MeinSportplatz
Umfrage_2018

andy67

Mit Vollgas ins Verderben.... oder etwa doch nicht ?

Von andy67 am 07.05.2012

Hallo zusammen,

heute war mal wieder der Stadtlauf in Ulm angesagt und wie immer ist das gleichzeitig auch die Vereinsmeisterschaft unseres Triathlon-Teams.

Eeine 1/4 Stunde vor dem Start traf sich unser Team zum Fototermin und genau jetzt begann es wie aus Eimern zu regnen was jegliche Hoffnung auf eine gute Zeit vorerst zunichte machte da es in Ulm eben über glatte Fliesen und kurz auch über Kopfsteinpflaster geht. 

Es sind 5 Runden a 2 Km zu laufen und aus Erfahrung weiß ich dass durch den winkligen Kurs rund ums Ulmer Münster und die Überholvorgänge immer einiges mehr an Metern auf der Uhr steht als die 10 Km.

Na was soll's; dann gibt es eben einen flotten Trainingslauf dachte ich noch und schon stand ich relativ weit vorne in der Startaufstellung. Mal sehen wie es sich auf dem winkligen Kurs bei Regen laufen lässt dachte ich beim Startschuss und schon ging es los. Diesmal war ich bewusst weit vorne um ungestört laufen zu können und der erste Km auf der Uhr war nach 3:57 *schock* vorbei aber wie in Ulm eben üblich (durch den gestörten GPS-Empfang) war die 1 Km-Markierung erst kurz später bei 4:09 erreicht. 
Ok, ich glaub das geht mit Vollgas ins Verderben und rannte etwas verhaltener weiter - dachte ich aber die Rundenzeiten (1,06 - 1,07 Km) waren immer noch deutlich schneller als 4:30 und das würde ja bedeuten dass die sub45 gar nicht so utopisch ist, wenn nicht der erwartete Kompletteinbruch erfolgt.
Ach, ich machs kurz - bevor der wirklich kommt, habe ich nochmal etwas Tempo rausgenommen und bin ohne komplett am Anschlag zu sein die nächsten Kilometer immer noch in 4:20 - 4:15 - 4:19 gelaufen und nach der 4. Runde stand auf der Uhr eine 36:xx also noch gab es die Möglichkeit es zu schaffen. Am Start und Zielbereich lief ein Vereinskamerad auf mich auf und hat mich für ein paar 100m mitgezogen aber dranbleiben konnte ich nicht ganz. Egal der letzte Durchlauf auf dem Münsterplatz und mein Kumpel rief mir zu dass es locker unter 45 reicht. So war es dann auch  

Ich hab meine Uhr bei unglaublichen 44:17 min gestoppt - bei 10,46 Km :-)

Und was jetzt ?????

Viele Grüße

Andy

Kommentare

Eifach Klasse , Gratulation, Traumboot

Hallo Andy,

Gratulation - wenn´s läuft, dann läuft´s.

Gruß Dollberg

Glückwunsch auch von mir! Da gehts mir wie Tommy. 4 min /Km ist bei mir auch nicht drin, aber ich bin ja auch ne Frau *grins* Super Andy! 

Hallo Andy, stramme Leistung, meinen Glückwunsch! Ich selbst bin gerade in einem massiven Form- und Motivationstief, und habe keine Ahnung, wie ich am 02. Jubi den Ruhbanialauf in meiner Heimatstadt schaffen soll, geschweige denn, in welcher Zeit...

 

Naja ich werde mich mal ranhalten und es wie Du machen...

 

Sportliche Grüße, Martin

Herzlichen Glückwunsch zu der hervorragenden Zeit. Ne 42er Netto-Zeit über 10 ist schon beachtlich! Wie gern würde ich da auch mal wieder hinkommen, aber gut Ding will Weile haben. :-D 

Spitze Andy !!!  Diese Gefühlslage kenn ich noch nicht es unter einer bestimmten Zeit zu schaffen.Das "SCHAFFEN "an sich war bisher vordergündig, aber ich arbeite dran mich in Deine Gefühlswelt einzuarbeiten. Einfach nur spitze...4 Min pro KM , das schaffe ich nur mit Bus oder Bahn ;-)

 

Was eine Maschine !

Ein wares Rennpferd Andy. Echt klasse. Meinen Glückwunsch.

Na da hast Du aber sehr eifrig trainiert, stimmts ?!

 

...sonnige Grüsse ... muli

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren