MeinSportplatz
Banner_msp_team

eKerstin

Wenn der Berg kommt

Von eKerstin am 30.09.2009

Am Samstag steht für mich Wettkampf im Terminkalender. Es soll die Wiederholung meines ersten 10km Wettkampfes beim Nürnberger Stadtlauf werden.

 

"Damals" habe ich noch den Fehler gemacht vorher fast nix zu trinken. Sowas passiert mir nie wieder. Auch meine Anfängerzeit von 1:15 Std will ich unterbieten. Mein Ziel ist es unter 60 Minuten zu schaffen. Das habe ich bisher schon mal auf einer ebenen Strecke geschafft, aber ich kann mich noch genau an das Ende der Laufstrecke in Nürnberg erinnern bei dem es noch mal einen steilen Berg hochgeht. Nun bin ich hin und hergerissen, ob ich ganz langsam hochlaufen soll oder besser gleich nur straff walke um Kräfte zu sparen.

 

Was könnt ihr mir da nun empfehlen aus eurer Erfahrung heraus?

Kommentare

Hallo Kerstin, habe mir das Profi der Strecke angeschaut. Scheint bei Km 8 ja wirklich SEHR steil zu sein. Schwer zu erkennen, wie es da hinauf geht.

Als Tipp aus meiner Erfahrung raus solltest Du vielleicht einfach versuchen kleine Schritte zu machen und nicht zu gebückt laufen, d.h. nicht andauernd auf den Boden schauen.

Und in diesem Falle kann man ja fast sagen: DER BERG IST DAS ZIEL. Denn danach kannst du fast ausrollen und Dich von den Zuschauern ins Ziel tragen lassen.

Noch ne Anmerkung zum Jungfrau-Marathon. Als ich da hoch bin, wußte ich auch nicht,wie steil die einzelnen Passagen waren. Ich hab einfach aus dem Bauch entschieden und meine Schritte gemacht. Auch mit Gehpausen.

Bin mir aber sicher, dass DU es packst. Lauf Deinen Lauf und mach Dich nicht verrückt. Nach Deinen Schilderungen bist Du gut vorbereitet und dann steht vielleicht der u60 nichts im Weg.

Wünsch Dir GANZ VIEL GLÜCK !!! Werde am Samstag eine Gedenkminute für Dich einlegen. Und hoffe, dass Du berichtest.

Liebe Grüße von STEFAN

Hallo laufdusau,

auf der offiziellen Seite gibt es nix mit Höhenangaben. Aber hier im Forum habe ich die Strecke gefunden... http://meinsportplatz.de/kira-nerys-999/tracks/48861-Nuernberger-Stadtlauf... Der HM Stadtlauf ist einfach 2 Runden die 10km Strecke. Und sogar die Läuferin schreibt was von dieser heftigen Steigung :) Kannst du daraus erkennen wie "böse" der "Anstieg" ist? Mit Jungfrau-Marathon Niveau hat das aber nix zu tun, aber ich sehe ja das ja auch aus der Sicht einer Anfängerin.

Im Training laufe ich nie 10km/Std und meine Steigungen sind zu Hause schon gleich zu Start und nicht erst gegen Ende.

Kerstin

Hallo Kerstin, wie sieht den dein Berg aus, d.h. wie steil ist er  und wie lang ist die Steigung ?? Kannst Du Höhenmeterangaben machen ?

Habe selbst schon Bergläufe hinter mir ( u.a. Jungfrau - Marathon ). Dort habe ich auch viele Passagen aus dem Bauch raus entschieden. Würde mich dann Traumboot anschließen und versuchen es selbst heraus zu finden. Wichtig wäre tatsächlich die ein oder andere Steigung im Training auszutesten.

LG laufdusau

Hallo Traumboot,

ich bin auch schon ein schneller Walker, geübt bei meinem täglichen Wettkampf mit jedem Stadtschlenderer der sich vor mir befindet. Aber wie es mit der Kraft? Langsam den Berg hochlaufen erfordert danach sicher auch noch bisschen langsames weiterlaufen um den Puls in den Griff zu kriegen. Walken ist für mich nicht so anstrengend als wenn ich die Füße wie beim Laufen hochheben muss. Aber was macht das zeitlich aus ? Hmm - Ach wird das schwer, dabei seh ich den Anstieg heute schon von mir und dann der Kampf mit der Uhr. Aber das soll ja ein Tempo Wettkampf sein.

Hallo  Kerstin,

Ich persönlich kann mit Gehpausen überhaupt nichts anfangen. Ich behalte meine Trittfrequenz bei und verringere nur die Länge meiner Schritte. Ich treffe aber immer wieder Läufer die fast schneller walken als ich laufe. Wahrscheinlich ist das wieder mal so eine Sache die jeder selbst herausfinden muß.

lG Traumboot 

» Alle Kommentare
» Kommentar-RSS-Feed

Zum Kommentarschreiben anmelden or registrieren