MeinSportplatz
Umfrage_2018

Berlin läuft

Von dschinnie am 11.05.2009

Kurzentschlossen, hatte ich mich für den Big25 angemeldet und dachte den als gemütlichen Trainingslauf so vor dem Rennsteig zu laufen. Aber es kam wie es kommen musste.

Es begann so toll mit Rückenwind und bergab und viel zu schnell auf den ersten Kilometern. Beim Durchlaufen des Brandenburger Tores totales Gänsehautfeeling. Kurz danach die 10 km Marke. 2 Minuten schneller als PB.
Ich war wirklich gut drauf. :-))
Aber ab km 14 kam dann der Einbruch. Naja, nicht der Totale, denn die Zeiten lagen ja jetzt in dem Bereich, den ich von Anfang an laufen wollte, aber ich fühlte mich schlecht. Ich hatte HUNGER!!!
HM dann 2 Minuten über PB, aber zum Glück noch unter 2 Stunden.
Und dann kam ja zum Glück auch bald das Ziel in greifbare Nähe. Aber man sieht das Olympiastadion an dieser Stelle nur: mindestens noch ein Km bis hin und dann fast 2 km drumherum und dann der lange Einlauf ins Stadion und eine halbe Ehrenrunde. Das jagte einem dann wieder Schauer über den Rücken. Dazu "Gib mir Sonne" von Rosenstolz. Fand ich äußerst passend für mich.

Mit meiner Zeit war ich dann doch ganz zufrieden: 2:20:19 Stunden. Inoffizielle Wertung: Platz W: 223/891 Platz AK: 23/100 Platz Gesamt: 2060/4131

Trotzdem war ich mit der Veranstaltung nicht wirklich zufrieden. 37,50 € habe ich dafür bezahlt. Im Startbeutel war ausser der Startnummer und 4 Sicherheitsnadeln nichts. Während des Laufes gab es nur Wasser (keine Iso-Drinks, keine Kekse, keine Schokolade oder Riegel, ja nicht einmal Banane) Und auch im Ziel nur Wasser und einen halben Apfel (Die waren aber für alle die mehr als 2:30 h brauchen auch alle)<!-- / message --><!-- sig -->

__________________

Kommentare

Ich muss Dir zustimmen. Die Strecke und der Lauf an sich waren toll, aber hinsichtlich der Verpflegung kann man angesichts des hohen Startgeldes doch mehr verlangen.

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren