MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren beta / allgemein Eure Meinung zu Online-Fitness-Programmen?

Eure Meinung zu Online-Fitness-Programmen?

Abonniere Eure Meinung zu Online-Fitness-Programmen? 11 Beiträge, 10 Stimmen , Tagged: Fitnessprogramme online

 

Images_28_medium lukaku 65 Beiträge

Guten Morgen liebe Community.

Mittlerweile springt ja jeder Prominente mit passablem Körper auf diesen Zug aufgesprungen und versucht, Geld damit zu verdienen. Die Rede ist von “Fitnessprogrammen”. Da kennt bestimmt so ziemlich jeder eines von.

Wie auch immer. Der Markt wächst und dementsprechend wollen nicht nur alte Hasen wie “Weightwatchers” etwas vom Kuchen abhaben. Ich würde allerdings mal darüber diskutieren, wie sinnvoll die Anmeldung bei einem solchen Programm ist und ob sich die Programme untereinander stark unterscheiden (ich glaube nämlich, dass das nicht der Fall ist).

Was ist eure Meinung dazu, lohnt sich eine einmalige / monatliche Zahlung? Hat es vllt. schon jmd hier im Forum ausprobiert?

Würde mich mal interessieren.

 
Icon_missing_medium dennis86 2 Beiträge

Due meinst wahrscheinlich so ein Zeug wie die “Bosstransformation” oder “IMakeYouSexy”? Hab mich persönlich noch nicht daran versucht, da ich meinen eigenen Trainingsplan habe und damit ganz zufrieden bin, aber ich hab einen Kollegen, der mit einem ähnlichen Programm gute, sichtbare Ergebnisse erzielt hat. Ich glaube allerdings auch, dass sich diese “Programme” nicht sonderlich voneinander unterscheiden. Preislich liegen die ja auch in einem ähnlichen Rahmen..

 
Images_28_medium lukaku 65 Beiträge

Hi Dennis, ja meine ich, aber auch Weightwatchers und sowas. Da hat es ja weniger mit Bodybuilding als mit Abnehmen zu tun. Ich bin eigentlich nur Läufer und trainiere gerade für meinen nächsten Halbmarathon im Sommer, aber ein bisschen Gewicht könnte ich schon mal verlieren.. Das würde sich auch positiv auf meine Zeiten auswirken.

Habe vorhin ein bisschen recherchiert. Ein Anbieter namens “Newmoove” (www.leberwurstbroetchen.de) macht gerade eine 4-Wochen Testaktion. Das heißt man kann einen Monat komplett kostenlos damit trainieren und ggf. danach kündigen, falls es nicht gefällt. Ich denke da kann ich nichts falsch machen. Ich schreibe hier dann rein, wie es geklappt hat und ob sich ein Abo lohnt..

lg lukaku

 
Bild006_medium chriba76 142 Beiträge

Ich finde das persönlich schwierig… weil in der Regel niemand auf dich schaut, wie du das Ganze durchziehst. Manche Programme (Freeletics z.B.) sind ziemlich anspruchsvoll und motivieren eher zu Überlastung, bzw. zu unsauberer Ausführung der Übungen.

Online Trainings-Tagebücher hingegen können echt helfen. Ich hab mit myfitnesspal (Ernährungs- und Trainingstagebuch) wirklich gute Erfolge erzielt. Und nein, ich bekomme von denen kein Geld, sowas zu schreiben. Kostet übrigens nix.

 
10 dasmuli 803 Beiträge

@ Chriba ….ich denke mal, was nix kostet wird auch nicht ernst genommen und dementsprechend nur kurzzeitig durchgehalten.

Erst wenn es “was kostet” wie z.B. im Fitnesscenter, geht man regelmässig – weil es ja auch was gekostet hat.

Ist traurig, das stimmt. Aber davon kann ich so viele Beispiele im Bekanntenkreis aufzählen …. !

