MeinSportplatz
Umfrage_2018

Weltenbummlerkind

Wie lang ist ein langer Lauf?

Von Weltenbummlerkind am 29.08.2007

Immer wieder ist die Rede von den "langen Läufen" aber was heisst eigentlich lang?

Hallo zusammen,

so wie manch andere Briefmarken sammeln, so sammel ich als "Marathonanfängerin" gerade fleissig Anregungen und Ideen, wie man sich am Besten auf einen Marathon vorbereitet. Denn schliesslich möchte man bei einem Debüt ja möglichst alles richtig machen (auch wenn das vielleicht unrealistisch ist) und vor Allem möchte man ja keine "Anfängerfehler" begehen...
Immer wieder höre und lese ich von langen Läufen, dass diese sehr wichtig sind um den Körper und Kopf auf das Kommende vorzubereiten. Das klingt auch alles sehr logisch und nachvollziehbar für mich.

In einem Marathonplan von Herbert Steffny habe ich gelesen, dass für fast jedes Wochenende ein langer Lauf eingeplant ist, meistens jede Woche 2 km länger, sodass man nach 8-10 Wochen Vorbereitung nach diesem Plan bei knapp über 30 km angelangt ist.

In meiner Laufgruppe hat mir jemand empfohlen, lieber längere Läufe zu machen und entsprechende Pausen dazwischen zu machen, als öfter auf kürzeren Distanzen zu trainieren.
Dirk hatte mir auf meinen ersten Blog empfohlen, lieber nur zwei lange Läufe in der Vorbereitung einzuplanen.

Meine Frage, die mich nun seit ein paar Tagen beschäftigt ist, wie lang ist denn ein langer Lauf? Zählt ein 20km-Lauf schon zu den Langen? oder erst 25 km oder 30 km?
Wie lang sollte der längste Lauf in einer Vorbereitung sein, und wann sollte man diesen längsten Lauf am Besten zeitlich laufen?
Und wie schnell sollte ich als Neuling überhaupt die Umfänge steigern? Ist die oben erwähnte 2km-Erhöhung pro Woche gut, oder ist das zuviel oder zu wenig?
Wie habt ihr euch auf euren ersten Marathon vorbereitet?

Ich hoffe ihr habt ein paar Tipps und Anregungen für mich!

Viele Grüße
Natascha (Weltenbummlerkind)

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren