MeinSportplatz
Umfrage_2018

dasmuli

5. Rheinsteig-Extremlauf im Siebengebirge

Von dasmuli am 31.05.2011

Hallo zusammen.

Am letzten Wochenende bin ich zusammen mit derHallo und emma, in Bad Honnef (bei Bonn) zum Start des diesjährigen 5. Rheinsteig-Extremlaufs angetreten.

Rhex 2011 - Start

In den Monaten davor haben mich einige muskuläre Probleme mit den Waden fast an den Rand der Verzweifelung gebracht. Da geht einfach die Wade kaputt. Nach 2 Wochen Ruhe und leichtem Wiederantraben, macht die andere Wade Probleme.

Ich hatte den Start zu diesem schönen Lauf, schon so gut wie abgehakt. Doch mit Geduld und kleinen Schritten bin ich doch noch bis auf 25Km Vorbereitungslauf gekommen. Das machte mir wieder etwas Mut.

Sonntag morgen, gegen 7:30 fanden wir uns dann am Start neben dem Telekom-Gebäude ein. Da es sich hier nicht um einen Massenstart von tausenden von Läufern handelt, war von Nervosität und Hektik keine Spur. Überall standen kleine Gruppen und unterhielten sich ganz entspannend.

7:55 wurden die Läufer dann zum Startbogen gebeten und pünktlich um 8:00 setzte sich das Läuferfeld von ca. 328 Personen in Bewegung.

 

Ganz in Ruhe ging es durch eine kleine Siedlung in der sich das Feld, langsam aber sicher schon auseinander zog.

Als es dann in den Wald ging und die ersten Steigungen zu nehmen waren, stieg der Herzschlag und die Atmung beschleunigte rasant.

Aber was einen solchen Landschaftslauf auszeichnet sind natürlich auch die atemberaubenden Ausblicke über das Rheintal , die Weinberge und die Stadt Bonn.

Rhez 2011 - über den Weinbergen von Bad Honef

Die Strecke war 34Km lang und mit 1200 HM gespickt. Für das läuferische Wohl hatten sich über 100 Peronen bereit gestellt um an der Strecke die 11 Versorgungsstellen zu besetzen und auch im Start und Zielbereich alles für das Wohl der Läufer zu tun. Eine super familäre Atmosphäre herschte überall. Nur freundliche Gesichter strahlten uns entgegen.

Sogar unser Spassläufer stand unterwegs an der Strecke und gab jedem nocheinam ordentlich animo mit auf den Weg.

Zusätzlich gab es dann noch 2 "ganz wilde" welche an verschiedenen Stellen standen und uns Läufern ordentlich anfeuerten (kann mir noch gar nicht erklären, wie die zwei immer so schnell an der nächsten Stelle waren - oder waren es Zwillinge ??)

Der Lauf machte einen riesen Spass und ich konnte es sehr geniessen, dass sich weder der Heuschnupfen noch die Waden unangenehm bemerkbar machten. Es lief einfach.

4 Km vor dem Ziel habe ich dann mit meinem Endspurt begonnen (Ponschi sagt immer: man zählt nur die ganzen 10er kilometer, der Rest ist Zieleinlauf bzw. Endspurt).Dieser klappte auch noch wie am Schnürchen. Ziemlich zufrieden (wenn auch etwas geschafft) kam ich dann nach 3h50 min im Ziel auf der Insel Grafenwerth an.

Rhex 2011 - am Ziel

Wie auch an verschiedenen anderen Stellen des Laufes, stand Mumpitz mit der Kamera und machte Fotos von den Finishern.

Bei lecker alkoholfreiem Bierchen und Salzgebäck, haben wir dann noch auf die übrigen Läufer gewartet.

Zusammenfassung: Ein Super-Laufevent für alle die Landschaftsläufe mit ordentlich Höhenmetern lieben. Hier kann man mal richtig mit den Hufen scharren und schauen, was in einem steckt.

Wenn eben möglich, möchte ich im nächsten Jahr wieder am Start sein.

http://www.rheinsteig-extremlauf.de/

Kommentare

Vielen Dank erst mal für die "Blümchen".

Aber ihr solltet doch im nächsten Jahr einfach mal mitlaufen. Macht Spass und ist gesund.

Habe mich schon gewundert, dass nicht mehr MSPler dort anzutreffen sind.

War seit Ihr denn gewesen ??? .. an so einem schönen Tag.

Na ja, kommt ja wieder, im nächsten Jahr. Werde Euch früh genug informieren.

Schöner Bericht, du kannst also auch im Rheinland traben! Herzlichen Glückwunsch!

Das Muli macht die Berge unsicher - super Bericht und tolle Leistung bei dem Profil!

Viele Grüße

Andy

 

Hey Muli ! schöner Bericht und klasse Bilder. Bist und bleibst halt eine Bergziege...äh ein Muli :-) Liebe Grüße Fastfoot

Hallo zusammen,

das Muli hat im Bericht ja schon unsere erstklassige Fotografin Mumpitz erwähnt. Ihre Bilder sind mittlerweile offiziell auf der Rhex-Seite verlinkt (www.rheinsteig-extremlauf.de, dann unter "Pinnwand, News, Ergebnisse").

Auf Bild Nummer 44 trabt unser Muli genau zwischen dem Post-Tower und dem Langen Eugen...

 

Viele Grüße,

der Hallo

Hallo das muli,

da ich gerade im Bayrischen Wald und den Dolomiten gelaufen bin, weiß ich was Steigung bedeutet. Deswegen: Respekt, Respekt!

Gruß aus Bremen
Volker

Oh, jetzt auch in Farbe und bunt! Tolle Bilder, jetzt will, ich noch mehr... ;-)

Hey Muli,

danke für den tollen Bericht - endlich mal einer mit Bilder ;-) das erfreut mein Auge. Und weißt du was - du siehst überall locker leicht aus!! Schön geschrieben und das macht eindeutig Lust mal selbst dort mitzulaufen.

Ich hoff' man trifft sich mal am Start irgend eines Laufes in Deutschland,

sportliche Grüße und mach' weiter so, da ist noch Potential, grüße Beff.

Hi,

ca.(!!!!)  328 Läufer..?! (Herrlich)

Danke, liebes Muli für den schönen Bericht. Ich kann als absoluter Flachlandläufer Höhenmeter überhaupt nicht bewerten. Hört sich aber an, als wäre das nichts für mich - ich hasse Anstiege. Aber ich zolle natürlich meinen Respekt.

Wir sehen uns..;-)

Dollberg

Hallo Muli,

trotz Deinem Verletzungspech hast Du offensichtlich eine ganz hervoragende Zeit hingelegt. Respekt. Ich wünsche Dir das sich Deine "wehwechen" verflüchtigen und nicht mehr den Weg zu Dir finden.

Und vielen Dank für den ausführlichen Bericht und die tollen Fotos.

Läuferische Grüße Romeo

Hallo Muli,

 

da bist Du aber fein galoppiert, hast Dich bestimmt sehr gefreut, dass Deine Waden mitgemacht haben, was? Gute Erholung und vielleicht trifft man sich ja mal bei diesem Lauf, der gehört nämlich zu den Läufen, die ich gerne mal machen möchte... Du warst, glaube ich, schon öfter da, oder?

 

Sportliche Grüße, Martin

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren