MeinSportplatz
Banner_msp_team

dasmuli

Die Hölle

Von dasmuli am 05.05.2012

Hallo Laufgemeinde.

Heute habe ich mich, zusammen mit 2 Laufkollegen aus unserem Ort zu einem aussergewöhnlichen Event begeben - einem Volkslauf über 10 km. Aussergewöhnlich weil er gratis war, aber mit aussergewöhnlich reichhaltiger Zielverpflegung und einer interessanten Laufstrecke war.

18:00 Uhr ging es los und die über 500 gemeldeten Läufer der 10km und der etwas abgespeckteren Strecke über 4 km setzen sich in Bewegung - immer voraus ein Wagen der örtlichen Polizei (mit Sirene).

Zu erst ging es im Zick-Zack durch den kleinen Ort "Son Carrió" (den kannte ich bis jetzt auch nicht), bevor es auf geteerten Wegen in die Felder ging. Bei Km 4 bogen wir dann in einen leicht aufsteigenden Schotterweg ein. Der Weg war an sonsten aber gut zulaufen. Bei Km 5 war es auch schon überstanden und die kleine Verpflegungsstation mit recht hübscher Besetzung lud zum Wässerchen ein. Bei Km 6 dann ein heftig abfallendes Stück Strasse - das Tempo zog natürlich gleich an - bevor wir um eine Wegbiegung kamen und auf der Strasse etwas mit roten Buchstaben geschrieben stand. Leider richtete sich mein Blick mehr auf die richtig heftig steigende Strasse die vor uns lag. Ca. 500m mussten nun überwunden werden und es war ein einziges gekeuche und gehuste. Oben angekommen gab es nur noch 2 km zu laufen von denen der letzte fast nur noch bergab bis ins Ziel ging. Hier meldeten sich dann auch die Seitenstiche mal zu Wort. Da ich aber mal gelesen habe, dass es helfen soll wenn man an der betreffenden Stelle feste mit den Fingern drücken soll, habe ich den Rat befolgt und nach 2 min war es verschwunden und ich konnte ohne grosse Probleme weiterlaufen. Im Ziel angekommen hing mir die Zunge dann wirklich bis auf den Boden und ich war froh dass ich es doch noch recht gut hinter mich gebracht habe. In den letzten Wochen habe ich einige Male gemerkt wie der Heuschnupfen seine Tribut fordert und aus der Lunge etwas keuchende Geräusche kommen. Da muss man halt etwas "kürzer" treten und dann klappt es einigermassen.

Alles in allem ein interessanter und empfehlenswerter Lauf.

Und wen durfte ich bei km 4 überholen ? Jawohl !

Meinen "roten Gegner" .. ihr wisst schon.

Ich habe dann auch meine Kollegen gefragt, ob jemand gelesen habe, was da auf der Strasse vor dem steilen Anstieg stand: die Antwort meines mallorquinischen Freundes war: die Hölle

Das war der Anstieg wirklich.

 

Kommentare

Hallo Muli,

tss - ein Muli rennt nicht in die Hölle sondern einfach am Höllentor vorbei ;-) Du bis gerade richtig gut drauf !?

Gratulation!

Viele Grüße

Andy

Hallo Muli, das es ein Huftier mit der Hölle auf nimmt. Vielleicht haben die ja dein Seitenstechen gemeint. Woher wußten die das blos??
» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren