MeinSportplatz
Umfrage_2018

11. Trainingstag - müüüüüde!

Von chriba76 am 31.01.2009

Hallo (*Gähn* - Entschuldigung) Ihr!

Sorry, ich bin so müde, dass ich gerade nur mehr oder weniger unfokussiert auf den Bildschirm starre. Vorhin habe ich auch noch im Supermarkt aus Versehen zwei Gläser Honig abgeräumt - was für eine Sauerei! Gestern hatte ich Jahreshauptversammlung von meinem Kirchenchor und irgendwie hat mich das mehr geschafft als alles Lauftraining zusammen.  Man sitzt da, futtert und redet und irgendwie ist alles auch ganz lustig und das Geschenk (Futter!) und die Danksagungen nehme ich auch mit Freuden entgegen, aber am nächsten Tag fühle ich mich - obwohl ich keinen Alkohol trinke, weil ich ja schließlich noch fahren muss - als hätte ich die halbe nacht gesoffen. Deshalb konnte ich auch gestern meinen Blog nicht frisch nach dem Training schreiben, ich hoffe ihr verzeiht mir.

Immerhin bin ich wild entschlossen, nacher Vics Kräftigungsprogramm durchzuziehen, vorausgesetzt, ich schaffe es, jemals wieder aufzustehen. Habt ihr euch eigentlich mal die Bildchen bei Vicsystem angeschaut, wo die Übungen vorgeturnt werden? Sehr lustig. Es sind keine Videos, sondern aus Einzelbildern zusammengesetzte Bewegungssequenzen, was dem Ganzen eine etwas merkwürdige Dynamik verleiht. Da hält der Junge lächelnd eine Stützposition und dann KAWUMM! wieder runter. Ehrlich, wenn man versuchen würde, das genau so nachzumachen, dann wäre das vermutlich langfristig eher ungesund. Auf einer Lauf-ABC-Übung hat er irgendwie ein Bein schon wieder in der Luft, ehe er es überhaupt abgesetzt hat. Wer das schafft - Respekt!

Mann, dieser neue schnelle Seitenaufbau von Meinsportplatz schafft mich! Früher, in der guten alten Zeit, da hat man die Domain eingegeben, und sich erst mal in aller Ruhe einen Kaffee gemacht. Wenn man dann hinreichend wach war, konnte man auf "Blog" klicken und anschließend in aller Ruhe die Zeitung lesen und sich den Director's Cut von "Herr der Ringe" anschauen. Dann - mental bereit - anfangen zu schreiben. Jetzt geht das alles Zack zack hier. Wie soll man sich denn da entspannen? (Nein, mal im Ernst, mein Kompliment an die Seiten-Macher! Ihr seid großartig! Schade nur, dass es von meinen alten Blogs alle Kommentare gelöscht hat :( )

Ok, wie war nun das Training?

Also das Lauf-ABC lief so gut wie noch nie. Das fühlte sich richtig nach "zing zing zing" und nicht nach "wopp wopp wopp" an. Dafür ereilte mich dann nach der Hälfte der Strecke ein Tief. Das Tief war sehr anhänglich und wollte unbedingt mit mir mitlaufen. Es sorgte für steife Beine und ein unerklärliches Ürgs-Gefühl im Knie. Kein Schmerz, nur eher so das Gefühl, das alles nicht so richtig passt. Insgesamt war ich trotzdem wieder schneller als von Vic vorgegeben und der Puls im grünen Bereich. (Muss ich noch erwähnen, dass das die Prognose nicht interessiert? Ich glaube nicht. ) Das Wetter war schön! Kalt aber Sonne, und mittlerweile werden die Tage wirklich wieder spürbar länger. Das ist toll, weil ich nicht alleine im Dunkeln laufen möchte und so teilweise vorher richtig Stress hatte, rechtzeitig loszukommen, um noch vor Einbruch der Dunkelheit zurück zu sein. Die Wege sind jetzt auch fast frei, was mich sehr freut, denn schließlich habe ich meine schönen Gore-Tex-Schuhe ja ausmustern müssen und eine Alternative ist noch nicht in Sicht. Der RP-Mann meinte ja, für dieses Jahr sei es rum mit den wetterfesten Schuhen. Ob er mal aus dem Fenster gesehen hat?

Zuhause hab ich mir dann Chill-San aufs Knie geschmiert. Das habe ich bestellt, nachdem ich in meiner Lieblings-Laufzeitschrift einen Artikel drüber gelesen habe. Für alle, die nicht wissen, was das ist: Es ist eine Lotion aus Chili, Ingwer, Brennessel und noch anderen Gewürzen und soll gut für Sehnen und Bänder und so sein. Ich weiß noch nicht, ob's was hilft, aber es riecht ziemlich lecker (ähnlich wie Curry-Wurst, nur das die Wurst dann eben mein Knie ist), und man bekommt unbändige Lust auf scharfe Chips. Ich hoffe nur, meine Katze kommt nicht auf die Idee, mein Bein abzukauen, während ich schlafe. Vielleicht würde es auch helfen, sich einfach eine Portion Curry-Ketchup oder Salsa-Sauce auf die Hose zu kippen, aber das wäre psychologisch nicht dasselbe. Außerdem ungleich billiger.

Ich hoffe, dass mein Durchhänger bis morgen rum ist. Da hab ich schließlich einen Longjog vor und möchte mal eine neue Strecke laufen, die ich nachher ausmessen werde. Ich möchte schließlich nicht wieder hier gefühlte 100 Mal um unser Haus rumrennen um den letzten Kilometer vollzukriegen.

Ok, jetzt schlaf ich 'ne Runde und dann geht's ans Kräftigungsprogramm!

Macht's gut!

Christiane

 

Kommentare

Hallo Christiane,

mit Deinem Blog lässt sich die lästige Erkältung etwas besser ertragen! Immerhin kann ich in der Zwischenzeit wieder herzhaft lachen ohne Angst haben zu müssen gleich in einem brachialen Hustenanfall zu ersticken!
Viel Spaß morgen beim Long Jogg! Bei mir wird es wohl ein Short-Walk werden ;-)
Nettes Wortspiel, nicht?

Viele Grüße Andy

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren