MeinSportplatz
Umfrage_2018

34. Trainingstag - Beinarbeit

Von chriba76 am 22.03.2009

Hallo!

Während im Hintergrund entspannt Open Office installiert, kann ich ja mal ein bisschen was schreiben. Heute war Longjog und zum Glück bin ich noch morgens gelaufen. Da war nämlich noch Sonne, wenn auch gepaart mit einem hinterhältig kalten Wind. Glücklicherweise hatte ich die Jackenärmel zu meiner Weste dabei. Mittlerweile kann ich die Ärmel sogar im Laufen anzippen. Na? Verneigt ihr euch in Ehrfurcht? Vicsystem veranschlagt derzeit ein recht knackiges Tempo, was ich im hügeligen Gelände definitiv noch nicht halten kann, aber das kann ja noch werden. (hoffentlich!) Heute bin ich wieder in die Hügel gegangen und habe eine neue Strecke probiert. Entgegen meiner sonstigen Gewohnheit habe ich die geplante Strecke auf Anhieb gefunden. Yeah! Leider war sie wieder ein bisschen kurz und ich musste ein paar Extraschleifen drehen. Mann! Das ging an die Substanz. Das ständige Rauf und Runter hat irgendwie echt Körner gekostet. Auf meiner flachen Strecke sind 13 km nämlich kein Problem. Den letzten Kilometer bin ich dann einfach gegangen. Zu meiner Verteidigung muss ich allerdings sagen, dass der Puls eben wieder zu hoch ging und es außerdem bergauf ging. Ich bin mal gespannt auf Dienstag. Da ist Pyramidentraining. Ich glaube, ich brauche länger, bis ich meine Uhr programmiert habe, als die Trainingseinheit dauert. Zu diesem Zweck habe ich heute mal die Polar-Software (WebLink und UpLink) ausprobiert. Aber WebLink funktioniert nicht mit Sonic Link, das ging nur mit einer anderen Software, die ich im Netz gefunden habe, und bei UpLink kann man solche Sachen wie Sportzonen oder Tempozonen überhaupt nicht einstellen. Außerdem hat der Transfer von Computer auf Uhr auch nicht hingehauen, obwohl ich den Kopfhörer an die Uhr gehalten habe. Hat da jemand von euch vielleicht noch Tips? Ich habe die RS200SD. Ansonsten pieps ich mich halt durchs Menü. Meistens stelle ich auch gar nichts ein sondern schau regelmäßig auf die Uhr, aber das Pyramiden-Training ist so kompliziert, dass ich entweder einen Zettel mitnehmen muss, oder die Uhr entsprechend programmieren. Das mit dem Zettel wirkt vermutlich nicht sehr stylish und das Programmieren hab ich mir am Computer eben wesentlich komfortabler vorgestellt. Naja, soll wohl nicht sein. Aber dafür kaufe ich jetzt keine neue Pulsuhr. Nein, definitiv NICHT!

Ok, OpenOffice ist anscheinend endlich fertig. Mal sehen, ob ich es zur Zusammenarbeit mit dieser blöden Klett-Software bewegen kann, aber das ist jetzt OT!

Viele Grüße, Christiane

Kommentare

Hallo Christiane,

na, was macht das Laufen bei Mistwetter und Schnee im Schwarzwald?
Ich hab's heute doch tatsächlich geschafft 2:23h zu laufen ohne nass zu werden.
Zu Deiner Frage mit den Polarmodellen kann ich nichts sagen, da ich ja mein High-Tech GPS-Spielzeug habe ;-)

Viele Grüße Andy

war heute auch wieder auf der Piste- sonnig und windig und verlaufen hab ich mich auch... bin schon auf deinen Pyramidenblog gespaaaaannt.

grüssle tt

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren