuferherz begehrt. Die "Benutzer Einstellungen" wären vermutlich selbst von meiner... . ... also diese Einstellungen sind sehr einfach durchzuführen!
Gewicht (nicht schummeln!), Größe, Geburtstag (nicht schummeln!!), Geschlecht, Aktivität, HFmax, HFsitz und VO2max werden nacheinander abgefragt und sind, sofern bekannt, einfach einzustellen. Ich bin mir sicher, diese Pulsuhr wir noch oft mein Handgelenk schmücken.

Grüße & Energie
Stefan

Es begleitete mich: Editors - An end has an start (Album), Daniel Taylor - Live at Prinzip Club Munich (09 Sep. 2006)

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren