MeinSportplatz
Umfrage_2018

Trainingssteigerung und Ernährung ??

Von bluestar78 am 09.02.2010

Hi Ihr Rennhasen ;-)

und wieder habe ich mal eine frage ( ist ja nicht´s neues in der Letzten woche lol ) .

1. Welche Zeitsteigerung ist noch im grrünen bereich . Bin jetzt von 4,5 km 28 Minuten auf 6,5 in 35 Minuten . Also von 6,20 km/Min auf ca 5,30 Km/min innerhalb einer Woche . Sollte ich lieber langsammer machen ???

2. Gibt es im netzt irgendeine gute Seite die sich mit der Ernährung befasst . Ziel ist es bei mir ca 4 bis 5 Kg Abzunehmen ( von 74 auf 69 Kg bei 175 cm Grösse ) bzw . Was soll ich die Woche vor den Wettkämpfen essen ??

 

Danke schonmal für eure Hilfe . Ihr Rennhasen

Euer

Bluestar78

Kommentare

Hallo Bluestar78,

1. Von Zeiten habe ich keine Ahnung

2. so als Frau mit immer zu viel auf den Hüften, kann ich noch dazu sagen, dass man durchs laufen auch Muskeln aufbaut die sich auch nicht als Abnahme auf der Waage zeigen. Daher solltest du dich vielleicht auch mal ausmessen: Also Hüfte, Po, Oberschenkel und diese Zahlen dann mal später vergleichen. Und ein Badehosen-Foto für den Vorher-Vergleich kann ich auch nur empfehlen.

Online Ernährungsseiten gibt es auch welche, jedoch kenne ich keine die sich auch gleichzeitig spezielle für Sportler eingestellt hat, meistens geht es dort um Kalorienreduzierung und um Bewegungseinstiege für bisher Unsportliche. Dafür findest du schnell Kontakt zu Gleichgesinnten. Vielleicht gibt es jedoch auf den Homepages der Männermagazine (Menshealth oder wie das heißt) auch spezielles, das weiss ich jedoch nicht.

Liebe Grüße Kerstin

3. Vor dem Wettkampf esse ich Weißmehl-Brötchen mit Honig und Banane, dass liegt nicht so schwer im Magen und gibt schnell Energie und dazu trinke ich sehr viel mind. 1,5 Liter

 

Hallo Bluestar 78,

zuerst einmal dein Gewicht ist in Ordnung und Bedarf nicht unbedingt einer Reduktion. Ich weiß, laufen ist in erster Linie ein Transportproblem, aber eine Gewichtsreduktion stellt sich bei regelmäßigem Training sowieso ein und ist bei deinem Gewicht nicht zwingend erforderlich. Na klar kannst du deine Ernährung aber trotzdem umstellen.

Was dein Training angeht so sind Steigerungen am Anfang in dieser Größenordnung normal. ABER NUR JETZT. Es wird sehr schnell ein Punkt kommen wo Du geringfügig langsamer wirst bzw. du lange auf dem Fleck bleibst. Lasse dich davon aber nicht beirren. Eine Steigerung deiner Leistung (mit etwas flacherem Verlauf) halte ich bis zu einem Tempo von 4:30 in "relativ" kurzer Zeit für möglich. Es kann aber auch bitteschön langsamer gehen. Außerdem bitte ich die Zeiten nur als Anhaltswerte zu verstehen, denn reinhören in deinen Körper kannst nur du.

Ein paar Echtdaten von meinen Laufanfängen sehen so aus. Für eine (für einen Anfänger) recht anspruchsvolle, wellige Strecke von 7 km Länge habe ich 38,5 min benötigt. Ich bin dann sehr schnell auf 35 min hochgeschossen und lange dort geblieben...Erst im nächsten Jahr kam ein weiterer Schub auf 33,5 min und später dann scheibchenweise gar auf 31 min. Das war zwischen 1994 und 1998. Mittlererweile träume ich von dieser Zeit. Bin ich 2003 noch 38:40 auf 10000m (flach) gelaufen, aber heute freue ich mich über eine hohe 40 er Zeit.

Im Marathon war ich nie so schnell wie heute....

 

Viele Grüße

Ralf

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren