MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren rad / allgemein Nackenprobleme beim Rennradfahren

Nackenprobleme beim Rennradfahren

Abonniere Nackenprobleme beim Rennradfahren 6 Beiträge, 6 Stimmen

 

Icon_missing_medium kbottke 4 Beiträge

Hallo! Ich habe seit einigen Jahren ein Rennrad und würde gerne mehr damit fahren, habe aber nach jeder etwas längeren Fahrt (und das heisst noch nicht einmal richtig lang, ca. 30 km) für mehrere Tage Nackenschmerzen und teilweise sogar richtige Kopfschmerzen. Beim Fahren merke ich das auch schon nach ziemlich kurzer Zeit (ca. 10 Minuten). Ich weiß, dass der Rahmen für mich ein bisschen lang ist, weil ich es gebraucht gekauft habe, habe es aber beim Händler alles schon so einstellen lassen, dass alles zusammen so kurz wie möglich ist und eigentlich alles so gut es geht auf mich eingestellt ist. Könnt Ihr mir da einen Tip geben? Ist das normal und wird besser, wenn man längere Zeit fährt? Sollte ich ein anderes Rad kaufen oder einen Triathlon-Lenker? Ich möchte nur nicht viel Geld für neues Gerät ausgeben, und dann feststellen, dass das vielleicht eine Schwachstelle bei mir ist und Rennrad-fahren für mich einfach nicht der richtige Sport ist – was unendlich schade wäre!!! Denn Nackenprobleme habe ich sonst auch schon mal, wahrscheinlich auch berufsbedingt. Oder könnt Ihr mir gezielte Übungen verraten, mit denen ich meine Nackenmuskulatur stärken kann?Ich würde so gerne weiter fahren, weil mir das fahren einen Riesenspass macht! Vielen Dank schon mal im Voraus, Karen

 
Derwaldseeer Beff 156 Beiträge

Dass Nackenprobleme beim Radfahren, Mountainbiken, Rennradfahren auftreten ist weitläufig bekannt. Dies kommt daher, da dein Oberkörper und Körperschwerpunkt weit vorn und nach unten gerichtet ist, dein Kopf jedoch wie ein Hohlkreuz agieren muss um nach vorne schauen zu können.

 

Du solltest dich allgemein Kräftigen, sei es Rumpf, Oberkörper und Arme, als auch Hals- und Nackenmuskulatur. Einfache Übungen findest du im Internet, einfach mal googeln.

 

Grüße Beff

 
Icon_missing_medium Simone24 8 Beiträge

Ich hatte am Anfang auch oft Schmerzen im Nacken. Seitdem ich im Fitnessstudio bin und regelmäßig Übungen für den Rücken und Nacken mache, klappt das viel besser! 

 
Avatar_14902_medium Olli84 6 Beiträge

Du solltest auf jeden Fall regelmäßig Übungen für deinen Rücken machen. Auch nach dem Radfahren einfach ein bisschen den Kopf bewegen und den Nacken massieren. Es gibt auch eine wärmende Creme, die beugt Verspannungen vor. Ich hatte das Problem auch sehr oft. Tagsüber abeite ich auch noch am Computer, wo ich natürlich auch nicht die optimale Nackenhaltung habe. Ich leiste mir ab und an mal eine professionelle Massage. Das lockert die Muskeln, den Körper und man fühlt sich direkt viel besser!

 
Images_28_medium lukaku 65 Beiträge

Mir ist es ähnlich wie dir ergangen, doch ein wenig Sport für den Rücken, und die Schmerzen wurden weniger.

 
Icon_missing_medium Melanie80 6 Beiträge

Da gebe ich meinen Vorrednern Recht, mir ging es ähnlich und seit dem ich neben dem Radfahren auch noch das Fitnessstudio besuche sind die Schmerzen weniger geworden. Meld dich doch beizeiten noch einmal ob sich eine Besserung eingestellt hat? VG

Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren rad / allgemein Nackenprobleme beim Rennradfahren