MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren laufen / marathon Training zwischen den Marathons

Training zwischen den Marathons

Abonniere Training zwischen den Marathons 7 Beiträge, 6 Stimmen

 

Icon_missing_medium pitsi 1 Beitrag

Hallo wer kann mir sagen wie man zwischen den Marathons trainiert???

 
10 dasmuli 803 Beiträge

Hallo Pitsi.

Welche Zeit liegt denn zwischen “den Marathons” ? Eine Woche ? 1 Monat ? 6 Monate ?

Meinst Du die ganzen 42 Km oder vielleicht Halbmarathons ?

Gruss … das muli

 
Marathon_12_medium andy67 376 Beiträge

Hallo pitsi,

ich hab letztes Jahr nach dem Einstein-Marathon in Ulm 1 Woche regeneriert und bin dann einen lockeren 20 Km Lauf zum Testen gelaufen. Danach habe ich eigentlich nur lockere Läufe gemacht und bin 5 Wochen später in Frankfurt Bestzeit gelaufen.
Aber so pauschal kann man das ja nicht sagen, da jeder anderst empfindet!

Viele Grüße

Andy

 
Flashstockpic1_medium Fastfoot 559 Beiträge

Hallo Pitsi,

 

da hat dasmuli eine wichtige Frage gestellt: welcher Zeitraum ist “zwischen” ?

Gruß

Fastfoot

 
Img_7134_medium eKerstin 102 Beiträge

Ich würde auch gerne mal wissen wie lang die langen Läufe ausserhalb des Trainingsplan sein dürfen. Wäre es günstig jede Woche zb 25km zu laufen um seinen Körper an die langen Läufe leichter zu gewöhnen? Aber natürlich dann wieder 1 Woche Regeneration alle 3 Wochen.

Kerstin

 
Flashstockpic1_medium Fastfoot 559 Beiträge

@eKerstin

Ein Tipp: beschäftige dich ein wenig mit Dr. Ernst van Aaken ( er hat den ersten Marathonlauf für Frauen ins Leben gerufen ). Da bekommst Du einige Antworten zur Thematik Dauermethode und langes laufen.

http://www.dr-van-aaken.com/

Zum Thema “dürfen”: Du darfst als Läufer/in alles, und zwar alles was Dir Spass macht und gut tut. Wenn es dir also gut tut lange zu laufen, dann mach es einfach, denn es wird dir gut tun.

Mach dir nicht zu große Gedanken über Muss, soll, dürfen usw.

Sicherlich gibt es einige Trainigsprinzipien, aber es schadet deinen Sehnen, Muskeln, Knochen mehr zu oft zu schnell zu laufen, als zu oft zu lange im gemütlichen Tempo.

Teste es einfach mal. Der Winter eignet sich immer ganz gut die Grundlagenausdauer aufzubauen, und somit die Basis für die nächste Saison zu schaffen. Am Wochende 20, 25 oder auch mal 30 zu laufen wird dir in der Regel immer gut tun. Im speziellen deinem Herz-Kreislaufsystem. Aber auch die Psyche gewinnt hier enorm.

Selbst eine Ruhewoche kannst Du mit einem langen Lauf beenden.

Allerdings solltest Du am Tag danach regenerieren. Entweder aktiv ( Gymnastik, ruhiges Schwimmen, Sauna etc. ) oder eben passiv auf der Couch :-)

Herzliche Grüße

Fastfoot

 

 
Eifel-m_medium spasslaeufer... 349 Beiträge

Hallo pitsi,
nach dem Sonntags-Marathon tut es mir gut, am Dienstag wieder einige Kilometer zu laufen. Die Beine fühlen sich danach einfach besser an. Und dann ist wieder vor dem Marathon. Wenn Du die Zeit bis zur intensiven Vorbereitung meinst, kann ich nur empfehlen, die langen Läufe nicht zu vernachlässigen. Aber Umfang und Intensität hängen von der individuellen Konstitution und den weiteren Zielen ab. Soweit zum normalen Hobbyläufer.

Ich habe aber auch mal einen vom 100 Marathon-Club getroffen, der auf die Frage nach dem Training nur meinte “So ein, zwei Marathons am Wochenende, das reicht. Training mach ich dann nicht mehr.”

Viele Grüße vom Spaßläufer

Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / marathon Training zwischen den Marathons