MeinSportplatz
Banner_msp_team

Foren rad / allgemein Pflege/Wartung Mountainbike

Pflege/Wartung Mountainbike

Abonniere Pflege/Wartung Mountainbike 7 Beiträge, 6 Stimmen

 

Icon_missing_medium uhg80 5 Beiträge

Hallo zusammen,

habe mir neulich ein Mountainbike (mein erstes) angeschafft, für Ausfahrten im Gelände sobald das Wetter meiner Mimosenhaftigkeit wieder etwas mehr entgegen kommt.

Meine Frage: Worauf muss ich bei der Pflege des Bikes achten, wenn ich damit über Feld- und Waldwege holpere? Was kann/muss ich selber regelmäßig machen, wo lass ich besser einen Profi ran?

Wäre sehr dankbar für Tips, da ich bisher nur “gewöhnliche” Cityfahrräder gefahren bin und da außer Kette ölen oder Schlauch flicken nicht viel dran gemacht hab.

Gruß,
Uli.

 
P1010422_medium Speedy 26 Beiträge

Hi Uli,

Mountainbiken mach richtig Spass! Gerade jetzt, wenn das Wetter noch so in der Übergangsphase ist. Bin viel auf dem Bike unterwegs, lasse aber für Inspektionen 1 x jährlich lieber den Profi ran. Was Du regelmässig selber machen solltest, sind Kette vernünftig reinigen und schmieren – es gibt da im Fachgeschäft sehr gute Mittel, die Kette sieht danach aus wie neu. Kettenspannung sollte auch regelmässig überprüft werden. Und natürlich die Bremsbeläge. Das kannst Du relativ schnell und leicht selbst machen. Die Federung solltest Du auch regelmässig selbst überprüfen – und je nach System auch selbst warten. Z.B. bei Luftfedergabel ist es recht unproblematisch, da entsprechend den Herstellerangaben Luft nachzupumpen. Ich prüfe meinen Rahmen auch regelmässig auf Haarrisse – das wäre nicht so schön, wenn im Gelände was reissen würde..

Wünsche Dir noch viel Spass beim Mountainbiken und dem Ankämpfen gegen die Mimosenhaftigkeit!

Sportliche Grüsse

Speedy

 
Myself_medium _Stefan_ 5 Beiträge

Wichtig ist wirklich die Kette regelmäßig mit Kettenöl zu schmieren. Was du allerdings hier nicht machen solltest, ist nur die Kette/Ritzel zu reinigen ohne sie anschließend zu schmieren. Dann lieber “dreckig” lassen, ganz nach dem Motto “Dreck konserviert” ;)

 
Icon_missing_medium nightcoding 4 Beiträge

Hi Uli,

 

kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, das Wichtigste ist die Kette regelmäßig zu ölen! Ich bin momentan auch wieder öfter mit dem Bike unterwegs und bei dem aktuellen Wetter wird das schonmal ordentlich dreckig. Meine Methode: ich geh einmal mit dem Gartenschlauch drüber, damit der gröbste Dreck weg ist und öle danach Kette, Ritzel und Naben ein.

 

Einmal im Jahr bring ich es zu meinem örtlichen Händler und lasse von Schaltung über Dämpfung bis hin zu Bremsen alles untersuchen und professionell einstellen! 

 

Viele Grüße,

Martin

 
Icon_missing_medium uhg80 5 Beiträge

Hi Leute,

danke für die Tips!
Ich werde das Rad auf jeden Fall erstmal zum durchchecken beim Händler vorbeibringen. Der wird mir sicher auch gerne zeigen, wie ich selber am besten Hand anlege.
Und dann wird fleißig geölt. Und gefahren natürlich ;)

 
Three-hundred-and-eighteen-national-highway-1162017_640_medium Tworiblest1991 6 Beiträge

Viele vergessen echt das ölen – das ist manchmal recht lustig, wenn man ein altes Rad vom Dachboden holt und dann die ersten Meter damit fährt. Dann merkt man erstmal wie wichtig das eigentlich ist

 
Action-p_medium tonypaol 6 Beiträge

Das kommt darauf an wo man fährt. Dort wo ich MTB fahre ist es so staubig das der Staub zusammen mit dem Öl mir die kette in halber Zeit verschleißt

Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren rad / allgemein Pflege/Wartung Mountainbike