MeinSportplatz

Foren laufen / marathon Grüße an alle von einem Neueinsteiger. 2.Versuch

Grüße an alle von einem Neueinsteiger. 2.Versuch

Abonniere Grüße an alle von einem Neueinsteiger. 2.Versuch 3 Beiträge, 3 Stimmen

 

Icon_missing_medium Christian_EF 1 Beitrag


So jetzt gehts mein Browser wollte nicht so wie ich. Bin auf die Seite durch einen Bekannten gestoßen der schon lange regelmäßig Marathon und Halbmarathon läuft. Nach vielen Jahren der Faulheit (4-5 Jahre) habe ich mich vor ein paar Monaten wieder entschlossen laufen zu gehen um zumindestens an meine frühere Fitneß heranzukommen. Hatte regelmäßig und oft Leichtathletik gemacht. Laufe jetzt 2 x Woche so ca. 6km zwischen 35 – 40 min ohne danach fix und fertig zu sein. Jetzt zumindestens ;). Es macht mir wieder richtig Spaß. Nun zu meiner Frage. Möchte eigentlich im nächsten Jahr den Halbmarathon im Rennsteig bewältigen. Was wäre denn eine gute Trainingsdistanz um langsam an den HM zu arbeiten. Ist dies zu unrealistisch oder gibt es Hoffnung?  Zu meiner Person bin 27 Jahre alt nicht übergewichtig und habe auch das Rauchen aufgegeben ;).



 
Bospa08snr893q_medium derRene 326 Beiträge


Hallo Christian,



Es gibt keine gute Trainingsdistanz!!! Ein gutes Training ist abwechslungsreich und besteht aus verschiedenen Distanzen in verschiedenen Tempos. D.h. es gibt Regeneratives Training, Ausdauertraining und Tempotraining.



 



In deinem Fall würde ich empfehlen vorerst das Hauptaugenmerk auf das Ausdauertraining zu richten. Also langsam Umfänge steigern und dabei so weit wie möglich und so langsam wie möglich laufen. Als kleine Auflockerung, kannst du hin und wieder mal eine kürzere, schnellere Einheit einbauen.



Je nach Leistungsstand kann man bei einem HM Training auch Trainingsläufe über die HM Distanz hinaus absolvieren. (in deinem Fall aber frühestens Anfang nächstes Jahr)



Prinzipiell würde ich sagen, dass es kein Problem sein dürfte, als ehemaliger Sportler, in deinem Alter in einem Jahr einen HM zu schaffen.



Also erstmal langsam Umfänge steigern, wenn du dann locker 15 km schaffst kannst du nach und nach ein wenig mehr schnellere Läufe einbauen. Aber für Anfänger ist die Ausdauer das allerwichtigste. Tempo ist eigentlich noch Nebensache, daran kannst du dann nach deinem ersten HM gezielter arbeiten…



Und ganz wichtig: Immer auf seinen Körper hören, dh bei kleinen Problemen (irgendwelche Schmerzen, dauernde Schlappheit oder ähnliches) lieber erstmal einen Gang zurückschalten.



Viel Spaß am Training, halt uns auf dem Laufenden und frag ruhig wenn was unklar ist…



m.f.G. René



 



 



PS: der Rennsteig HM ist ein sehr schöner und relativ schneller HM (soweit ich mich erinnere geht er mehr Bergab als Bergauf)



 
Icon_missing_medium waldvogel 2 Beiträge


Hi Christian,



es wird für dich kein Problem sein auf einen Halbmarathon vorzubereiten, du bist jung und hast Ziele. Mit dem Training schliesse ich mich Rene an. Meine Tip steigere erstmal deine einheiten auf 3 Tage in der Woche, der Körper und die Muskulatur lernen vergessen aber nach ein paar Tagen, das ganze Training heißt Grundlagenausdauer und besteht aus ca. 80 % Ausdauer das sind Läufe im Bereich 75 % – 80 % der max. Herzfrequenz oder nach einer Skala 0 – 10 so ca. bei 6,   20 % Schnelligkeit das sind steigerungsläufe bis 90 % der max. Herzfrequenz oder bei Skala 8, beinhalten 6 – 8 Sprints über eine Zeit von 20 – 30 sek. pro Sprint die kannst du in einen Dauerlauf mit einbinden nach den Tempoeinheiten locker auslaufen und Puls absenken, läufe in höherem Pulsbereich erfordern längere Erholung, das heißt nach dieser einheit auch mal 2 Tage Pause machen. Ein langer Lauf lehrt den Körper, ökonomisch zu Arbeiten und sich die Energie richtig einzuteilen, in den nächsten 3 Monaten einen langen Lauf in der Woche, steigern bis 12 km und in den darauffolgenden 3 Monaten steigern auf 16 – 18 km und dann event. einen Halbmarathon laufen wäre meine Tip, und wenn du die steigerungen über 4 Monate machen möchtest ist das auch ok, setze dir gut erreichbare Ziele zwing dir keinen Leistungsdruck auf, der Spassfaktor soll an erster stelle sein.



Willkommen im Langstreckenlauf



Viel spass beim Trainieren und immer gute Beine



Georg



Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / marathon Grüße an alle von einem Neueinsteiger. 2.Versuch