MeinSportplatz
Banner_msp_team

42. Trainingstag - Sommer im Kaiserstuhl und neue Spielsachen

Von chriba76 am 10.04.2009

Hallo!

Wegen eines familiären Großereignisses (Geburtstag - nein, nicht meiner!) habe ich meinen gestrigen Lauf in den Kaiserstuhl verlegt. Mann, war das warm da! Es fühlte sich wirklich schon sommerlich an. Genial!

Die ganze Gegend um Ihringen rum ist recht flach und daher angenehm für einen Tempo-Lauf. Diesmal habe ich Vics Vorgabe fast auf die Sekunde getroffen (49:49 statt 49:51). Das ich dieses Tempo, was ich jetzt über 3600 m gehalten habe aber schon Ende Mai über 10 km halten soll? Naja, ich hoffe, das gute alte Adrenalin tut sein Übriges. Es lief ok, aber unanstrengend war's nicht und die letzten 300 m fühlten sich seeeeehr lang an. Aber wir werden sehen.

Heute war das Wetter so fantastisch und ich wollte ja außerdem mein frisch eingetroffenes Spielzeug (Garmin Forerunner 305) etwas testen, dass ich an meinem Pausentag einen Spaziergang gemacht habe. Folgendes ist mein Eindruck bis jetzt:

1.) Designtechnisch ist das Ding ein Monster

2.) Macht nix, denn: Das Display ist so groß, dass man endlich mal alle Werte seiner Wahl ablesen kann, ohne ständig auf der Uhr rumdrücken zu müssen.

3.) Die Uhr bringt einen wirklich wieder sicher nach Hause (na gut, auf einer bekannten Spazierrunde war das jetzt nicht sooo die Herausforderung, aber immerhin, es funktioniert.

4.) Die mitgelieferte Software ist Mac-kompatibel. Danke, Garmin! Und die Verbindung mit dem Computer funktioniert problemlos.

5.) Noch nicht so ganz überzeugt hat mich die Geschwindigkeitsdarstellung. Ok, das heute war ein Spaziergang, wo man die Arme ja anders hält und schwingt als beim Laufen, aber ich hatte den Eindruck, dass die Pace sehr stark schwankt. Ich weiß zwar, dass mir gleichmäßig laufen schwerfällt, was ich auch beim Tempolauf gemerkt habe, aber alle 3m Unterschiede von über 1min/km, ich glaube, das kriege selbst ich nicht hin. Wenn man da einen Tempobereich fürs Training einstellt, könnte das etwas nervig sein. Da ist so ein Fußsensor doch irgendwie direkter. Aber ich werde es morgen beim Laufen testen, dann kann ich mehr sagen. Ansonsten stimmt die Streckenlänge meiner Spazierrunde in etwa mit der vom Polar S1 gemessenen überein.

Mit Sporttracks komme ich noch nicht zurecht - siehe anderer Thread, aber vielleicht kriege ich da noch wertvolle Tips von euch.

Gut, jetzt muss ich den Akkuschrauber aus dem Keller holen und aufladen, denn wir müssen morgen den Keller umräumen… Seufz!

Viele Grüße, Christiane

Kommentare

Hallo Christiane,

und wie bekommt Dir dein neues Spielzeug? Das mit der Auswertung und dem Speichern bekommst Du auch noch hin! Nur das Laufen nicht vergessen!
Die aktuelle Pace schwankt beim Laufen bei allen GPS-Geräten. Versuch lieber wenn möglich die Durchschnittspace auf den Kilometer (oder ähnlich) anzeigen zu lassen.
Ich hab' beim HM und auch heute ganz gute Erfahrungen damit gemacht.

Viele Grüße Andy

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren