MeinSportplatz
Umfrage_2018

Schmerzen!

Von derfriese am 12.02.2008

Jetzt hat es mich also auch erwischt. Eigentlich dachte ich, dass ich  davon verschont bleibe. Doch seit zwei Tagen plagen mich enorme Knie- und Fußschmerzen. Ja ich denke, ich habe es etwas übertrieben. Das ist jetzt die Quittung. Meine Frau sagt schon seit Wochen zu mir, dass ich es langsamer angehen soll. Naja was soll ich sagen, sie hat ja Recht. Aber man glaubt ja immer alles besser zu wissen.

Viele hier warnen ja auch in diversen Beiträgen, dass man es nicht übertreiben soll. Ihr habt ja alle so recht. Die Schmerzen die mich jetzt quälen, hätte ich mir definitiv ersparen können. Obwohl ich glaube, wenn ihr alle ehrlich zu euch seit, wer ist nicht schon manchmal weiter gelaufen obwohl der eigene Körper genügend Warnsignale gesendet hat?? Das Gute an diesem Dilemma ist, dass ich diese Lektion in einem recht frühem Stadium meiner Vorbereitung erhalte. Ich könnte ja jetzt sagen es wird mir nicht mehr passieren. Ehrlich ich glaube nicht daran. Zumindest werde ich mich bemühen es nicht mehr soweit kommen zu lassen. Meine Frau ist zwar jetzt nicht schadenfroh, aber der Blick, welcher sagt, siehst du ich habe es dir doch gesagt, genügt auch schon.

Mein Fehler lag wohl darin: Ich habe meine Distanz (20Km) zwar nicht erhöht sondern ich wollte unbedingt eine bessere Zeit erzielen. Im Normalfall veringere ich das Tempo sofort wenn ich bemerke es fängt an zu zwicken. Diesmal habe ich es einfach ignoriert, unter dem Motto ausser einem Muskelkater wird es wohl nicht so schlimm werden. Die bessere Zeit ist mir zwar gelungen. Was für ein "Erfolg". Dafür kann ich jetzt schon den zweiten Tag nicht trainieren. Viele von euch werden jetzt sicher schmunzeln und sagen,wer nicht hören will muß fühlen. Stimmt schon und trotzdem freue ich mich schon wieder auf die nächsten Kilometer?

Sind wir nicht alle ein wenig süchtig?

In der Hoffnung bald vom Training berichten zu können wünscht euch der Friese viel Spass beim Training

Kommentare

Bislang keine Kommentare

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren