MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren laufen / marathon Rundenläufe

Rundenläufe

Abonniere Rundenläufe 15 Beiträge, 8 Stimmen

 

Eifel-m_medium spasslaeufer... 349 Beiträge


Hallo Laufgemeinde,



kurz vor Jahresschluss noch eine Frage:



Wie sind Eure Erfahrungen mit Marathons, bei denen mehrfach die gleiche Strecke zu absolvieren ist? Eigentlich finde ich schon 2 Runden nicht so toll. Im Januar möchte ich in Pulheim laufen – 8 Runden und ein bisschen.



Habt alle viel Spass und Erfolg im nächsten Jahr.



Spasslaeufereins



 



 
Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge


hallo spasslaeufereins(einenlängerennamenhattestduwohlnichtgefunden :))



für mich wäre das nicht ganz so toll. ich habe ab und zu beim Training wenn ich Runden gelaufen bin, ab und zu schon den Gedanken gehabt, vorzeitig abzubrechen.



ich bin schon Stadtläufe (10km) gelaufen, bei denen es  4 Runden waren- da habe ich nie abgebrochen- obwohl ich bei den ersten Wettkämpfen manchmal bei der 2. Runde gedacht habe, ich steige aus- hab mich dann wieder motiviert “sind ja nur noch 2 Runden”, dann bei der nächsten Runde- “ist doch nur noch eine Runde, die schaffst du auch noch”. Vielleicht kannst du dich auch so durch die 8 Runden beim Marathon ziehen???



Es wäre schön, wenn du nach dem Lauf berichten würdest, wie es dir ergangen ist



ganz viel Spaß und natürlich ERFOLG wünscht dir



Traudl



 
Ullrich_medium Ullrich 2 Beiträge


Previously wrote:






Mich persönlich motivieren solche Läufe nicht und ich nehme nur selten daran teil.  Ein Marathon mit Mehrfachrunden würde für mich z. B überhaupt nicht in Frage kommen. Ich will ja nicht nur Kilometer ablaufen, sondern auch neues sehen.



 



Ullrich



 






 



 
Icon_missing_medium Rosine 3 Beiträge


Guten Morgen!



Ich laufe auch lieber Läufe, die einfach vom Start zum Ziel führen, loslaufen-laufen-ankommen.



Mein Freund freut sich immer über Rundenläufe, da kommt er dann lieber mit, weil er mich dann zum Anfeuern öfter sieht.



Viel Spaß und Erfolg für Dich!!!!



                   Rosine



 
Dsc_0366_medium teadjay 283 Beiträge


Moin,



Ich habe mit den Rundenläufen kein Problem. Die Methode, die Traudl erwähnt kann man ja auch noch ein wenig anders nutzen. Wenn man die selben Streckenabschnitte mehr als einmal durchläuft, kann man die Laufgeschwindigkeit besser kontrollieren, da sich bekannte Anhaltspunkte bieten.



Deshalb nutze ich das auch gerne ich Training – nur sollte die Runde nicht zu kurz sein (mindestens 4, besser 6 km). Außerdem hat es beim Training den Vorteil, dass man einfacher abbrechen kann, wenn es sein muss. Dann hängt man nicht irgendwo in der Pampa fest.



Viele Grüße
Torsten



 



 
101_medium Maratommy 322 Beiträge


Stimme Traudl zu !



 



Habe zwar erst einen Volkslauf gemacht der über 2 Runden ging und das fand ich schon demotivierend.



Die erst Rund hatte es ( für meine Kräfte ) mächtig in sich, Bergauf, Bergauf und ….Bergauf !.



Da war mir schon klar was in der zweiten Runde kommen wird, es sei den ein zwischenzeitlich gelandeter Komet bringt alles durcheinander.



Im Kopf ging nur der Gedanke, “gleich schon wieder dieser Mount Everest vor Dir”.



Ich neige auch nicht dazu mir Streckenprofile anzusehen, weil ich neugierig bin was das so kommt.



Wenn es dann um einen HM geht sieht die Sache natürlich etwas anders aus.



Da geht es ja schon um eine gewisse Vorbereitung.



Das Laufen lebt für mich auch von den Eindrücken die ich zwischendurch erlebe, sonst könnte ich ja auch auf das Laufband gehen.



 
Eifel-m_medium spasslaeufer... 349 Beiträge


Vielen Dank für die zahlreichen Kommentare und Ermutigungen.



in den letzten kalten Tagen habe ich mir immer wieder vorgestellt, wie es ist, achtmal in der Nähe des Autos vorbeizulaufen, achtmal die Chance, die Kälte hinter sich zu lassen.



Aber jetzt soll es ja wieder wärmer werden. Jetzt freue ich mich auf Sonntag und dass alle 5 km viele Leute stehen – vielleicht ist das ja auch ein Vorteil gegenüber einsamen 42 Kilometern durch den Wald wie bei manch anderen Läufen.



Ich freue mich jedenfalls auf das Kribbeln beim Runterzählen des Countdowns und auf das umwerfende Gefühl im Ziel, wenn es geschafft ist. Und die Zeit dazwischen wird auch rumgehen.



Am Montag werde ich erzählen, wie es gegangen ist.