 

 
Dsc_0366_medium teadjay 283 Beiträge

Um so ein On-Line-Programm durchzuziehen, braucht man echt einen starken Willen gegen den inneren Schweinehund. Mein jüngerer Sohn hat ´ne Zeitlang so ein Programm durchgezogen – hat auch offensichtlich gewirkt. Inzwischen ist er im Fitnessstudio gelandet. Da ist es nach seiner Aussage “nicht so langweilig” …

Ein Trainingstagebuch zu führen hilft mit Sicherheit, aber ich schreibe die Details noch (oder besser wieder) per Hand auf. Ich finde man kann da dann mehr reinpacken als in irgendwelche vorgefertigten Felder. Und man kann auch was schreiben ohne aktiv gewesen zu sein, z.B. warum gerade nicht.

Eine Auswertung kriege ich zum Teil ja auch hier und ansonsten gibt es für Statistik genug handelsübliche Rechenprogramme, aus denen man mit wenig Aufwand ´ne Menge rauskriegt.

Also insgesamt eher nichts für mich – bin aber ja auch schon ´n alter Sack…

Torsten

 
L2ptgzwn5541181bdcd12973876657_medium Tinsche 8 Beiträge

Da kann ich dem Post von @teadjay nur zustimmen. Wenn der eigene Wille am wackeln ist,wirste auch via Online Training keine Ergebnisse erzielen. Der Kopf und der Wille müssen davon überzeugt sein, effektiv Sport betreiben zu WOLLEN!

 
Icon_missing_medium lolasprintet 32 Beiträge

Ich finde es auch immer recht seltsam, wenn Promis auf einmal Werbung dafür machen. Ich habe immer das Gefühl, dass die zwar auch ein Programm verfolgen, um so auszusehen, aber die haben doch sicherlich alle Personal Trainier oder Ernährungsexperten? Bin deswegen leider nicht so ein Fan davon. Ich benutze allerdings seit ein paar Tagen eine App, mit der ich alle Lebensmittel aufzeichne, um mal zu sehen, wie viele Nährwerte usw. ich aufnehme. Allerdings würde ich das auch nicht so ernst nehmen..

 
Icon_missing_medium uhg80 5 Beiträge

Ich denke, dass @chriba da einen guten Punkt angesprochen hat: Man bekommt bei solchen Online-Trainingsprogrammen meist kein Feedback.
Da ist man wahrscheinlich in einem Fitnesscenter mit einem professionellen Trainer, der z.B. bei Fehl- oder Überbelastung korregierend eingreifen kann, besser – buchstäblich – beraten.

Trainingstagebücher oder Ernährungsapps können hingegen mMn recht sinnvoll sein, da man Daten hat, mit deren Hilfe ein Coach / Sportmediziner / Ernährungsberater individuelle Pläne erstellen kann. Allerdings sollte man vorsichtig sein, was diese Apps alles nach Hause telefonieren. Meine sensiblen persönlichen Gesundheitsdaten möchte ich nicht in irgendeiner Cloud haben. Das sind einfach nur die Computer fremder Leute.

 
Icon_missing_medium Bleifrosch 3 Beiträge

Also meiner Meinung nach, ist das häufig nur Geldabzockerei. Klar gibt es sicherlich manche Inhalte, welche sich lohnen zu sehen, aber im Großen und ganzen, denke ich, dass man entweder in einen Kurs gehen sollte und dort vor Ort Meinungen von professionellen Trainern erhalten, oder sich selber einen Plan ausarbeiten.

 
Pnuxl8hg_400x400_1_medium Naruto 54 Beiträge

Hi ^^

An sich finde ich, dass es wirklich keine schlechte Idee ist.

So kann man von zuhause aus seine Übungen machen und danach schön auf die Couch :P Aber der Nachteil ist, dass man sich wirklich erst einmal dazu aufrappeln muss das man es macht – wenn man ins Studio geht dann muss man ja was machen und zuhause kann man auch gerne mal was schleifen lassen.

In meinem Fall war es auch so, dass ich in einem Studio angemeldet war aber dann auch das Fit Premium in Düren kündigen  lassen habe weil ich nicht mehr so zufrieden war.

Seitdem mache ich meine Übungen auch von zuhause aus. Zwar muss ich mich echt zusammenreißen aber so muss es nun laufen bis ich dann mal ein gutes Stuido entdeckt habe.

Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren beta / allgemein Eure Meinung zu Online-Fitness-Programmen?