MeinSportplatz
Banner_msp_team

eKerstin

Aktiv_laufen_workshop09_logo_thumb

Ich laufe weiter

Von eKerstin am 09.06.2009

2 Wochen nach dem Marathon und ich kann mir schon gar nicht mehr vorstellen dass ich mal 42km gelaufen bin.

 

Um es brav langsam anzugehen, versuchte ich schon 2x auf ebener Strecke mit meinem empfohlen Max Puls von 151 zu laufen.

 

(29.5.) Testlauf 1:

Um sich mal Umziehzeit einzusparen mal ohne CEP Socken und Skins Höschen los gelaufen, mit normalen Socken und einer kurzen Hose aus dem Vorjahr.

Aber es ist nicht schön, schon auf den ersten Metern. Ich habe das Gefühl die Oberschenkeln wackeln bei jedem Schritt mit. K.a. ob das vielleicht nur Einbildung ist, aber Hauptsache ich fühle mich mit wohl.

Unerfahren wie ich bin wollte ich meinen Puls kontrollieren, in dem ich ständig auf die Pulsuhr gucke. Damit war mein Laufgefühl total hinüber aber zu Hause zeigte mein PC einen Durchschnittspuls von 152.

 

(30.5.) Testlauf 2:

Diesmal wieder mit normalen Laufklamotten. Herrlich. Ich habe versucht meinen normalen Laufstil einfach zu verlangsamen und zur Kontrolle nur gelegentlich auf die Uhr zu gucken. Sobald das Laufen sich wieder normal angefühlt hatte, wusste ich der Puls ist zu hoch. :):  Aber mit dem Ergebnis war ich zufrieden 1 Std (7,7 km) laufen mit Durchschnittspuls 155. Jeder andere hat sich sicher gewundert über mein Schneckentempo.

 

(5.6.) Lauf:

Diesmal komplett angezogen, auch mit Skins Top. Mal zum ersten Mal gemeinsam mit einer Sportsbekannten aus unserem Lauftreff. 3km alleine gemütlich zum Treffpunkt laufen, dann gemeinsam langsame 16km in 2:18 Std. incl. 15 Min. Gehpausen. War wohl doch noch etwas zuviel für mich, denn am Schluß hatte ich kaum noch Kraft für einen Endspurt. Irgendwie schon peinlich.

Am Tag danach hatte ich Muskelkater in den Oberschenkeln, sodass ich lieber nicht wieder zum laufen los bin.

 

(8.6.) Lauf

Gestern habe ich mir einen kleinen hügeligen Lauf gegönnt 6,5km ohne Pulskontrolle. Irgendwie merke ich seit meinen letzen Läufen, dass ich gerader Laufe, als ob ich ein langes Lineal von der Hose bis zum Rücken rauf habe. Es ist ungewohnt aber nicht störend beim Laufen, ob das von dem bisschen Gymnastik kommt?

 

Heute früh wieder so leichter Muskelkater in den Oberschenkeln, dabei hatte ich so ein Gefühl sonst nur nach sehr langen Läufen wenn ich wieder mal die Entfernung erhöht hatte und ich danach kaum noch Treppensteigen konnte.

 

Habt ihr einen Tipp wie ich diesen Muskelkater wieder wegkriege?

 

 

 

 

 

 

Kommentare

Muskelkater ist unter Anderem ein Mangel von Ferrum Phosphoricum - das gibt es als Schüßler Salz in Tablettenform und auch als Salbe. Einreibung mit Arnica-Öl oder Bach'sche Notfall-Salbe hilft auch.

 

... UUUUUUUUUUUUUUUND ...

Regenration soll helfen, hab ich mir sagen lassen *duck und wech*

1) Der erste Schritt ist getan, Du bist auf dem richtigen Weg.
2) Regenerationszeit ist genauso wichtig wie Lauftraining. Gedult.
3) Zuversicht: Mit der Zeit wird es besser. Je ruhiger Du es angehst, desto besser wird es sich entwickeln.
4) Dehne am Ende des Trainings und lauf Dich erst einmal locker Warm (10-15 Minuten). Achte darauf nicht zu wippen und Dehne langsam mit Zeit. Keine Schmerzen! Das verursacht Muskelschäden die eine Regenerationszeit verlängern.

5) Weiter so!

Servus ekerstin,

das klingt doch alles schon sehr gut. Mit Gedult wird sich alles finden. Dein Training ist absolut ausreichend und wenn Dir dein Körper sagt er brauch Pause, nehme es dir einfach. Der Anfang ist gemacht. Die Ausdauer und Geschwindigkeit kommt ganz von alleine. Denk in Monate nicht in Tage, damit verhinderst Du ein Übertraining. Die Ernährung hilft die richtigen Energietanks auf zu laden. Langsames Laufen ist am Anfang die beste Medizien. Weiter so!

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren