MeinSportplatz
Banner_msp_team

Foren laufen / marathon Ideale Wettkampfbekleidung im Herbst

Ideale Wettkampfbekleidung im Herbst

Abonniere Ideale Wettkampfbekleidung im Herbst 9 Beiträge, 4 Stimmen

 

26092010206_medium meexje 13 Beiträge


Hallo,



als Mitglied des MSP NY Marathon Teams starte ich am kommenden Sonntag in Frankfurt.Aufgrund der augenblicklichen Wetterlage stellt sich bei mir die Frage, welche Kleidung ich bei diesen Temperaturen wählen soll?



Meine bisherigen Läufe fanden immer bei sommerlichen Temperaturen oberhalb 25° statt, da ist ja ziemlich einfach mit der Auswahl. Aber nun bei kühler Witterung k.A. :((



Mit Jacke ist wohl zu viel , nur mit Shirt , naja vielleicht eins mit langen Ärmeln ? Oder 2 übereinander?



Hose würde ich z.Zt. eine lange vorziehen.



Welche Tipps gibt es dazu hier aus der Gemeinschaft?



Was tragt Ihr denn so vor dem Start, habe gehört das ein alter Pulli der später weg geworfen bzw. eingesammelt wird, eine Hilfe ist!?



Freue mich über jede Anregung dazu.



Bis dann Markus






 
Flashstockpic1_medium Fastfoot 559 Beiträge


@meexje



hallo Markus,



tja, da haben wir das gleiche Problem :)



Das mit dem Pulli ist eine grundsätzlich gute Idee. Mal abwarten, wie das Wetter in Frankfurt wird. Solltes es so wie letztes Jahr werden, also 18°-20° ist das kurze Shirt kein Problem. Es kommt aber natürlich auf das individuelle Empfinden an. Also ich laufe bis 12° mit kurzem Shirt, und danach mit einem langärmeligen. Denn letztendlich, alles was Wärme verursacht ( Kleidung ) muss auch gekühlt werden. Ich hatte bisher nie das Problem zu dünn angezogen gewesen zu sein, eher dann zu dick.



Bei der Hose kann man sicherlich bis 8° kurz laufen ( Tight bis Oberschenkel ). Sollte es arg windig sein ( und das kann es in Frankfurt speziell auf dem Streckenabschnitt 14 bis ca. 25 > nach der neuen Strecke ) ist eine Weste oder sehr leichte Windjacke ratsam ( ich habe eine von Decathlon für € 30,00. die wiegt zusammengefaltet 80gramm ) sonst könntest Du leicht auskühlen. Dann aber an ein Startband denken, sonst ist es mit der Startnummer und dem Reißverschluss an der Jacke unter Umständen blöd ( falls Du sie mal öffnen willst ).



Wenn Du ein Unterhemd anziehen solltest, schmier dir auf jeden Fall die Bereiche an den Rändern des Shirts unter den Axeln mit Vaseline ein, dort reibt es nämlich ganz gerne und ordentlich.



Und wenn es regnen sollte, tja dann würde ich vermutlich auch die Windjacke nehmen. Bei dem ganzen Adrenalin spürst Du den Regen vermutlich sowieso nicht.



Empfehlen kann ich Dir auch ab so 12° auf jeden Fall auch dünne Handschuhe, getreu dem Motto “Warme Hand, gut gerannt”.



Also viel Erfolg in Frankfurt ! vielleicht sehen wir uns ja am Samstag auf dem Polar Stand.



Gruß



Cay



Fastfoot



 
Neumi_medium neumi 59 Beiträge

Hallo,

bei der Auswahl der Kleidung kommt es natürlich auch ein wenig auf das Renntempo an, aber generell ist der Meinung von fastfoot zu folgen, dass man sich nicht zu dick anziehen soll. Bei einem Marathon steigt die Kerntemperatur des Körpers ordentlich an (ggf. bis auf Fiebertemperatur), und da sollte man sich kühlen können.

Daher kann ich zum Schutz vor dem auskühlen folgende Tipps geben.

Bei Temperaturen unter 7 Grad C am Anfang unbedingt mit Handschuhen und Mütze laufen. Mütze kann irgendwann weg, Handschuhe anlassen, wenn es nicht wärmer wird. Der Mensch verliert 80 % seiner Wärme über den Kopf und über die Hände.

Ich bin im Mai 2005 in Hannover bei 3 Grad C und Wind gestartet, hatte trotzdem kurze Hose und kurzes Hemd an. Im Ziel waren es 8 bis 9 Grad. Die Beine habe ich mit Massageöl vor dem Auskühlen geschützt und ich habe auf den ersten 5 km ein T-Shirt über dem Laufhemd UND der Startnummer gehabt. Es war kalt, und hat daher niemanden interessiert, allerdings sollte man es vor dem ersten Getränkepunkt dann doch ablegen.

Für fastfoot würde ich das empfehlen, da ich seine Geschwindigkeit eher einschätzen kann. Wer langsamer läuft (ab 3:30 und langsamer sollte ggf. doch etwas mehr anziehen, weil er sich nicht so stark erwärmt.

Herzliche Grüße
neumi




 
Bospa08snr893q_medium derRene 326 Beiträge


Hallo zusammen!!!!



Eigentlich ist ja schon alles gesagt…
Ich bin meist ein wenig vorsichtiger (kann auch nicht ganz optimal sein)…. Bei Marathons um die 15 C u. kälter zieh ich lieber ein gut atmungsaktives, sehr dünnes langes Shirt an. Bei einer so langen Strecke wie Marathon kann es ja sehr unangenehm werden, wenn man zu wenig an hat… Meist schieb ich dann die Ärmel ein wenig nach oben… Eine gute Alternative sollen auch Ärmlinge sein, die kann man bei Bedarf ausziehen… Hab es allerdings noch nie ausprobiert…. Wie Neumi schon gesagt hat, Handschuhe können natürlich auch viel ausmachen und man ist sehr flexibel… Was die Hose betrifft lauf ich auch fast nur mit kurzer Tight…



Bei Regen bin ich zum Glück noch nie gestartet… Einmal bin ich gegen Ende in leichten Regen gekommen, hatte allerdings nur T-Shirt an. Aber das hat mir dann auch kaum noch etwas ausgemacht… Ich danke mal ich würde bei Regen mit kurzer Tight, T-Shirt und dünner Windjacke starten…



Vor dem Start zieh ich entweder so eine Überziehtüte oder auch Mülltüte an… Bzw wenn es sehr kalt ist einen dicken alten Pulli, auf den ich verzichten kann….



@fastfoot



Kommst du mit so einem Startnummernband klar??? Ich hab mir auch eins gekauft, weil ich mir auch oft unsicher war was ich anziehe und somit kann man noch kurz vorher etwas anderes anziehen bzw. etwas ausziehen und jemanden, den man kennt in die Hand drücken… Aber das blöde Ding ist immerzu runter gerutscht und hat sich gedreht, egal wie eng ich es hatte…. Hat mich voll genervt das blöde Ding… Seit dem liegt es bei mir im Schubfach rum und ich überleg jedes Mal wenn ich es seh, ob ich´s weghau….









m.f.G  René









P.S.: Beteiligt Euch an unserem “T-Shirt Wettbewerb” zu dem Slogan


“We are not joggers”. Styled Euer eigenes T-Shirt und ladet es auf die Shirtgalerie


hoch. Logged Euch dort mit dem Usernamen “meinsportplatz” und dem


Kennwort “jogger” ein. Alle Kreationen sind Willkommen! Die Abstimmung


für das beste Shirt findet dann auf runfun.eu statt.












dirka




21.10.2007 01:31






























 
Flashstockpic1_medium Fastfoot 559 Beiträge


@rene



hi Rene,



da stimmt schon, ich finde Startnummernbänder eigentlich auch ätzend, aber als Alternative über der Jacke wäre es ok. Wobei ich bei meinem ersten Marathon die Startnummer auch über der Jacke befestigt hatte. Allerdings war bei -4° war auch keine große Chance auf Wetterbesserung hinsichtlich Wärme.



Armlinge sind keine schlechte Idee, hier kann man sicherlich auch alte Socken nehmen, und das Fußteil abschneiden ( vorher ausziehen :) ).



Laut der heutigen Wetterprognose dürfte das Wetter am Sonntag mit rund 12°-13° und Sonne recht gut werden, mal sehen.



Der Tipp von Neumi mit der Mütze ist auch sehr sinnvoll. Ich denke, dass ich dieses mal mindestens eine Schildkappe anziehe, weil mein restliches Haar nämlich nicht über einen zehntel Millimeter hinauskommt, und sonst Schweiß im Auge landet was sehr störend sein kann.



Was ich mir in letzer Zeit angewöhnt habe, ist mit Brille zu laufen. Der große Vorteil ist, dass keine Fremdkörper ins Auge kommen, Fliegen etc. ist aber Gewöhnungssache, und die Tönung sollte natürlich dem Wetter / Tageslicht angepasst sein :)



Gruß



Cay



Fastfoot





 
Bospa08snr893q_medium derRene 326 Beiträge


Na dann wird es ja so ähnlich wie in München…



Wobei ich sagen muss es war am Anfang und vor dem Start verdammt kalt…



Bei 12-13 C dürften nicht so viele Fliegen unterwegs sein…  :)



 
Flashstockpic1_medium Fastfoot 559 Beiträge


@rene



hast Du eine Ahnung !



Das ist die Zeit wo die Fliegen sich formatieren um in den Süden zu fliegen ! Alter mann….



Fastfoot



 
26092010206_medium meexje 13 Beiträge


Hallo zusammen,






Eure Tipps sind echt hilfreich. Also am liebsten laufe ich auch mit einer Kurztight. Die Idee mit der Weste  finde ich überlegenswert.Dann muss ich mir noch so ein Gurtband anschaffen. Eine Kappe habe ich sowieso immer an ( kleine Macke von mir und natürlich hilfreich gegen den herabfließenden Schweiß :))  ).Ich packe also alles mal ein kurz ,lang ,Handschuhe, Mütze etc. Man sieht ja sich ja  am Samstag bei Polar am Stand , da gibt es dann die gemeinsame Entscheidung , oder “fastfoot”?



Danke erstmal.



Bis dahin meexje



 
Flashstockpic1_medium Fastfoot 559 Beiträge


@meexje



Hallo Markus, so machen wir es, und nicht anders :)



Bis Samstag !



Gruß



Cay





Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / marathon Ideale Wettkampfbekleidung im Herbst