MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren laufen / marathon Verletzt !!! Und das kurz vor der Marathonvorbereitung! HILFE !!!

Verletzt !!! Und das kurz vor der Marathonvorbereitung! HILFE !!!

Abonniere Verletzt !!! Und das kurz vor der Marathonvorbereitung! HILFE !!! 14 Beiträge, 8 Stimmen

 

Mussi_medium mussi 8 Beiträge


Hallo,



ich brauche dringend Eure Hilfe bzw. Ratschläge!… Was soll ich nur tun? Ich habe mich vor 2 Wochen verletzt (beim ostfriesischen Freizeitsport Boßeln). , bin falsch aufgetreten und merke seitdem mein rechtes Bein ( stechender Schmerz , außen, Kniehöhe, evt. Außenminiskus ??? )…beim Laufen… !!!…



Habe jetzt morgen früh einen Termin bei nem Physiotherapeuten und hoffe, dass er mir bestätigt, dass es nur eine Überdehnung bzw. Zerrung ist!



Ich habe mich für den Hamburg Marathon im April 2008 angemeldet und wollte jetzt langsam mit dem Training beginnen und auch einen Sylvesterlauf mitmachen, (wie jedes Jahr)… Muss ich das jetzt erstmal streichen ? :(((



Gestern musste ich nach 40 Minuten abbrechen, weil der Schmerz einfach zu stark wurde!…



Ich weiß, ihr könnt mir wahrscheinlich auch nicht helfen, aber mir würde es schon gut tun, wenn ich ein paar tröstende Worte bzw. Eure Erfahrungsberichte lesen könnte!



Herzlichen Dank im Voraus, Eure schmollende Invalidin (die bislang nie eine Sportverletzung hatte , ausgenommen, eine Überbelastung in 2005 )



 



 



 



 



 
Grisu_kai_medium GrisuKai 30 Beiträge


Hey,



 



 



ich kann dir nur erstmal eines raten: die PECH-Regel beachten.



P- Pause



E- Eis



C- Compression



H- Hochlegen



Alles andere verschlimmert und verzögert den Heilungsprozess. Wie lange du pausieren solltest, mußt du mit deinem Physiotherapeuten ausmachen, da habe ich keine Erfahrung mit. Ich habe jetzt gerade mit der o.g. Regel meinen Muskelfaserriss im Oberschenkel auskuriert.



Habe auch sehr geschmollt, ich kann dich gut verstehen



 



 



Gute Besserung von hier und noch ist nichts verloren :)



Gruß Grisu



 
Icon_missing_medium Mtonn 18 Beiträge


Hi Mussi,



ich kann das nur bestätigen, ersteinmal Ruhe und abwarten was der Physiotherapeut sagt.



Ich selber habe mich mal nicht früh genug bei einem Lauf verabschiedet was 3 Monate Laufpause zur Folge hatte. Das endete bei mir mit einer Schleimbeutelentzündung und allen Arztgängen die dazu gehören ;)



Also, Gute Besserung und alles Gute :)



 
Mussi_medium mussi 8 Beiträge


Hallo Leute,



danke für Eure Tipps. Eigentlich hab ich mich schon auf solche Antworten eingestellt und weiß auch, dass ihr Recht habt, aber man will es ja nie wahrhaben. Mein Physiotherapeut hat mir gerade bestätigt, dass es sich “nur” um eine Überdehnung/Zerrung handelt, die vernünftig heilen muss. Ich dürfte zwar laufen, aber wenn dann nur langsam und die schnellen INtervalle auf der Tartanbahn sind gestrichen, Ok, damit kann ich leben. Werde jetzt diese Woche pausieren und hoffe, dass ich für den Sylvesterlauf in 3 Wochen wieder fit bin!“…..



Werde Euch auf dem Laufenden halten! Danke nochmal



Gruß, Humpelbein ”smiley_sad.png" alt=“:(” title=“Sad” />



 
Hh-halmarathon1_medium RRunner 18 Beiträge


Hallo mussi,



wenn du vorgestern abrechen mußtest, ist es nach 2 Wochen immer noch nicht gut genug um zu laufen.



Ich würde eine weitere Woche nicht laufen und dafür schwimmen und Rad fahren um fit zu bleiben. Mit Rad fahren kannst du das Laufen “teilweise” ersetzen und deine Leistungsfähigkeit erhalten. Auch die Belastung für dein Knie ist eine andere. Probiere es, ob beim Radfahren das Knie schmerzt…oder nicht???



Wenn du unbedingt laufen willst, dann nur ganz langsam und höre genau in deinen Körper rein. Beim kleinsten Schmerz sofort abrechen, so wie du es schon mal gemacht hast (Da bleibt dir nur noch gehen!!).
Dann probierst du es nach 3-4 Tagen noch mal.



Mein Tipp wäre noch bei solchen Verletzungen einen Arzt oder Physiotherapeuten zu suchen, der selbst Läufer ist.
Die wissen noch mehr, können mit dir mitfühlen und dir besser helfen.



GUTE BESSERUNG ! ! !  ;)



 



 



Gruß
RRunner



 
Docjh_medium docjh 3 Beiträge


Hallo mussi,



ich würde jetzt an Deiner Stelle auf ein Alternativprogramm umsteigen und mir den Silvesterlauf sparen, um den Start im Frühjahr in Hamburg nicht zu gefährden.



Statt Laufen wäre nun Radfahren, Nordic-Walking und Aqua Jogging angesagt. Alles unterhalb der Schmerzgrenze und schön laaangsam.



Eventuell kann auch alternatives Training im bereich Gymnastik, allgem. Kräftigung helfen, um hier auch für später besser gegen Verletzungen der passiven Strukturen (Bänder, Knochen, Sehnen, etc.) gewappnet zu sein. Hier solltest Du mal einen erfahrenen Physiotherapeuten ansprechen, der regelmäßig mit Wettkampfsportlern zusammen arbeitet.



 



Auf jeden Fall gute Besserung und lieber jetzt 1-2 Wochen etwas kürzer treten als die Verletzung zu verschleppen.



 



Gruß



Jörg alias docjh



 



P.S. Kein Mediziner



 
Mussi_medium mussi 8 Beiträge


Hallo Ihr “Mitläufer” :)



Jüppieh, mein Physiotherapeut hat mir erlaubt zu laufen. Ich soll die schnellen Intervalle erstmal weg lassen und nur ganz langsam laufen und auf meinen Körper hören , aber ich darf laufen!!! Es ist eine Überdehnung / Zerrung eines Bandes , Ich kühl jetzt ganz viel und zwinge mich , nicht zu übertreiben. War Donnerstag das letzte Mal ca. 9 km laufen, im 6er Tempo… und es ging besser, als ich erwartet hatte!!! Morgen will ich nochmal einen Versuch wagen!… Vielen Dank für Eure Tips und Ratschläge!…



Natürlich weiß ich, dass man so eine Entzündung vernünftig ausheilen lassen muss…aber ich denke, wenn ich auf meinen Körper höre, kann ich nichts falsch machen!



Schönen Abend noch und Gut Lauf erstmal :)))



 



 
Grisu_kai_medium GrisuKai 30 Beiträge


Hey, Mussi,



 



 



schön zu lesen, das es etwas voran geht bei dir. Ich hoffe, deine Verletzung verschleppt sich nicht und du kannst jetzt deinen Marathon vorbereiten :)



 



 



bis die tage



 
Mussi_medium mussi 8 Beiträge


Hallo ihr!



in den letzten 2 1/2 Wochen ging es immer besser mit meinem Beinchen, so dass ich es jetzt morgen auch wagen möchte, beim Sylvesterlauf bei uns in Emden zu starten! ich hab allerdings jetzt schon etwas Panik, dass ich meine Zeit vom letzten Jahr (57:58 min. auf 11,5 km) nicht halten kann.. ich weiß, ich setze mich selbst unter Druck, aber ich bin nun mal sehr ehrgeizig! ich wäre euch sehr dankbar, für Eure Tipps, wie ich mir das Rennen am besten einteile… mein letzter 10 km-Wettkampf war im August. Da bin ich 49:07 min. gelaufen!… ich habe aber Angst, dass ich garnicht mehr “schnell” laufen kann. da ich in letzter Zeit ja nur lange, langsame Läufe gemacht habe!… BITTE GEBT MIR EURE RATSCHLÄGE, DAMIT ICH HEUTE NACHT GUT SCHLAFEN KANN! DANKE IM VORAUS :)))



Eure Sonja-in-Panik !!!



 
Runnerbernd_medium runnerbernd 1 Beitrag


Hallo Sonja,



lass es langsam angehen und lauf einfach.



Viel Erfolg



Bernd



 
Mussi_medium mussi 8 Beiträge


Hallo Bernd,



danke für den kurzen , aber dennoch direkten Rat :)… wenn ich doch nur so ruhig sein könnte :)



Previously wrote:






Hallo Sonja,






lass es langsam angehen und lauf einfach.






Viel Erfolg






Bernd






 



 
Grisu_kai_medium GrisuKai 30 Beiträge


Hey, Sonja,



 



 



lange nichts mehr von dir gehört. Was macht deine Verletzung bzw deine Vorbereitung auf Hamburg. Ich hoffe du bist gut drauf und kannst den Marathon in 4 Wochen in Angriff nehmen.



Berichte doch mal den Stand der Dinge



 



 



Gruß



Kleiner Feuerwehrdrache Kai



 
Icon_missing_medium myla 1 Beitrag


ach hast du es gut! ich bin auch angemeldet und hab mich schon sooo gefreut! dann hat mich ine fiese halsentzündung 3 wochen außer gefecht gesetzt (2x 10 tage penicillin!!!)



meine ärztin war nicht angetan von der idee, dass ich mitlaufe….merke allerdings jetzt, wo ich das training wieder aufgenommen habe, dass ich es auch noch nicht schaffen würde!



aber dir und allen anderen hamburg- marathonis viel erfolg!! ich werde zuschauen :(



grüsse myla



 
Icon_missing_medium Towelie 1 Beitrag


 



Ola…



hatte das selbe Problem myla,bei mir waren es aber gott sei dank aber nur 2 wochen. Bin nun seid letzter woche wieder im training und hoffe es paßt. Ist dummerweise auch noch mein erster und bin eh übel eingeschüchtert,aber werd es probieren. Zielzeit hab ich nun eh geknickt und will einfach nur ankommen…



peace oli



Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / marathon Verletzt !!! Und das kurz vor der Marathonvorbereitung! HILFE !!!