Spasslaeufereins 



 
Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge


@Spasslaeufereins



ich wünsche dir viel Spaß und Freude und gaaaaanaaaz viel Erfolg! das mit den Runden, du wirst sehen ist beim Wettkampf halb so schlimm… ab der 4. Runde kannst du ja schon wieder rückwärts zählen.



 



in der kalten Zeit, habe ich mir jetzt bewusst eine Runde fürs Training rausgesucht, damit ich, wenn es zu eisig wird, einfach schneller zuhause bin..



 



bin gespannt was du am Mo schreibst!



grüßle Traudl



 
Eifel-m_medium spasslaeufer... 349 Beiträge


So, der Lauf ist vorüber.



Das Wetter war besser als vorhergesagt. Der Veranstalter hatte zwar die Wasserwacht bestellt, aber so viel hat es dann doch nicht geregnet.



Die Einführungsrunde (2,195 km) lief super und dann ging es auf die 5-km-Runden. Es ging nicht um eine Bestzeit und so lief ich, fast wie ein Uhrwerk die Runden mit 6 min/km. Zwischendurch lernte ich einen Engländer kennen, der über 200 Marathons und seine Erfahrungen dabei ein Buch schreiben will. Da es an diesem Wochenende keinen Marathon in Großbritannien gab, ist er kurzerhand mit seiner Frau hergeflogen.



Den Durchlauf nach der 4. Runde habe ich Traudl gewidmet wegen dem Herunterzählen der Runden.



In der 5. Runde wurde die Kraft weniger, eine halbe Runde bin ich mit einer jungen Frau gelaufen – in deren Gesellschaft wollte ich mich ja nicht hängen lassen. Für sie war es der 21. Marathon. Als ich sie fragte, wie sie das gemacht habe – denn Marathon geht doch erst mit 18 Jahren - gab sie zu, den ersten schon mit 16 gelaufen zu sein.



Meine Kraft wurde immer geringer und bei km 33 bin ich dann ausgestiegen.



Der erste Ausstieg beim 8. Start. Ich glaube, dass ein zu geringer Trainingsumfang in den letzten Wochen Grund dafür ist. Den Lauf habe ich zu sehr auf die leichte Schulter genommen.



Keinesfalls hat es etwas mit den Runden zu tun. Hier kann ich Torsten nur voll und ganz zustimmen.



So habe ich den Lauf als 33km-Trainingslauf verbucht. Beim nächsten Mal wird es mit besserer Vorbereitung hoffentlich wieder besser werden.



Viele Grüße



Spassläufereins



P.S.: Der Name sollte eigentlich kürzer werden, aber Spaßläufer war schon vergeben. 



 



 
Dsc_3257_medium traudl 986 Beiträge


hey spassläufereins,



ist doch schon mal eine klasse Erfahrung, dass du 33 km mit geringer Vorbereitung geschafft hast. es war bestimmt klüger, vernünftiger rechtzeitig auszusteigen, als sich durchzuquälen, sich evtl verletzten und dann wasweissichwielange, eine Zwangslaufpause einlegen zu müssen.



ich finde es superstark was du geleistet hat…. und Danke für die widmung der Runde 4 :);) :) ich wünsche dir weiterhin viel Freude und wie dein Name ja schon sagt, viel Spass beim Laufen



grüssle
tt



 
Eifel-m_medium spasslaeufer... 349 Beiträge

Ich kann Euch jetzt erfreulicherweise mitteilen, dass ich letzten Sonntag in Bonn bei einem Benefizlauf 30 Runden á 1 km absolviert habe. Und das hat sogar ganz viel Spaß gemacht.

Und heute kann ich vom absolvierten Königsforst-Marathon berichten. 2 Runden und ziemlich anstrengend – aber angekommen.

Ich wünsche Euch für Eure Vorhaben am Wochenende und im Jahr viel Erfolg.

Spasslaeufereins

 
Frbf1816_medium Chrimuh 77 Beiträge

Hallo zusammen,

bei uns war mal ein Benefizlauf im Stadion, jede 400m-Runde 1 Euro. Ich war gerade in der Marathonvorbereitung und hab dann meinen Long Jog da gemacht, 36 km = 90 Runden. War auch mal ne andere Erfahrung. Mir hat aber dann 2 Tage lang das linke Knie weg getan. Bei 18 km Links-Kurve laufen wahrscheinlich auch kein Wunder.

MfG

Christian

 
10 dasmuli 803 Beiträge

Hallo Chrimuh !

Beim nächsten Mal im Kreis-Laufen, kannst Du doch einfach mal ein wenig ausgleichen und die Hälfte der vielen Runden, statt links – rechts herum laufen. So solltest Du keine Knieschmerzen bekommen.

Freue mich, Dir helfen zu können.

 

Viele Grússe…das muli……..(.hoffe Du verzeihst mir ….bin schrecklich gefrustet wegen dem schrecklichen Wetter hier.)

 
Frbf1816_medium Chrimuh 77 Beiträge

Hallo Muli,

danke für den Tip, ist nur blöd, wenn man der einzige von ca. 40 Läufern ist, der auf der Bahn verkehrt rum läuft! :-)

MfG

Christian

 
10 dasmuli 803 Beiträge

Hallo Chrimuh !

Da hast Du natürlich Recht, keine Frage. Aber Du kannst Dir sicher sein, alle Augen wären auf Dich gerichtet.  :-)

 

Gruss ….das muli

Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / marathon Rundenläufe