MeinSportplatz
Umfrage_2018

Foren laufen / Laufen allgemein Blasen an den Füßen ab ca. km 20

Blasen an den Füßen ab ca. km 20

Abonniere Blasen an den Füßen ab ca. km 20 14 Beiträge, 11 Stimmen

 

Mso65441_medium karinauslohe 7 Beiträge

Hallo, ich laufe mir so ab ca. km 20 immer furchtbare Blasen an meinen kleinen Zehen- mal rechts, mal links, mal beide Seiten. Wer kennt das auch und hat einen Tipp, wie ich das Problem in den Griff bekommen kann. Mit "Zähne zusammen beißen " schaffe ich dann schon knappe 30 km. Aber wenn ich so einen Marathon laufen will- na ja…..!? Trage einen Asics GT 2140 der bis 20 km auch sehr gut passt,d. h. den Schuh merke ich bis dann garnicht. Müssen sich meine Füsse erst an längere Strecken gewöhnen? Ich hoffe, es kann mir jemand einen Tipp geben. Bedanke mich schon mal im voraus!

 
Zieleinlauf_online_medium Brueller1 261 Beiträge

Hallo Karin!

 

Blasen sind ein leidiges Thema und Du wirst hier sicher nicht DEN ultimativen Tipp bekommen. Fehlerquellen gibt es viele, da sind die Socken, die Schuhe, die Hautpflege, der Laufstil, die Gewöhnung…

 

Ich selbst habe die Erfahrung gemacht, dass die Schuhe nicht zu eng, die Socken nicht zu weit und zu dick, die Haut nicht zu trocken, aber auch nicht zu sehr gefettet sein darf und schliesslich muss man sich an lange Strecken erst gewöhnen… Hautpflegmittel, Socken und Schuhe gibt es ja nun in Hülle und Fülle, da immer die richtige Kombi zu finden, ist nicht leicht. Letzte Woche noch bei meinem langen Lauf (30 km) hatte ich eine Riesenblase unter meinem rechten Fuß, so dass ich anhalten und die Aufstechen musste, um weiterzulaufen. Es war bestes Wetter, moderates Tempo, dünne Laufsocken und eingelaufene Schuhe, alles perfekt, trotzdem eine Blase, ärgerlich!

 

Gerade komme ich von einem langen Lauf, gleiche Socken, gleicher Schuh, 37km, Starkregen ohne Pause :-((, aber KEINE BLASE! Komisch, oder??

Also auf ins Training und eine blasenfreie Zeit!

 

Sportlicher Gruß, Martin

 
Icon_missing_medium quo_vadis 1 Beitrag

Hallo Karin,

Brueller1 hat ja schon gute Tips gegeben.

Ich kann höchstens noch vorschlagen Laufschuhe vom Laufsport-Fachgeschäft zu kaufen, da es sich hierbei um zu enge Laufschuhe handeln könnte.

Die Füsse müssen sich normalerweise nicht an eine Längere Strecke gewöhnen (jedenfalls wenn es um die Haut geht). Anders sieht es natürlich bei der Muskulatur, den Sehnen und Knorpeln aus, die über längere Zeit sich an die Entfernung gewöhnen müssen.

Desweiteren ist Hirschtalk-Creme ganz gut geeignet um die Blasen zu vermeiden. Sollte aber nicht zu stark und unmittelbar vor dem Laufen aufgetragen werden.

Also auf gehts

Viele Grüße

Ralf

 
Deichkieker_medium Deichkieker 87 Beiträge

Hi Karin,

laufe mir nach Jahren abundan auch noch mal eine Blase. Lässt sich nicht ganz vermeiden. Zu viele Fehlerquellen! Trotzdem einige Tips:

- Füsse vermessen lassen! Meist bekommt man beim Kauf eines Schuhes das umsonst. ( Gutes Fachgeschäft o.      Orthopädie Fachladen ). Wobei letzterer wohl besser ist! Bei unserem hab ich dann auch gleich den passenden Schuh gefunden. Was für´n Zufall. Wenn man weiss wo es drückt, kann man ja hinterher auch wo anders kaufen.

- Der Schuh muss passen, nicht schick aussehen. Könnte ich auch eine Schote erzählen.

- Socken, kauf dir Laufsocken ( Lidl, Aldi oder Falke ). Normale schaffen das nicht, ausser Probbleme!

- Melkfett! Ab HM reibe ich mir direkt vor dem Anziehen der Socken dünn die Füsse ein. Du könntest damit schwimmen gehen und dann laufen. Es wäre immer noch Fett dran. Es pflegt auch gut und ist billig. Auf jedem Tingel o. Bauernmarkt zubekommen.

- Noch mal Socken. Wenn du gerade zwischen zwei Grössen liegst ( Grösse 24 -30 o. 30 – 38 ) nimm die kleineren. Mach ich schon seid Jahren, sie waren nie zu klein.

- Wieder Socken. Ich trage auf den Langenstrecken immer ein paar getragene Socken. Da man ja 1-2 Tage vorher kurz gelaufen ist, zieht man die wieder an! Ich weiss viele werden äh sagen. Aber erstens ist die Nase min. 1,20 höher und zweitens die Füsse heile.

- Ich weiss noch einen. Schuh so weit vor dem anziehen öffnen das der Fuss von alleine reinfällt. Sonst könnte man den Socken verschieben und merkt die Falte erst wenn es zu spät ist!

Es gibt schon ne Menge zu beachten vor den langen Kanten. Ich hoffe ich konnte helfen und ein paar Tip´s beisteuern.

 

So long, good run   Dk

 
Zieleinlauf_online_medium Brueller1 261 Beiträge

Hallo Deichkieker!

Das waren jetzt so viele gute Tipps, da werde ich mir das eine oder andere rausgucken, danke auch! :-)

 

Sportliche Grüße, Martin

 

 
Koeha09snr2322a_medium crok 15 Beiträge

Mich wundert, dass es noch keiner gesagt hat (oder?), aber ich klebe die problematischen Stellen vor langen Läufen mit Leukoplast ab. Das hilft oftmals. Des Weiteren kann man es auch mal mit zweilagigen Socken versuchen (siehe z.B. www.triathlon.de/wrightsock-zweilagige-socke-gegen-blasenbildung-1808.html)

crok

 
Img_1291_medium denni79 93 Beiträge

Blasen könne auch entstehen, wenn sich Restbestände von Waschmittel in den Socken befinden. Ein Tipp vom Militär, immer Socken 2 Tage vorher tragen. Es hilft, hatte nie bei Märschen und jetzt bei Wettkämpfen blasen.

Zusätzlich laufe ich kleine Strecken Barfuß. Das stärkt nicht nur die Muskeln in der Fußsole. So bekommt man auch etwas Hornhaut an den Füßen. 

 

 
Mso65441_medium karinauslohe 7 Beiträge

Hallo alle zusammen,

erstmal vielen Dank für die vielen Tipps! Ich habe auch schon einige Maßnahmen getroffen: die Schuhe waren zu Eng, ich habe jetzt ein breiteres Model. Der Tipp mit dem Hirschtalg war auch super, habe mir den von der Firma Scholl gekauft, hat bei meiner letzten Strecke (17,5 km) funktioniert. Trage jetzt Socken von X-Socks, die sind im Zehenbereich besser. Werde meine Socken ab jetzt auch nicht mehr gleich nach jedem Lauf waschen. In der Drogerie habe ich von Compeed Blasenpflaster gefunden, dass sehr zu empfeheln ist! Es gibt das für die Zehen, Ferse und Fußsohle. Es ist gepolstert und schützt so die empfindliche Stelle. Damit konnte ich ganz gut laufen! Trotzalledem bin ich auch weiterhin für jeden weiteren Tipp dankbar!!! Meine nächste längere Strecke kommt bald (25km), mal sehen,wie es mir bzw. meinen Füssen dann geht. Ist echt Ärgerlich, wenn so ´ne blöde Blase einen lockeren langen Lauf ausbremst- bin nämlich auf den Geschmack gekommen. Also Danke nochmal für die o. g. Tipps und für die, die da noch kommen!!! karinauslohe

 
Eifel-m_medium spasslaeufer... 349 Beiträge

Ich würde gerne auch einen Ratschlag zum Thema Blasen an den Füßen bekommen. Was macht ihr, wenn während des Laufs eine Blase ensteht? Gestern ist mir das nach 10 km passiert und zum Ziel war zum Glück nicht mehr weit. Was hätte ich machen können, wenn es ein Marathon gewesen wäre?

Grüße vom Spaßläufer

 
Img_4508_medium quickGeorg 186 Beiträge

Hi,

ich habe eigentlich nicht oft Probleme mit Blasen, schon garnicht während des Laufes, wenn, dann krieg ich das erst nachher mit …

Als Grund dafür habe ich i.d.R. zu schmale Schuhe (Scheuerstelle unterm Fuß), aber als Tipp für danach kann ich nur (die Fremdenlegionsbewärte) Empfehlung abgeben, mit einer Nadel einen Wollfaden durch die Blase zu ziehen. Die Flüssigkeit kann über den Faden abgeleitet werden, die empfindliche Haut unter der Blase ist aber noch durch die "alte, absterbende Haut" geschützt. Ohne den Faden würde sich die Blase schnell wieder verstopfen und der Schmerz bleibt, mit Faden übersteht man auch den nächsten Marsch/Lauf.

Auch wenn einige jetzt sicher den Kopf schütteln, es ist logisch und es funktioniert! Man muß sich nur überwinden, den Faden durch die Blase zu ziehen. (Beim 2. Mal ist schon nicht’s mehr dabei, und man fragt sich, warum das nicht Allgemeinwissen ist – tut ja noch nicht mal weh!)

Also: Blase – egal,kann mich nicht bremsen, weiter geht’s!

Hat jemand ähnliche Tipps? Nicht nur auf Blasen bezogen? Raus damit, damit wir alle davon profitieren.

LG,

qG

 
Eifel-m_medium spasslaeufer... 349 Beiträge

Also bisher bin ich immer ohne Nadel und Faden losgelaufen. Ist eine nette Idee für hinterher, aber im Akutfall?

 
Gw_eyk_1_medium schamper 7 Beiträge

hi,
ihr habt wirklich super tipps und ich gebe auch mal meine erfahrungen zu besten.
meine laufschuhe kaufe ich 1,5- 2 nummern größer als normal bei meinem orthopädischen schuhmacher mit laufladen. da bekomme ich eine super beratung und immer die passenden schuhe. meine laufsocken kaufe ich auch immer etwas kleiner und zu langen läufen nehme ich auch meist getragene. zusätzlich creme ich meine füße mit vaseline ein und habe damit noch nie blasenprobleme gehabt.
grüße schamper

 
Icon_missing_medium Timo82 1 Beitrag

Also ich hab schon weit vor 20km Blasen bekommen zu Anfangs. Habe dann vieles versucht, unter anderem auch empfindliche Stellen abkleben und so weiter….ich glaube aber (und das war zumindest bei mir so), dass der größte Hebel an dem du ansetzen kannst die Socken sind. Da gibts wirklich einen brutalen Unterschied zwischen einfachen Tennissocken und richtigen Sportsocken die für maximale Belastung konzipiert sind. In den oberen Kommentaren hab ich von Aldi, Lidl, Falke gelesen. Ich habe selbst Socken von Falke und fahre damit sehr gut. Für hohe Qualität würde ich ehrlichgesagt nicht zu Aldi,Lidl und co gehen….die Sportsocken von Falke findest du unter anderem hier: http://www.falke.com/de/sport/socken.html

 
Avatar16_medium Joern75 58 Beiträge

Kann mich einigen Vorredner nur anschließen: Für mich machen die Socken den Unterschied. Habe mir gute Laufsocken für ca. 20€ zugelegt, seitdem habe ich keinerlei Blasen mehr.

Zum Antworten auf das Thema musst du dich anmelden

Foren laufen / Laufen allgemein Blasen an den Füßen ab ca. km 20