MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren laufen / marathon Muskelkrämpfe, was tut ihr???

Muskelkrämpfe, was tut ihr???

Abonniere Muskelkrämpfe, was tut ihr??? 3 Beiträge, 2 Stimmen

 

Bospa08snr893q_medium derRene 326 Beiträge





 
Bospa08snr893q_medium derRene 326 Beiträge


(Verflucht auf die Enter Taste gekommen)









Also:



Muskelkrämpfe sind ja ein alt bekanntes Problem… Treten nicht nur beim Marathon auf, oft auch bei kürzeren Strecken…



Und wenn man sie einmal hat bekommt man sie auch bis zum Ende nicht mehr los…..



Weit verbreitet ist ja die Annahme, dass Magnesium das Allheilmittel dagegen ist… Aber dem ist nicht so… Magnesium hilft natürlich nur bei Elektrolytmangel (speziell Mg). Aber Elektolytstörungen sind nur ein von vielen Ursachen von Muskelkrämpfen… Studien habe angeblich ergeben, dass die häufigste Ursache von Muskelkrämpfen einfach nur Überbelastung ist. Diese werden oft von ungewohnten Untergründen und nicht ausgeglichenen  Fußfehlstellungen provoziert…. Z.B. auch von Wettkampfschuhen, die man nur selten trägt, weil man eigentlich überproniert…



Weiter Ursachen von Muskelkrämpfen sind: Medikamenteneinfluss, Intoxikationen(Alkohol,Nikotin)Weichteilrheumatismus, orthopädische Ursachen, Hitzekrämpfe, Unterkühlung






Ich muß aber gestehen, ich nehme trotzdem Elektolytpräparate in der Marathonwoche zu mir… Zum einen Schaden sie nicht, wenn man es nicht mit Kalium übertreibt und zum anderen kann ich somit diese Ursache ausschließen….



Was nehmt ihr so zu euch??



 
Flashstockpic1_medium Fastfoot 559 Beiträge


Hi Rene,



im Prinzip hast Du ja schon alles aufgeführt :)



Bei meinen beiden ersten Marathonläufen hatte ich so ab 35 auch Krämpfe ( Waden und Adduktoren ). Beim ersten schiebe ich es auf die Kälte (-4°) und die noch nicht optimal ausgebildete Muskulatur sowie die durch die Kälte quasi nicht mehr vorhandene Dämpfung der Schuhe.



Bei dem zweiten hatte ich Wettkampschuhe an ( Nike Marathon ) die vermutlich zu wenig gedämpft waren. Außerdem hatte ich vor dem Start schon so viel Pinkelbesuche, so das ich vermute einen nicht unbeträchtlichen Anteil an Mineralien bereits vor dem Start verloren zu haben.



Was lerne ich zumindest daraus ? Zum ersten, die Muskulatur müsste mittlerweile passen. Zum zweiten, ich wähle diesmal zwar Lightweight-Trainer, die gut gedämpft sind ( Asics DS Trainer ), und zum dritten werde ich mir nicht vor dem Rennen alles mögliche an Getränke reinfahren, sondern direkt nach dem wach werden bis zum Start ( max. 4 Std. ) einen dreiviertel Liter Ultra Sports Buffer trinken.



Des weiteren werde ich die höchste Schrittfrequenz laufen, so dass es kräftemäßig am ökonomischsten ist ( bei 171cm ist das der Nähmaschinenstil ).



Zum Thema Kalium: solltest Du es nicht wissen ( ansonsten überlies es einfach :) ) Magnesium nie isoliert von Kalium einnehmen, da sonst keine vernünftige Zufuhr in die Zelle stattfindet. Des weiteren ist bei der Kaliumeinnahme auf die Menge zu achten, eine Überdosierung ( Hyperkaliämie ) kann u.a. zu Herzrythmusstörungen und im schlimmsten Fall zu einem Herzstillstand führen ( Mengen -> Wikipedia ). Ich nehme seit einem halben Jahr ein Präparat ( Vascusell ) das eine Kombination aus Kalium und Magnesium enthält. Ich hatte aus Neugierde ein Telefonat mit einem Dr. ? von Vascusell, der mir noch ein paar Ratschläge mit gab, wie z.B. die Kaliumeinnahme größer 2 Std. vor einem Wettkampf oder 2 Std. danach ! ansonsten besteht die Chance, dass das Kalium zu schnell in die Zellen transportiert wird, was zu wiederum zu Herzproblemen führen kann. Will sagen, mit Kalium ein wenig piano !



Ansonsten schwör ich halt auf Ultra Sports Produkte aus dem Hause Dr. Feil ( Buffer und Refresher )



Und nicht zu vergessen: Die Kompressionsstrümpfe ! Da bin ich definitiv der Meinung, dass sie im speziellen die Waden / Oberschenkel deutlich entlasten. Aber es gibt ganz klare Unterschiede bei den Funktionen, so hatte ich letzte Woche die Gelegenheit einen Kompressionsstrumpf von Decathlon anzuprobieren -> vergiss es, die Kompression war um längen nicht so stark wie bei meinen von Bauerfeind, allerdings sind diese auch aus dem Gesundheitsbereich ( unsere Mocki trägt die gleiche Sorte :) )



Ja Rene, mehr kann ich Dir nicht schreiben, ich denke, dass dies auch sehr individuell ist. Letztendlich hoffe auch ich bei meinem bevorstehenden Frankfurt Marathon ohne Krämpfe über die Runden zu kommen.



Gruß



Cay



Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / marathon Muskelkrämpfe, was tut ihr???