MeinSportplatz
Banner_msp_team

Meilentest nach Galloway = röchel!

Von chriba76 am 01.11.2011

So, heute hab ich es angepackt und mal eine Selbstdiagnose meines derzeitigen (kaum vorhandenen) Leistungsstandes durchgeführt. Nachdem ich gerade sowieso einen Mix aus Gehen und Laufen praktiziere, dachte ich, ich geh's mal mit System an, und hab mir das Halbmarathon-Buch von Galloway zugelegt.

Hier ist vorgesehen, um eine Leistungsprognose vorzunehmen, einen sog. Meilentest zu absolvieren. Sprich: Renn 1600m wie der Teufel und miss dabei die Zeit.

 Gut, ok, ich hab's in 11 min (auf die Sekunde!) geschafft, was für viele hier vermutlich absolut lächerlich ist, aber für mich war's ziemlich gut. Allerdings dachte ich, mir kommt auf den letzten hundert Metern die Lunge oder mein Frühstück raus. Ist aber alles soweit dringeblieben. Danach war ich fertig wie ein Schnitzel, aber irgendwie zufrieden.
Glücklicherweise bin ich - was ich sonst nie tue - mit dem Auto zu meiner "Rennstrecke" gefahren. Ich glaube, sonst wäre ich nicht mehr heimgekommen.

Nachdem ich mir dann das Hirn gründlich verrenkt habe (dieses ##$&!!! Hexadezimalsystem macht einen ganz irre!), komme ich nach Galloway auf eine maximale pace von 8:15 beim HM, was bedeutet, dass ich in meiner derzeitigen Form einen HM in 2:53 laufen könnte.

Laut dem großen Meister kann ich mich mit konsequentem Training  in 3 Monaten maximal um 5 % verbessern. D.h. so ca. 8-9 Minuten. Leider immer noch nicht schnell genug für den Run und Fun in Tuttlingen. Seufz. Naja egal. Diese Rechenspielereien sind zwar ganz nett, aber letztendlich sagen sie nix drüber aus, wie man sich am Tag x fühlt, oder wie gut der jeweilige Organismus auf das Training anspricht.

Fest steht, ich war mit mir heute zufrieden, und ich denke, das zählt eine ganze Menge. Und das Lauf-Geh-Prinzip hat mir jetzt schon Zeiten beschert, die ich in den letzten Jahren nie erreicht habe. Laufen macht Spaß, und der Meilentest (mit Einschränkungen) auch. Aber bitte nicht gleich morgen wieder. :)

UND IRGENDWANN LAUFE ICH EINEN HM, UND WENN ICH ALS LETZTE ÜBER DAS ZIEL KRIECHE, IST DAS AUCH EGAL!!!

 

 

Christiane

Kommentare

Spitze Chriba !

Du wirst sehen das sich schnell eine positive Entwicklung entwickelt.

Ich laufe nach Galloway jetzt seit Ende Juli

Erster Lauf= Null Kondition 3 x 2 Minuten fix und fertig. Der Hammer oder. Trotz das ich schon mal HM gelaufen bin so eine miese Kondition.

danach stetiger Aufbau, sprich wöchentlich 10 % draufgelegt. 3 mal Laufen ro Woche mit mind einen Erholungstag.

Nächster Lauf am Samstag bei 114 Minuten !!! Pace ca 7.45 Km

Fange jetzt mit Temposteigerung an, siehe mein letzter Lauf unter Strecken .

Denke das ich Ende Dezember die 21,095 drin habe in ca 2.45 h. Danach habe ich 3 Monate Zeit mein Temo zu erhöhen, aber langsam und natürlich immer mit gehen.

Ziel 22.Aril : Tempo bei ca 2.30 für den HM.

Vielleicht laufe ich auch schon vorher einen aber nicht auf Zeit.

Mach weiter so, es lohnt sich

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren