MeinSportplatz
Umfrage_2018

dasmuli

Zurück zum Start - gehe nicht durchs Ziel

Von dasmuli am 31.01.2010

Hallo zusammen.

Wollte mal eben vom 3. HM-Lauf in Sa Pobla (Mallorca) berichten:

OK, der Start war für 10:00 angesetzt. Petrus hat wohl noch geschlafen und so durften die 536 gemeldeten Läufer die Startvorbereitungen und den Start im leichten Regen verbringen.

Fast pünktlich um 10:05 ging es dann auch los. Erst eine Runde um den Placa Major (Grosser Platz), dann durch enge Gassen und später durch breitere Strassen bis es dann auf richtig breite Umgehungsstrassen ging.

Aber dann: nach 9 min Abbruch !

Kein Witz, das Rennen wurde tatsächlich abgebrochen und alle Läufer wieder in den Ort geschickt zum Startbereich. Na da war eine Stimmung. Der "arme" Dorfpolizist der die Läufer stoppen sollte und sie dann wieder in den Ort zu schicken - puh hat der sich was anhören müssen - und der konnte ja nun gar nichts dafür.

Also, alle wieder zum Start. Hier waren aber schon die "roten Matten" zum Zeitnehmen wieder abgebaut und die Techniker mussten schnell alles wieder aufbauen und anschliessen.

Wie es hies, hat der Sprecher, der die Leute mit Musik und Infos versorgt hat, den Countdown runter gezählt und die Läufer auf den Weg geschickt. Nur die Techniker waren mit ihren Zeitmessern noch nicht so weit.

OK, also wurde ein 2. mal gestartet. Vom Start weg wurde ein heftiges Tempo vorgelegt. Nach nur wenigen Minuten war mein Puls auf 95%. Es ging dann durch Felder und Felder und Felder. Der Ort ist bekannt für seinen Kartoffelanbau und so sahen auch die Wege im Feld aus. Riesige Pfützen und reichlich Schlamm. Junge haben die Läufer lecker ausgesehen. Bis zum ersten "roten Teppich" bei Km 10 lief es richtig rund. Aber das hohe Tempo und dem damit verbundenen hohen Puls (92-96%) sollten sich bemerkbar machen. Die Beine wurden langsam immer schwerer, in beiden Oberschenkelrückseiten machte sich das Gefühl breit, das ein Krampf im Anmarsch ist.

Also das Tempo etwas reduziert um dem Krampf entgegen zu wirken, doch das war es dann auch mit der Energie. Kilometer um Kilometer sank das Tempo, der Puls aber blieb bei 90%. Daran hat auch das sich bessernde Wetter nichts ändern können. Es wurde zu einem Kampf mit mir selbst. Nach 1h 44 min war es dann ausgestanden und ziemlich geplättet bin ich durchs Ziel.

Junge, so gebügelt habe ich noch keinen Lauf bestritten. Aber wie heisst es so schön: der Schmerz geht, der Stolz bleibt. Und das konnte ich dann auch sein. Auch wenn das angepeilte Ziel etwas schneller war, war es neben einer weiteren Wettkampferfahrung auch ein interessanter Lauf bei dem es 2 Startphasen und nur 1 Zieleinlauf gab.

So weit das Neueste vom Mittelmeer-Muli und dem Local-Guide für Palma de Mallorca.

Regenerierende Grüsse ... das muli

 

Kommentare

Hallo Muli, oder besser Flitzemuli,

das mit dem Puls beim Wettkampf kenne ich auch, aber bei mir liegt das meist auch noch an der Aufregung. Aber wenn dabei solche Zeiten rauskommen wär mir das auch egal. Du bist wieder super gelaufen, schade dass es keine 4000 Euros an der 2. Startlinie gab. Du hättest sie verdient ;) Liebe Grüße Kerstin

hi muli,

genau aus dem Grund, dass bei mir die Nerven beim WK auch ab und zu ein "ganz klein wenig" verrückt spielen, laufe ich beim Wettkampf grundsätzlich ohne Pulsgurt... wenn ich mich auf die Daten verlassen müsste...wäre ich längst tot;)))

liebes Grüßle

aus dem sonnigen "wilden Süden"

traudl

Hallo Traumboot.

Na da sagst Du was. Mache mir so in ruhigen Momenten Gedanken, wieso das mit dem super-hohen Puls eigentlich war. Sonst laufe ich ja auch mit 10% weniger ohne Probleme.

Vielleicht war es wirklich was mit den Nerven ?!

 

Der nächste Lauf ist in 4 Wochen ... schauen wir mal wie es da wird.

Hallo Muli,

wäre doch langweilig, wenn immerales glatt ginge

glückwunsch zum zweistarteinzielfinish, Traumboot 

Glückwunsch zum erfolgreichen Zieleinlauf, das ist ja doof mit dem Fehlstart, hoffentlich wrs dem Verantwortlichen schön peinlich! :-)

 

LG Martin

Moin moin,

@ Rennhuhn ... na eine Möhre natürlich :-)) Ich habe nach dem Laufen, egal ob beim Training oder beim WK, immer schrecklichen Hunger. Ich esse ja sonst schon immer wie eine Büffefräse, aber nach solchen Läufen" verschwinden die Bananen und Schoko-Donuts nur so in mir. ...und schmecken tun die Dinger ...huuuaaaaaaa

@ Traudl ..mit neuem Rennfuss ?? na da werden wohl demnächst mal ganz andere Seiten an Deinen WK gezeigt. Und das Wort Terrortraudl bekommt dann noch das "Renn" vorgestellt = Renn-Terror-Traudl (bestimmt darfst Du dann immer aus der ersten Reihe starten (nur zur Sicherheit der anderen Läufer).

@ Spassläufereins .. selbst heute in der Zeitung steht nicht der genaue Grund für den Abbruch. Aber die Jungs waren wirklich ganz schön muffig. Das hätte dem Rennkomité ja auch schon nach nur wenigen Momenten einfallen können und nicht erst bei Km 2.

Aber es gab in der Zeitung eine offizielle Entschuldigung für den Vorfall.

Oh Muli, ich habe herzhaft gelacht! Aber warum war dein Puls so hoch? Aufregung? Wut über den 2. Start?

Egal, der Stolz bleibt ja (kriegst du eigentlich beim Zieleinlauf einen Kranz, ne Möhre oder doch auch ne Medaille? ;) )

Lg

Rennhuhn

was ist das denn? sowas können die doch mit einem Rennmuli, das die ganze Zeit mit den Hufen scharrt doch nicht machen! Die Zeit- i c h  würde vor Stolz platzen wenn ich das jemals erreichen würde...obwohl...jetzt... mit meinem neuen Fuss....hmmm mal sehen was geht??

grüßle tt

Kein Wunder, dass es nach dem 2. Start so schnell ging: Es waren ja schon alle warmgelaufen.

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren