MeinSportplatz
Umfrage_2018

Weltenbummlerkind

Blei in den Beinen?

Von Weltenbummlerkind am 20.09.2007

Hallo zusammen,

nachdem ich am Sonntag mit 25 km meinen ersten langen Lauf absolviert habe, habe ich mich das erste Mal so richtig auf den "Ruhetag" am Montag gefreut. Meine bisherigen Trainingseinheiten sind immer so gut und ohne "Nachwirkungen" verlaufen und dadurch hatte ich überhaupt nicht vermutet, dass ich die Ruhephase mal so herbeisehnen würde...

Der Dienstag war dann schon wieder etwas besser. Am Morgen noch hat es geregnet und ich musste mir schon überlegen, mit welchen Argumenten ich meinen inneren Schweinehund am Abend wohl von der Notwendigkeit eines Regenlaufes überzeugen könnte. Zum Glück wurde das Wetter dann im Laufe des Tages besser und es schien sogar die Sonne.
Meine Trainingseinheit verlief dann doch etwas schwerfälliger als vermutet. Noch immer steckte mir der lange Lauf etwas in den Knochen. Ich war sehr froh, dass eine langsamere Einheit auf dem Plan stand und dass ich die geplanten 75 MInuten wirklich durchgehalten habe.

Gestern sah dann die Welt wieder wunderbar aus. Das Blei, dass die ganze Zeit in meinen Beinen eingelagert zu sein schien, hat sich "aufgelöst". Es hat mir auch nichts mehr ausgemacht, dass meine Kollegen die Sieben Stockwerke in die Kantine und nach dem Essen wieder zurück ins Büro am Liebsten zu Fuß über das Treppenhaus zurücklegen...

Viele Grüße
Natascha (Weltenbummlerkind)

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren