MeinSportplatz
Umfrage_2018

dasmuli

XXII. Halb-Marathon del Carme 2011 in Cala Ratjada - Mallorca

Von dasmuli am 04.07.2011

Was ein Wochende !

Samstag, 19:30 gab es den Startschuss zum 22. Halb-Marathon von Cala Ratjada.

Die klimatischen Bedingungen waren nicht gerade rosig: 30 Grad und heftiger Wind begleiteten die Läufer von Start weg.

Auf einem Plan hatte ich zwar gelesen dass es bis auf 95 m ansteigen soll, das wir aber insgesamt 600 pos. HM  zusammen bekommen werden, hatte ich auch nicht erwartet.

Der Start des Rennens war im kleinen Hafen des Badeortes an der Nord-Ost-Küste.

Knapp 150 Läufer hatten sich angemeldet.

Die ersten 2 Km ging es mitten durch den Ort. Viele Urlauber und Bewohner standen an der Strasse und feuerten die Láufer an. Doch schon beim 3. Km ging es dann aufwárts und die ersten Tempoeinbrüche gab es. Ich hatte mir den virtuellen Trainingspartner auf 1:39:59 gestellt. Das war mein (Traum)ziel. Wir waren zu dritt gestartet und hatten alle den gleichen Wunsch: unter die 1:40 zukommen.

Bei Km 4 fielen meine 2 Begleiter immer mehr zurück. Ich überlegte ob ich jetzt auch langsamer laufen soll und dann vielleicht später mehr Reserven nutzen zu können oder immer schön das Tempo halten. Ich entschloss mich aber für ein permanentes Tempo. Bei Km 8 ging es aus der hügeligen Wohngegend hinaus auf eine Umgehungsstrasse die permanent aufwärts führte. Hier lief ich eine ganze Weile hinter einem doch recht kleinen Mann her, der perfekt mein Tempo lief. Nach einer Weile wechselten wir ein paar Worte und liefen recht lange zusammen. Die 10Km-Marke hatten wir mir 46:57 min erreicht und lagen immer noch gut in der Zeit. Platz 63 von 144

Jetzt wechselte der gute Strassenbelag in eine Buckelpiste. Ein Schlagloch reihte sich an das nächste. Es war sehr viel Aufmerksamkeit erforderlich um nicht zu stolpern. Am Ende dieses Weges, bei Km 14 gab es dann einen Schotter und Steinweg. Ziemlich ermüdent hier das Laufen.

Aber es gab ja noch den Pinienwald mit seinem Sandbelag. Das war nun wirklich äusserst ungeeignet für Bestzeiten zu laufen. Ein sehr mühseeliges Laufen war das. Gleich als es endlich wieder Teer unter die Füsse gab stand die Uhr immer noch im "grünen" Bereich und zeigte mir, dass ich immer noch an die 1:40 hätte kommen können. Doch es ging ständig rauf und runter und meine Beine wurden schwerer. Leise begann ich auf Sand und Kies zu fluchen - was auch nicht viel half.

Bei Km 18 kamen wir wieder in Cala Ratjada rein doch das auf und ab hielt an.

Bei Km 19 konnte ich fast nicht mehr und aus dem Nichts lief plötzlich dieser Mann wieder neben mir, den ich schon eine ganze Weile nicht mehr gesehen hatte. Es sah gleich was los war und begann mit lockeren Sprüchen wie "...schau Dir nur den Popo der Schnecke an.." mich ab zulenken. Aber meine Luft war wirklich raus. Der Mann gab nicht auf und meinte nur "da vorne geht es nur noch abwärts .." "Du schaffst das kleine Stück jetzt ja wohl auch noch" ... "man läuft doch nicht 19 Km um dann auf den letzten 2 schlapp zu machen "

Muli lief und lief und hörte den Mann reden und reden.

Seine Beine liefen wie ein Rad. So leicht und locker und rund ... es sah einfach toll aus.

Meine Hufe hingegen wollten kaum noch vom Boden abheben.

Km 20. Ich forderte ihn auf doch sein Tempo zu laufen und nicht wegen mir auf eine gute Zeit zu verzichten. Er antwortete: "... bin doch sowieso der 1. in meiner AK 50."

Auch das half nichts, ich musste laufen und laufen. Als wir dann endlich die Ziellinie sehen konnte und uns nur noch 200m bergab zum Ziel fehlten, legte er einen gewaltigen Schlusssprint hin, während ich mehr den Berg runter gerollt bin.

Man war ich froh als ich ins Ziel kam. Fix & alle !! :-((

Er gab mir noch einmal "5" und dann habe ich ihn auch nicht mehr gesehen.

Als ich dann nach ca. 5 min. einigermassen auf meinen Füssen stehen konnte und schon die ersten Listen an der Wand sah musste ich einfach mal schauen, wie es gelaufen ist.

Und .. es hat geklappt. 1:39:12 stand auf der Liste.

Platz 51 von 144

Man war ich aus dem Háuschen.

Habe dann noch eine Bekannten aus dem mallorquinischen Laufforum getroffen der nur in 1:25 ins Ziel kam weil er am Tag davor schon bei einem Berglauf unterwegs war.

Zufrieden habe ich mich dann nach Hause fahren lassen.

Ein echt toller Halb-Marathon.

Halb-Marathon Cala Ratjada 2011

Kommentare

Uups Muli,

 

hab´ich doch glatt vergessen Dir zu deiner tollen Leistung zu gratulieren...1:39h bei diesem Streckenprofil, uiuiui da kann ich zur Zeit `von träumen.

Vielen Dank für deinen wunderschönene Bericht.

Ralf

Herzlichen Glückwunsch, Sausewind! 

Von wegen stures Muli.... geht doch. Und jetzt weißt Du auch, wie viele Jahr du dich noch für deine Zeiten quälen musst bist Du sowieso 1. in deiner Altersklasse wirst. Was sagt schon die Zeit bei so einer Platzierung ;-)

Gute Generation, 
Mumpitz 

@ Dollberg

eingekehrt nicht, aber gleich nach dem Start vorher gelaufen. War leider zu :-((

 

Hallo Muli

bis jetzt hatte ich noch nie was von fliegenden Mulis gehört, aber man lernt ja nie aus.

Meinen Glückwunsch.

Ich hoffe du bist unterwgs nicht geblitzt worden, weil du soooooooooo schnell unterwegs warst :-).

Erhol dich gut!!!

Das rasende Muli :-)

Respekt vor solch einer Leistung!

Staunende Grüße

Andy 

Hi, ja Super und ganz herzlichen Glückwunsch. Aber das sind Temperaturen, bei denen es mir echt schleierhaft ist, wie man sein Ziel trotzdem angeht. Ich sagte ja, daß ich da immer viel zu vorsichtig bin. Werde aber beim nächsten Lauf trotzdem mal forscher rangehen - und wenn es dann nicht klappt ist es ja auch kein Weltuntergang.

 

Also - Respekt!

 

Du bist doch wahrscheinlich sogar zwischen druch noch "kurz" im "Choclate" eingekehrt, oder?

 

Ich grüße Dich herzlich aus Köln.

Dollberg

 

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren