MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren triathlon / triathlon-allgemein Re: Training nach UNfall

Re: Training nach UNfall

Abonniere Re: Training nach UNfall 3 Beiträge, 2 Stimmen

 

Speedy84_medium speedy84 2 Beiträge


hm.. das erste mal hab ichs aus versehen leer abgeschickt.. also hier mein eigentlicher thread:



Ich hatte am Dienstag einen Unfall mit dem Fahrrad. Mich hat ein Auto angefahren und ich bin gestürzt. Ich war auch schon beim Arzt usw und der diagnostizierte luxation, zerrung..an der Schulter, ich glaub er meinte es wäre eine Zerrung. Ob die schulter ausgekugelt war bzw leicht raus"gesprungen" is weiß ich alles nich so genau, war etwas unter Schock und die Schmerzen kamen erst am nächsten Morgen. Meine Frage ist nun, wie lang muss man denn dann mit dem Training pausieren? Wichtig wäre das auch wegen der ganzen Anwaltsgeschichte (autofahrer war schuld) so wegen trainingspause etc…



hat jemand vielleicht erfahrungen damit?schulterverletzung und Kraulschwimmen find ich halt bedenklich und ich hab keine lust chronische Beschwerden von dem unfall zu haben!



lg



speedy



 
Icon_missing_medium credo 128 Beiträge


Hallo speedy, Sportpause bis zur völligen Schmerzfreiheit im Alltag. Wirklich ausheilen lassen und nur alternatives Training (also die Beine z.B.). Dann sanfter spezieller Sportbeginn. Bei wieder einsetzendem Schmerz sofort Training abbrechen. Schadenersatz , Schmerzensgeldansprüche aus BGB § 823 möglich und gerade bei Sportlern: Aus sogenanntem “entgangendem Lebensgwinn” (Trainingsunterbrechung, Stornierung eines schon angemeledeten Wettkampfes etc.). Gute Besserung! credo



 
Speedy84_medium speedy84 2 Beiträge


Danke für die antwort… hm die schmerzen haben heut leider nochmal zugelegt so dass ich eh nich ans training denke.



:(



Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren triathlon / triathlon-allgemein Re: Training nach UNfall