MeinSportplatz
Umfrage_2018

Mein erstes Laufevent! (Stirnlampenlauf in Bad Dürrheim) <3

Von chriba76 am 01.05.2012

Hallo Leute,

endlich kann ich auch mal einen "Rennbericht" schreiben. Ich bin immer noch total geflasht von den Eindrücken.

Ok, es war kein Marathon, auch kein halber, es waren nur 5 km, ohne Zeitmessung, ohne Sieger, aber es war deshalb auch völlig ohne Druck und gerade drum so schön.

Auch wenn man beim Start hätte meinen können, es ginge manchen doch um persönliche Bestleistungen, ich sage nur: schubs, drängel, Ellenbogen… Egal. Ich hab mich gleich ziemlich weit hinten gehalten, und beschlossen, die Sache möglichst entspannt anzugehen.

Und so war das dann auch. Ich konnte - und ich kann es immer noch kaum fassen - gut im Mittelfeld mithalten. Um mich rum auch ein paar Kinder, von denen mich eines besonders beeindruckt hat. Der Kleine war 5 oder 6, und sein Vater musste ihn die ganze Zeit bremsen. Der hatte eine Power, das war Wahnsinn.

Ich kannte kein Schwein - und auch keinen anderen Läufer - erst lange nach dem Lauf habe ich noch eine Frau aus einem anderen Dojo gesehen, ansonsten nur fremde Gesichter. Auch das hatte den Vorteil, dass ich niemandem etwas zu beweisen müssen glaubte.

Die Strecke war stellenweise ziemlich schmal angelegt, so dass es bisweilen etwas eng wurde. Überholmanöver oder ähnliches mussten gut geplant werden. Aber es ging ja nicht um Zeit.

Von der Strecke - ich würde ja gerne über die idyllische Landschaft reden - bekam man nicht viel mit, denn es war ja dunkel. Aber der Zieleinlauf im Kurpark war einfach gigantisch!

Auf der letzten Geraden waren alle Bäume farbig angeleuchtet, eine Allee von Gartenfackeln säumte die letzten Meter. Dazwischen immer wieder die Leuchtpunkte der Stirnlampen. Das war ein klasse Bild.

Wenn ich das hier so beschreibe, klingt es irgendwie gar nicht so großartig, aber wer dabei war, wird es nachfühlen können.

Etwas uninspiriert war der Kommentator, aber nun gut, was soll man auch eine Stunde lang die Leute mit interessanten Dingen vollquatschen. Es war schon ok, aber ich glaube, das spätestens nach dem 25. Mal jeder wusste, dass wir in Bad Dürrheim sind, und dass es sich um den 6. Stirnlampenlauf handelte…

Es lief hervorragend, auch wenn der Puls gleich beim Start beim Anschlag war. Das waren wohl die Nerven. Meine Gehpausen alle 5 min habe ich auch gemacht, erst am Schluss hab ich's einfach laufen lassen. Und auch nach dem Ziel wollten meine Beine noch weiter…

Schade nur, dass ich die Laufausrüstung nicht gewonnen habe, aber was soll's… Der Gewinn musste gleich 5 mal ausgelost werden, weil die ersten, die gezogen wurden, nicht mehr vor Ort waren. Jedesmal wieder die Hoffnung… Seufz!

 

Aber trotzdem: Ein schöner Lauf, eine tolle Stimmung.

Ich will mehr davon!

Kommentare

oh...oh.. noch jemand infiziert ... Willkommen im Club :-)

Die Stimmung war bestimmt ganz toll. Glückwunsch zum Finish

egal welcher Lauf, egal welche Distanz, laufen ist für die Seele.....Ich hatte im Oktober 2011 nach langer Zeit eine ähnliche Situation..Kinderhospitzlauf in Schwerte. Keine Zeitabnahme, nur Runden laufen und für jene welche eine bestimmte Summer spenden. Die ganze Straße war voll mit Läufern.Es hat einfach nur Spass gemacht.

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren