MeinSportplatz
Umfrage_2018

andy67

..ich habe fertig ;-)

Von andy67 am 21.02.2009

So heute hiess es für mich nochmal so richtig Strecke zu machen, denn ab Montag ist deutliche KM-Reduzierung angesagt.
Also habe ich gleichmal als erste TE heute lockere 4,1 Km am Illerkanal absolviert. Diese TE, bei denen ich als Coach mitlaufe, snd für mich ja gut zum Einlaufen vor einem langen Lauf bzw. zu Erholung nach einem langen Lauf.
Heute haben wir wieder 4 + 1,5 Minuten im Programm gehabt und es läuft echt immer besser. Nach lockeren 39 Minuten waren wir wieder zuhause und ich hab' mich schnell für die lange Runde vorbereitet.
Also Pulsuhr und -gurt um, schnell auf die Uhr geschaut und hochgerechnet wie lange ich ca. unterwegs sein will. Hab' ich eigentlich schon mal erwähnt, dass Rechnen und Laufen einfach nicht funktioniert? Mehr dazu später.
Zuerst lief ich also die ersten 500 Meter etwas flotter um die Uhr und den Pulsgurt auf Temperatur zu bringen. Aber meine Uhr ist ja so störrisch und lässt ohne Signal vom Gurt kein Training zu. Also nochmal daran rumgezerrt und getestet - wieder nichts. So ein Sch..... also musste ich wohl oder übel Christianes Methode anwenden und ha, tatsächlich das mit dem Schnee und dem Pulsgurt funktoniert! 
Endlich kann es weitergehen: Und es läuft prima: Da ich durch die Minieinheit vorher schon auf Betriebstemperatur bin, ist mein Puls fast die ganze Zeit unter 140 bpm - das ist bei mir echt erstaunlich und sollte auch noch eine Weile anhalten. Nur an den Steigungen geht der Puls etwas hoch und bleibt erstmal im hellroten Drehzahlbereich. Um nicht wieder so einzubrechen wie letztes Mal habe ich mir extra ein paar Euro eingesteckt und nutze die Gelegenheit in einem Getränkemarkt eine Flasche Isogetränk und einen Müsliriegel zu kaufen. Den dortigen Berg hoch walkend lasse ich mir diese Köstlichkeiten schmecken und laufe dann weiter durch Holzschwang. Hier will ich eigentlich kurz zuhause anrufen, dass ich wohl doch länger unterwegs sein werde, aber wenn man kein Handy dabei hat und eine Telefonzelle sucht, kann das ganz schön dauern. Durch das jetzt wieder aufziehende Mistwetter schon deutlich schlechter gelaunt, versuche ich eine funktionierende Telefonzelle zu finden, was mir aber erst ca. 5 Km weiter in Senden gelingt. 
Von hier rufe ich kurz zuhause an und sage dass alles in Ordnung ist und ich in ca.35 Minuten zuhause sein müsste. Aber 5 Km in 35 Minuten schaffe ich nach über 2 Stunden laufen natürlich nicht! So viel zum Thema Rechnen und Laufen!
Als ich das gemerkt habe, kann ich es eh nicht mehr ändern und nimm mir vor die restliche Strecke so gut es geht ohne Unterbrechung zu laufen. Mein Puls geht hier allerdings schon lange nicht mehr unter 150 bpm und ich merke die Anstrengung sehr deutlich. Mann bin ich froh, wenn der Lauf heute zu Ende ist, denn es wird immer härter auch wenn sich mein Körper die letzten Tage mit Schulter- und Rückenschmerzen bemerkbar macht.
Als ich an der Straße eine Kilometermarkierung sehe, teste ich aber trotzdem wie schnell ich denn jetzt noch einen Kilometer laufen könnte und staune nicht schlecht, als ich 500m später 3:10 Minuten auf der Uhr sehe - das kommt mir für mein Gefühl schon sehr schnell vor und leider fehlt die nächste Markierung beim vollen Kilometer.
Jetzt sind es nur noch 3 Kilometer bis zum Ziel und eigentlich sollten doch 22:30 Minuten langen um unter 3 Stunden zu bleiben. Aber es geht einfach nicht mehr schneller und so benötige ich doch nochmal etwas mehr Zeit als geplant und bin nach 25,7 Km und 3:02:08h wieder zuhause.
Meine Beine sind jetzt doch ziemlich am Ende und da ich es nicht mehr schaffe in die Wanne zu klettern muss es eine heisse Dusche heute auch tun ;-)
Beim Zusammenrechnen der Kilometer ärgert es mich jetzt schon, dass es "nur" 29,8 Kilometer und keine 3x geworden sind, aber dafür war ich ja insgesamt 3:41:53h unterwegs.
Nur was ich jetzt von dem heutigen langen Lauf halten soll, weiss ich nicht so recht!? Ganz zufrieden bin ich nicht.
 
Jetzt ist für heute erstmal Erholung angesagt und nächste Woche gibt es zur Abwechslung mal wieder einen WWWL - Dede's und meine Spezialität ;-) und dann geht es endlich bald los. 

Mal schauen, wieviele Schichten Laufklamotten ich in Antalya nicht benötige ;-). Auf jeden Fall werde ich das angebotene Wellnessprogramm so ausgiebig nutzen wie möglich!

Viele Grüße

Andy

Kommentare

WWWL = WeißWurstWeizenbierLauf = zuerst anständig Laufen und dann anständig s... quatsch... genüsslich ein Weißwurstfrühstück einnehmen.

Hallo Andy, war ja schon eine ziemliche Quälerei Dein letzter Langer. Aber positiv denken! Jetzt locker und entspannt bleiben bis zum Marathon. Kräfte sammeln. Ging mir auch oft so. Vorm HH Marathon 2007 fühlte ich mich total unfit und meine pers. Bestzeit gelaufen.

Viel Erfolg und schönen Urlaub! Gruß Micha

 

hi Andy,

 dann regenerier dich mal in Ruhe, viel Spaß bei der "wwwl-Therapie"- die entspannt bestimmt sehr gut;)) und dann wünsche ich dir noch viel Spaß, freude und erfolg in Antalya- bin gespannt auf den Bericht, den du BESTIMMT schreibst.

erhol dich gut!

grüßle Traudl

Hallo Andy!

Ich finde, dein Blog klingt doch ganz gut, ich denke, du kannst zufrieden sein, und das mit dem Rechnen lernst du auch noch :) Und der Schnee macht hart ;). Vielleicht solltest du deinem Rücken mal eine Massage gönnen, noch vor Antalya. Was ist ein WWWL?

Viele Grüße, Christiane

 

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren